Maike Stein

 4,1 Sterne bei 288 Bewertungen
Autorenbild von Maike Stein (©Mandy Simon / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Maike Stein

Maike Stein ist Autorin und Übersetzerin und hat Ausbildungen als Clown, Betriebswirtin und Fremdsprachenkorrespondentin absolviert. Sie ist Jahrgang 1969 und lebt seit frühester Kindheit in Berlin. Hier hat sie eine Lesebühne mitgegründet und sich nach diversen Jobs in ihren Ausbildungsberufen fürs Schreiben entschieden.

Neue Bücher

Cover des Buches Theodosia – Buch zur TV-Serie (ISBN: 9783570180839)

Theodosia – Buch zur TV-Serie

Neu erschienen am 14.12.2022 als Gebundenes Buch bei cbj.

Alle Bücher von Maike Stein

Cover des Buches Irresistible - Ein Baby kommt selten allein (ISBN: 9783736305663)

Irresistible - Ein Baby kommt selten allein

 (103)
Erschienen am 07.09.2017
Cover des Buches Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (ISBN: 9783473544752)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

 (39)
Erschienen am 22.07.2020
Cover des Buches Das magische Fundbüro (ISBN: 9783505150265)

Das magische Fundbüro

 (32)
Erschienen am 21.07.2022
Cover des Buches Tagebücher lügen nicht (ISBN: 9783841502810)

Tagebücher lügen nicht

 (30)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Wir sind unsichtbar (ISBN: 9783841503091)

Wir sind unsichtbar

 (26)
Erschienen am 01.12.2015
Cover des Buches Mein Bruder, sein bester Freund und ich (ISBN: 9781503937734)

Mein Bruder, sein bester Freund und ich

 (25)
Erschienen am 28.06.2016
Cover des Buches Ein halber Sommer (ISBN: 9783789110511)

Ein halber Sommer

 (22)
Erschienen am 22.07.2019
Cover des Buches Das Herz des Herzogs (ISBN: 9781477849767)

Das Herz des Herzogs

 (17)
Erschienen am 01.12.2015

Neue Rezensionen zu Maike Stein

Cover des Buches Das magische Fundbüro (ISBN: 9783505150265)
Musikpferds avatar

Rezension zu "Das magische Fundbüro" von Maike Stein

Magisch
Musikpferdvor einem Tag

Die Protagonistin ist Finja. Sie glaubt nicht an Magie oder Drachen. 

Doch schon bald wird sie komplett überrumpelt. Sie hat Magie!! Genau wie ihre ganze Familie. Finja gehört zur magischen Gruppe der Wortmagischen. Als sich ihre Magie zeigt, wird sie in die Welt der Magischen eingeweiht und bekommt auch Unterricht. Zusammen mit anderen Novyz (so werden die "Neuen" genannt). Doch ihr Lehrer Magystri Rogerius macht es ihr echt schwer...


Meinung:

An sich gefällt mir die Geschichte gut. Ich fand sie aber nicht so spannend, da ich schon wusste was passieren wird, da es offensichtlich ist. Dennoch hat mir der Schreibstil gut gefallen und ich habe das Buch gerne gelesen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das magische Fundbüro (ISBN: 9783505150265)
Tanpopos avatar

Rezension zu "Das magische Fundbüro" von Maike Stein

Wieso Fundbüro?
Tanpopovor 8 Tagen

„Das magische Fundbüro“ ist das erste Buch der Autorin Maike Stein, dass ich von ihr gelesen habe.
Eigentlich eine ganz schöne Geschichte, die Mädchen durchaus begeistern kann, denn die Hauptfigur, Finja, ist in weiten Teilen ihrer Persönlichkeit, wie Mädchen es heutzutage auch sind – aufgeweckt, neugierig und vieles hinterfragend; aber auch ein wenig patzig und kurz angebunden, wenn sie leicht genervt ist.
Die Geschichte wie sie ihr magisches Tier findet, ist interessant und zum Teil spannend geschrieben, wenn auch nicht immer ganz logisch. Aber so etwas schreckt Kinder meiner Erfahrung nach nicht ab, denn Fantasie geht da immer vor Logik.

Mir haben lediglich zwei Punkte an dem Buch nicht gefallen.
Zum einen der doch irreführende Titel. Denn das Fundbüro spielt an und für sich so gar keine Rolle in dem Buch. Das ist Schade. Aber was nicht ist, kann ja vielleicht noch werden. Immerhin bietet die Gestaltung der Geschichte doch verschiedene Möglichkeiten, mehr Abenteuer für Finja zu schreiben.
Zum anderen hat mich die Perlenkette bei der Befragung von Finja am Ende der Geschichte doch ziemlich angepikst.
Damit das Erwachsenengremium sicher sein kann, dass Finja die Wahrheit auf ihre Fragen antwortet, bekommt sie eine Perlenkette umgelegt, die sich zusammenzieht, wenn sie lügt. Erstens nicht nett, ich dachte aus dem Zeitalter hochnotpeinlicher Befragungsmethoden wären wir raus. Zweitens kommt da ziemlich schnell das Gefühl auf, dass Erwachsene immer davon ausgehen, dass Kinder sie anschwindeln. Hm, …

Insgesamt kein schlechtes Buch und die Mädchen in der Schulbibliothek, in die es nun wandert, werden die Geschichte sicherlich mögen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das magische Fundbüro (ISBN: 9783505150265)
Wollys avatar

