Mai Nishikata

 4 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Game - Lust ohne Liebe 01, Venus Capriccio 01 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Game - Lust ohne Liebe 03
Erscheint am 25.10.2018 als Taschenbuch bei Altraverse GmbH.
Lip Smoke
 (3)
Neu erschienen am 26.07.2018 als Taschenbuch bei Altraverse GmbH.
Game - Lust ohne Liebe 02
 (3)
Neu erschienen am 26.07.2018 als Taschenbuch bei Altraverse GmbH.
Game - Lust ohne Liebe 04
Erscheint am 17.01.2019 als Taschenbuch bei Altraverse GmbH.

Alle Bücher von Mai Nishikata

Sortieren:
Buchformat:
Mai NishikataGame - Lust ohne Liebe 01
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Game - Lust ohne Liebe 01
Game - Lust ohne Liebe 01
 (6)
Erschienen am 26.04.2018
Mai NishikataVenus Capriccio 01
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Venus Capriccio 01
Venus Capriccio 01
 (6)
Erschienen am 07.12.2010
Mai NishikataLip Smoke
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lip Smoke
Lip Smoke
 (3)
Erschienen am 26.07.2018
Mai NishikataGame - Lust ohne Liebe 02
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Game - Lust ohne Liebe 02
Game - Lust ohne Liebe 02
 (3)
Erschienen am 26.07.2018
Mai NishikataVenus Capriccio 04
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Venus Capriccio 04
Venus Capriccio 04
 (2)
Erschienen am 06.06.2011
Mai NishikataVenus Capriccio 03
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Venus Capriccio 03
Venus Capriccio 03
 (2)
Erschienen am 05.04.2011
Mai NishikataVenus Capriccio 05
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Venus Capriccio 05
Venus Capriccio 05
 (2)
Erschienen am 01.08.2011
Mai NishikataVenus Capriccio 02
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Venus Capriccio 02
Venus Capriccio 02
 (1)
Erschienen am 08.02.2011

Neue Rezensionen zu Mai Nishikata

Neu
Kathaaxds avatar

Rezension zu "Lip Smoke" von Mai Nishikata

Die Liebe kennt kein Alter
Kathaaxdvor 2 Monaten

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Hier hat mich der Klappentext neugierig gemacht, aber auch das Cover sieht schon sehr interessant aus und weißt auf eine Liebesgeschichte hin. Es handelt sich hierbei auch um eine unschuldige Liebegeschichte, angeblich. Man lernt zu Anfang die Schülerin Setsuna kennen und auch den Schriftsteller Kazuki, der für mich am Anfang nicht gerade der gut aussehnde Mann war. Er hat einen Auftrag bekommen, ein Artikel zu schreiben aber er hat eine Schreibblockade. Da steht Setsuna vor der Tür, die als Praktikantin bei dem Herausgeber arbeitet, bei dem auch Kazuki arbeitet. Er bekommt die Idee, sie zum Recherche zweck anzuheuern. Am Anfang ist sie noch unsicher, ob er für diesen Perversling arbeiten soll. Doch dann entscheidet sie sich, es mal zu versuchen mit dem Gedanken, das dabei doch nichts passiert und wen doch, holt sie die Polizei. Im ersten Teil kommt es dabei zum Kuss, der sowohl für Setsuna als auch für Kazuki alles verändert und der so nicht geplant war. Danach brauch er Setsuna immer öfters für irgendwelche Geschichten, bis sie ihm ihre Gefühle gesteht. Ab da fängt Kazuki an, abstand von ihr zu nehmen.

Der Zeichenstil fand ich dabei sehr schön. Am Anfang sah Kazuki wirklich wie ein herunter gekommener Schriftsteller aus, der nur raucht, trinkt und Frauen für Geld bezahlt. Aber dank Setsuna lernt man ihn auch anders kennen, sogar teilweise sexy. Beide haben ein Altersunterschied von 16 Jahren. Setsuna ist 16 Jahre alt und Schülerin und Kazuki ist 32 Jahre. Dieser Altersunterschied bringt erstmal zweifel bei Setsuna auf, doch Kazuki scheint damit keine probleme zu haben. Bis kurz vor dem Schluss. Ich fand die Charakter sehr interessant, vorallem Kazuki, der sich ab und zu sogar Setsuna angepasst hat. Man spürt auch förmlich das Knistern der beiden. Dabei merkt man, das Liebe kein Alter hat. 

Schade das dieser Manga ein Einzelband ist, ich hätte mich sogar auf mehr von Setsuna und Kazuki gefreut. In der Story kamen auch einige überraschungen auf, obwohl das Ende doch vorhersehbar war. Das Ende des Mangas ist auch noch mit einer Bonusgeschichte versehen, die ich genauso süß fand, sogar einbisschen besser als die eigentliche Story. Trotzdem kann ich diesen Manga nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Flidras avatar

Rezension zu "Game - Lust ohne Liebe 02" von Mai Nishikata

Der tatsächliche Plot beginnt!
Flidravor 2 Monaten

Erster Eindruck: 

Da der erste Band so vielversprechend war, hatte ich gehofft, dass es zwischen Sayo und Ryochi weiter stark knistert.

Fazit: Der tatsächliche Plot beginnt!

Das Cover hat sich zu Band eins nicht wirklich verändert.
Die Positionen von Sayo und Ryochi haben sich auf die andere Seite verlagert und die Schrift ist nun pink anstatt rot. Das Cover hat aber wenig von der erotischen Stimmung eingebüßt, denn heiß sieht es alle mal aus!

Der Zeichen- und Erzählstil hat sich nicht nennenswert verändert und ist im Prinzip geblieben wie er war.

Die Story nimmt nun langsam Fahrt auf. Nachdem wir in Band eins eine Plot- und Charaktervorstellung bekommen hatten, wird nun in Band zwei an der Story und den Charakteren gefeilt.
Es gibt auch einige Sex Szenen mehr in diesem Manga, aber es ist doch recht überschaubar gehalten, da man bei den Szenen mehr auf die Gedanken von Sayo fixiert ist. Darüber hinaus haben wir auch die einen oder anderen Büroszenen mit den Kollegen, die mir recht gut gefallen haben, da sie den typisch japanischen Alltag widergespiegelt haben.

Sayo ist und bleibt auch hier wieder durch und durch Karrierefrau. Sie nimmt sich wieder eine ganze Menge Arbeit vor, ist jedoch nachdenklicher geworden, was Ryochi betrifft. Sie redet sich immer wieder ein, alles was er sagt sei ein Spiel und Lüge, was sie ihre eigenen Gefühle verdrängen lässt. Nishitaka versucht durch den Zeichenstil zu unterstützen, in welchem Moment sich Sayo befindet. Zum Beispiel trägt sie bei der Arbeit einen festen und glatten Pferdeschwanz, während sie privat mit Ryochi die Haare offen trägt. Während sie die Haare offen trägt, kriegen wir durch den Dialog mit sich selbst viel von Sayo's Innenleben mit. Sayo hinterlässt bei mir in diesem Band offene Fragen. Unter anderem, wieso sie so ist, wie sie ist.
Ryochi bleibt mir weiterhin ein Rätsel. Zum einen wirkt er weiterhin wie ein Playboy nach außen hin und ist privat mit Sayo, wie ein Mann, der um die Gunst einer Frau kämpft. Zum anderen gibt er sich in kurzen Zwischensequenzen, wenn er alleine ist, recht geheimnisvoll. Er hat definitiv etwas zu verstecken! Und dann gibt es noch die eine oder andere Szene, wo man sich schon denkt, er ist eifersüchtig, um es dann aber mit ein paar Sätzen zu relativieren. Man weiß so gar nicht, ob es ein Spiel ist für ihn oder doch viel mehr.
Zwischen den beiden knistert es heftig und ich fiebere, während ich lese, wirklich mit.

Insgesamt hinterlässt dieser Band wirklich einige Fragen und ich würde am liebsten direkt weiterlesen. Ich muss einfach wissen wie es weiter geht.
Das einzige, was mich auch in Band eins störte, sind die Dialoge. Für fünf Kirschblüten, müsste es einfach mehr Tiefe in den Dialogen geben, die diese dann einfach länger gestalten würden.

Wem würde ich das Buch empfehlen ?:

Meine Empfehlung bleibt bestehen. Wer glaubt Mangas für über zwanzig Jährige gibt es nicht, falsch gedacht! Dieser Manga ist für die ganzen Frauen etwas, die mittlerweile im Beruf oder im Studium stecken. Kitschiges Liebesdrama Fehlanzeige!

Kommentieren0
0
Teilen
Schuggas avatar

Rezension zu "Game - Lust ohne Liebe 01" von Mai Nishikata

Erotisches Spiel einer Karrierefrau
Schuggavor 4 Monaten

Karrierefrau Sayo hat ein Problem - oder vielmehr die Männer haben ein Problem mit ihr: Sie ist ihnen zu sehr mit dem Job liiert, das schreckte bisher jeden Liebhaber ab. Bis der neue Kollege ihr völlig unverblümt Avancen macht und Sayo sich auf ein erotisch Spiel mit ihm einlässt: Lust ohne Liebe.

Ein sehr ansprechend gezeichneter Manga für Erwachsene, und nicht nur für Frauen. Vor allem durch seine klaren Linien besticht dieser Manga und macht dadurch optisch was her. Die Charaktere selbst wirken noch ein wenig oberflächlich, Sayo mir manchmal etwas zu passiv. Sehr gefällt mir auch, wie Sayos Probleme einer Karrierefrau in Japan dargestellt werden, dort ist eine beruflich erfolgreiche Frau den Männern noch sehr suspekt. Kitsch wird man in diesem Manga vergeblich suchen, dafür mit ein paar sehr schönen erotischen Szenen belohnt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks