Maik Stefan Link Entvölkerung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Entvölkerung“ von Maik Stefan Link

Die wilden Partyzeiten des 32-jährigen Vincent endeten abrupt, als eine tödliche Pandemie um den Globus wütete und die Erde um 70 % der gesamten Menschheit entvölkerte. In der wunderschönen Melanie findet er eine tapfere Mitstreiterin und gemeinsam versuchen beide, Rücken an Rücken, in einem brutalen Sog aus Mord, Raub, Totschlag und Vergewaltigung zu überleben. Darum flüchten beide in das Heimatdorf von Vincent. Mit wenigen anderen Überlebenden stellen Vincent und Melanie dort eine sehr schlagkräftige Bürgerwehr auf die Beine und drehen nun den Spieß um. Das sich selbst versorgende Heimatdorf von Vincent wird zu einem sicheren Zufluchtsort für Menschen mit Moral. Entvölkerung: Ein Alptraum aus Tod, Blut, Gewalt, Kannibalismus und einer unendlichen Liebe.

Stöbern in Romane

Die Phantasie der Schildkröte

Ganz langsam schlürfen, äh lesen - und mit Edith er/aufwach(s)en :)

Cappukeks

Sieben Nächte

Gute Ansätze und schöne Sprache.

Lovely90

QualityLand

Bitterböse, saukomisch und einfach nur genial!

Estel90

Das geheime Leben des Monsieur Pick

Interessanter Stil, eine Geschichte, die ich so nicht vorhergesehen habe, liebenswerte Charaktere, "Bücher" als zentrales Thema - gefällt!

once-upon-a-time

Der gefährlichste Ort der Welt

der gefährlichste Ort liegt in dir selbst, wenn du noch nicht weißt, was dein Handeln für Folgen hat

ulliken

Als wir unbesiegbar waren

Eine schöne Geschichte über Freundschaft und ihre Bedeutung fürs Leben.

hello_marlie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht mein Fall

    Entvölkerung

    P_Gandalf

    29. September 2016 um 19:20

    und ich glaube, dass muss jeder für sich ganz persönlich entscheiden.Der Autor schreibt gut, flüssig ohne Pathos und unendliche Wiederholungen. Die Story ist plausibel, der Charakter Vinz kommt wirklich gut rüber. Das Buch ist spannend.Warum dann nur 3 Sterne?Herr Link beschreibt ausführlichst, wie Vinz z.B. seine Splitterbomben baut. Seitenlange Beschreibungen, wie er vorgeht, welche Chemikalien er benutzt, die Schwierigkeiten, das fertige Material vom Labor - netterweise eine Kläranlage :-) - zu seiner Wohnung zu transportieren. Sehr, sehr viel Detail - und genau dort hat mich der Autor abgehängt. 50 Seiten+ ohne das die Handlung wirklich vorangeht. Vielleicht hat hier ein ordentlicher Lektor gefehlt?Für mich Schade - aber ich glaube ganz bestimmt, dass das Buch und seine Fortsetzung seine Leser findet. Etwas mehr Werbung täte garantiert gut.Zur Story:Vincent (Vinz) ist ein naturverliebter Kiffer und Kampfsportler, der nach einer Ausbildung zum Metzger zum Fachmann für Abwasserwirtschaft umsattelt. Nebenbei eignet er sich tiefe Kenntnisse im Labor und in der Schlosserei der Kläranlage an.Während eines mehrtägigen Wandertrips kommt es zum Ausbruch einer neuen Krankheit, die binnen kurzer Zeit alle Winkel der Erde erreicht und 70% der Menschen tötet. Link beschreibt das Chaos und den einsetzenden Verlust jeglicher Ordnung hervorragend; ja beängstigend. Schnell muss begreifen, dass jetzt die Zeit der Schläger und Chaoten anbricht, die ohne Sinn und Verstand Jagd auf jedermann machen. Ein bekanntes Motiv solcher Romane. Er reagiert darauf in dem er seine Wohnung zur Festung macht und ...aber lest selber ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks