Neuer Beitrag

neobooks

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Bordeaux, 1886. Eugène Tisson steht kurz vor dem wissenschaftlichen Durchbruch: Er kann nachweisen, dass die Hysterie nicht nur Frauen befällt. Doch er hat die Beharrungskräfte des medizinischen Establishments unterschätzt. In dem damals aufflammenden Streit über die Ursachen der Hysterie gerät er zwischen die Fronten.

Herzlich willkommen zur Leserunde von "Die Leiden des Henri Debras" von Maike Braun!

Klappentext
„Die Hysterie“, sagte er, „aus dem Griechischen hystéra für Gebärmutter abgeleitet, ist eine Frauenkrankheit.“
 
Das ist die gängige Lehrmeinung im Bordeaux des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Doch der angehende Arzt Eugène Tisson ist überzeugt, dass auch Männer an Hysterie erkranken können. So diagnostiziert er bei dem Bauklempner Henris Debras nicht nur diese Krankheit, sondern eine bis dato völlig unbekannte Variante: die hysterische Wandersucht oder Fugue. 
 
Der Fall des seltsamen Fugueur aus Bordeaux spricht sich bald im medizinischen Establishment Europas herum. Tissons Professor und Doktorvater erkennt die Chance, sich und Bordeaux zu profilieren, und drängt Tisson zu immer neuen Experimenten an seinem Patienten. Schließlich verlangt er, dass Tisson die ungewöhnliche Wandersucht Henris auf einem Kongress präsentiert. 
 
Tisson befürchtet, dass Henri einer öffentlichen Zurschaustellung nicht gewachsen ist und gerät zunehmend in dem damals aufflammenden Streit über die Ursachen der Hysterie und die geeignete Heilmethoden zwischen die Fronten. Er steht vor der Wahl, seine wissenschaftliche Ruf oder seinen Patienten zu retten.

Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.

Du möchtest in den Lostopf hüpfen?

Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Autor: Maike Braun
Buch: Die Leiden des Henri Debras

HensLens

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Da ich mich sehr für wissenschaftlich-inspirierte Romane interessiere, möchte ich mich gerne für ein Exemplar bewerben. Gerade der Zwiespalt zwischen wissenschaftlicher Selbstverwirklichung und dem Schutz des Patienten klingt sehr spannend.

tob82

vor 12 Monaten

Plauderecke

Sehr schade, dass es nur eBooks gibt! Würde das Buch sehr gerne lesen.

Beiträge danach
18 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Bluesky_13

vor 11 Monaten

Teil 4: Kapitel 10 - Ende: Der Beweis: Der Beginn einer neuen Denkweise
Beitrag einblenden
@Siko71

So, diesmal kann ich nur Dir zustimmen. Den mag ich auch nicht. Immer und überall taucht der auf und stiftet auch noch Unfrieden. Aber man sieht hier halt auch damals war schon Vitamin B sehr ausschlaggebend

Bluesky_13

vor 11 Monaten

Teil 4: Kapitel 10 - Ende: Der Beweis: Der Beginn einer neuen Denkweise
Beitrag einblenden

Hypnose scheint wohl damals ein Allheilmittel für die Hysterie gewesen zu sein. Tisson hängt sich so rein und forscht und experimentiert auf dem Gebiet. Man merkt auch, das er Beweise bringen will, ohne die Patienten so zu foltern.
Plötzlich sind so viele Ärzte da und beäugen alles sehr kritisch.
Das Ende fand ich schon etwas traurig. Tisson war mir der liebste hier in diesem Werk. Er war so ehrlich und so treu gegenüber seinen Freunden. Er war sehr hilfsbereit und hatte auch immer in offenes Ohr.

Siko71

vor 11 Monaten

Teil 4: Kapitel 10 - Ende: Der Beweis: Der Beginn einer neuen Denkweise
Beitrag einblenden

Wow, beeindruckendes Ende. Muß ich erstmal sacken lassen. Rezi folgt.

Siko71

vor 11 Monaten

Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier meine Rezie. Vielen Dank das ich mitlesen durfte. Es war für mich sehr interessant, da ich mich mit diesem Thema noch nicht auseinandergesetzt habe. Obwohl ich schon viele historische Romane mit dem Thema Heilung usw. gelesen habe.

https://www.lovelybooks.de/autor/Maike-Braun/Die-Leiden-des-Henri-Debras-1468329823-w/rezension/1504353698/

Bluesky_13

vor 11 Monaten

Rezensionen

So, hier nun meine Rezi.
Das war eine sehr interessante Geschichte, vielen Dank das ich dabei sein durfte. Es gibt Dinge, in dieser Geschichte, da denkt man noch länger darüber nach.

mbautorin

vor 11 Monaten

Rezensionen
@Bluesky_13

Es freut mich zu hören, dass Ihnen die Geschichte gefallen hat und nach dem Lesen noch nachhallt.
Mit den besten Wünschen
Maike Braun

mbautorin

vor 11 Monaten

Rezensionen
@Siko71

Vielen Dank für die Rezension und das Kompliment bzgl. Schreibstil und Recherche. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Mit den besten Wünschen
Maike Braun

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.