Maike Hallmann Vertigo

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vertigo“ von Maike Hallmann

Der neue Roman der „Shadowrun“-Erfolgsautorin von „Pesadillas“ Dies sind die Abenteuer der Katzenschamanin Vertigo in der Welt von „Shadowrun“. Mit ihrem einzigartigen Talent, Ärger anzuziehen, muss sie sich immer wieder aus schwierigen Situationen herauslavieren – doch als ein Schatten aus ihrer Vergangenheit wiederkehrt, scheint ihr das Glück endgültig abhanden gekommen zu sein: Vertigo steht vor ihrer bisher größten Herausforderung …

Stöbern in Science-Fiction

The Ark - Die letzte Reise der Menschheit

Spannende Geschichte, für meinen Geschmack etwas zu viel Thriller und zu wenig Sci-Fi, aber sehr unterhaltsam.

Tallianna

Superior

Absolut Spannend!

ChristineChristl

Zeitkurier

Spannend, aber auch tw verwirrend und mit einem - in meinen Augen - unmöglichen Ende ...

wortgeflumselkritzelkram

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gute Unterhaltung, leider (noch?) nicht verfilmt

    Vertigo
    BerndNiklas

    BerndNiklas

    26. November 2013 um 10:36

    SHADOWRUN ist eine lange Taschenbuch-Reihe des Heyne-Verlages. Dort als Science-Fiction-Reihe eingestuft, von anderen jedoch als Fantasy-Reihe bezeichnet, würde ich sagen: Die Wahrheit liegt dazwischen. Für mich ist es SCIENCE-FANTASY :-) Mich fasziniert an dieser Reihe das Gegenüber von Hightech und magischen Elementen. Für viele ist dies ein Widerspruch an sich. Für mich macht jedoch genau das den Reiz der Serie aus. Was mir an der Grundkonstruktion nicht so gefällt ist der tewas apokalyptische Background. Allerdings muss ich eingestehen, dass dies manchmal auch seinen Reiz für die Plotentwicklung hat. Denn so können ohne große Schwierigkeiten extreme differierende äußere Rahmenbedingungen für die Handlung geschaffen werden. Nicht alle gelesenen Romane dieser Reihe haben mir gefallen; auch wenn sie gute Unterhaltung waren, nein sind. VERTIGO ist nach meiner Einschätzung einer der besseren Romane. Die Schreibe ist flott und lebendig, die Handlung spannend, überraschend, interessant und mein Kopfkino hatte jederzeit Futter, um sich tolle Szenen auszudenken. Fazit: Diesen Roman würde ich nur zu gerne in einer modernen 3D-Verfilmung sehen!

    Mehr
  • Rezension zu "Shadowrun. Vertigo. Ein Roman in der Welt von Shadowrun" von Maike Hallmann

    Vertigo
    CatherineMiller

    CatherineMiller

    15. May 2010 um 19:16

    Vertigo ist nach Pesadillas der zweite Roman von Maike Hallmann, den ich gelesen habe und wieder war ich positiv überrascht. Trotz meiner deutlich höheren Erwartungen an die Autorin nach dem Lesen des ersten Romans, hat sie diese voll und ganz erfüllt. Spannend und flüssig zu lesen, einige nette, überraschende Wendungen inklusive, bietet der Roman nicht zuletzt aufgrund seiner sympathischen Hauptfigur Vertigo ein angenehmes Lesevergnügen. Man leidet mit Vertigo, schüttelt ab und an schmunzelnd den Kopf über sie und nicht selten wünscht man sich doch ein paar ihrer Eigenschaften - kurz: man kann sich trotz ihrer gelegentlichen Über- und Abgedrehtheit problemlos in sie hineinversetzen. Abwechslung im Schreibstill schafft der gelegentliche kurze Wechsel von Vertigos Ich-Perspektive in die ihres Gegenspielers, die von einem Erzähler in der 3. Person widergegeben werden. Zudem sorgt der frische, beinahe jugendliche Stil dafür, dass man als Leser nicht einmal das Aufkeimen von Langeweile oder Langatmigkeit verspürt, trotz einiger extensiver Gedankengängen der Protagonistin, die sich jedoch an den richtigen Stellen mit rasanter Action kreuzen. Einen kleinen Abzug gibt es allerdings für die mangelnde Ausarbeitung des Haupt-Gegenspielers. Dieser wirkt im Vergleich zur liebevoll gezeichneten Vertigo und ihres direkten Umfelds ein wenig blass und farblos. Hier hätte etwas mehr Detailreichtum und Tiefe sicher nicht geschadet, doch darüber lässt sich hinwegsehen. Insgesamt ein sehr lohnendes Buch - gesetzt den Fall natürlich, man mag das Shadowrun-Universum ^^

    Mehr
  • Rezension zu "Vertigo" von Maike Hallmann

    Vertigo
    Flamirodon

    Flamirodon

    28. December 2009 um 11:36

    Wenn man sich schonmal mit dem Shadow-Run-Universum beschäftigt hat, bekommt man eigentlich schon einen sehr guten Einstieg in die Thematik. Die Story hat eine Mischung aus Haupt- und Nebenhandlung. So dass man einerseits, etwas in dem Alltagsleben von Tacoma Raines herumdümpelt um dann gegen Ende der Story wieder zum Hauptstrang zurückkehrt. Auf jeden Fall eine unterhaltsame Story für alle die Science-Fiction mögen.

    Mehr