Rezension zu "Das magische Fundbüro" von Maike Stein

Hübsche Geschichte mit kleinen Schönheitsfehlern
Wollyvor 15 Tagen

Mich haben sowohl der niedliche Klappentext als auch das hübsche Cover gleich auf Anhieb angesprochen. Trotzdem bin ich zu Beginn der Geschichte nicht ganz glücklich gewesen. Die Entdeckung von Finjas Fähigkeiten kam völlig aus dem Nichts, was ich mir anders erwünscht hätte. Nachdem das aber geklärt war, ging es mit einem interessanten Ausflug in die magische Welt weiter. Gerade diese hat mir sehr gut gefallen und die Ideen, wie die Magie funktioniert und wie man Gegenstände mit Zauberkräften erkennt, ist schön kindgerecht umgesetzt. Auch der Einfall, den Magiern meist tierische Begleiter zur Seite zu stellen, hat mich gefreut. Gerade Kinder lassen sich doch schnell von Tieren begeistern.
Weniger begeistert war ich zwischendurch allerdings von Finjas Benehmen. Sie war oft grundlos unhöflich, auch wenn ihr Gegenüber nur nett zu ihr sein wollte. Kein gutes Vorbild in meinen Augen, besonders eben für junge Leser nicht. Wenn man darüber hinwegsehen kann, ist es aber eine wirklich angenehm zu lesende und optisch sehr hübsch unterlegte Geschichte. Gefühlt handelt es sich auch nur um einen ersten Teil einer potenziellen Reihe, da hier auf jeden Fall der Grundstein für mehr gelegt wurde. Schade fand ich, dass das titelgebende Fundbüro praktisch keine Rolle gespielt hat. Hier würde ich mir mehr Bezug in hoffentlich folgenden Bänden wünschen. 

Fazit:
Ein nicht ganz runder, aber vielversprechender Start. Ich bin gespannt, ob eine ganze Reihe folgen wird. 

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo zusammen! 

Wir von Schneiderbuch laden Euch herzlich zur Leserunde von „Das magische Fundbüro“ von Maike Stein ein.

Ihr könnt Euch bis zum 31.08. auf eins von 20 Leseexemplaren, den gemeinsamen Austausch sowie eine Rezension zum Buch bewerben. 

Wir freuen uns auf Euch!

Hallo Zusammen!

Wir freuen uns, dass Ihr bei unserer Leserunde zu „Das magische Fundbüro“ von Maike Stein teilnehmen möchtet.
Um teilzunehmen, beantwortet bitte bis zum 31.08. folgende Frage:

  • Welches Tier oder magisches Wesen hättest du gerne als Gefährten?

Wir losen am 01.09. die Gewinne aus und verschicken die Bücher direkt im Anschluss.
Wir freuen uns auf Eure Meinungen zum Buch und auf den gemeinsamen Austausch!

Euer Schneiderbuch-Team

359 BeiträgeVerlosung beendet

Ein halber Sommer

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde. Diesmal haben wir euch »Ein halber Sommer« von Maike Stein mitgebracht.
Wisst ihr noch, wie es war, als eine Mauer Deutschland entzweite?
Bewerbt euch jetzt zur Leserunde und erfahrt mehr über den Zweispalt von Marie, wie wird sie sich entscheiden: Familie oder Liebe?

Autoren oder Titel-Cover Berlin, Frühsommer 1961. Die Grenze ist nur eine weiße Trennlinie auf den Straßen der Stadt. Die Passkontrollen sind lästig, aber halten weder Marie noch Lennie davon ab, die Grenze zu überqueren. Denn sie haben einander gefunden und damit eine Liebe, die sie beide für unmöglich gehalten hatten. Nichts kann sie trennen. Glauben sie. Doch im August reißt der Mauerbau die Stadt entzwei und die beiden Mädchen auseinander. Marie steht vor der unmöglichen Entscheidung: Beim Vater und dem jüngeren Bruder bleiben und alle Träume mit Lennie aufgeben? Oder die Flucht nach Westberlin, zu Lennie, riskieren, und die Familie nie wiedersehen?

Leseprobe via Amazon ( Blick ins Buch

Autoren oder Titel-Cover Maike Stein, 1969 geboren, hat eine Ausbildung als Clown, Betriebswirtin und Fremdsprachenkorrespondentin absolviert. Heute arbeitet die Wahl-Berlinerin, die auch eine Lesebühne mitbegründet hat, als Autorin und Übersetzerin. 

Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben, das neue Jugendbuch »Ein halber Sommer« von Maike Stein gemeinsam in der Leserunde zu lesen. Wir vergeben dafür 20 Rezensionsexemplare in Print.

Bewerbungsfrage: Was erwartest du von diesem Titel und wie ist dein Eindruck zur Leseprobe?
119 BeiträgeVerlosung beendet
lenikss avatar
Letzter Beitrag von  leniksvor 3 Jahren

Auch wenn es etwas länger mit lesen/ vorlesen gedauert hat, heute haben wir das Buch beendet und für gut befunden. Rezi ist schon geschrieben. Danke das ich hier mitlesen durfte. Hier der Link:

https://www.lovelybooks.de/autor/Maike-Stein/Ein-halber-Sommer-2000866922-w/rezension/2435786230/

Wenn du mich wirklich liebst ...

Willkommen zu einer neuen Leserunde mit Maike Stein!
Gleichgeschlechtliche Liebe ist immer noch ein Thema.
Lest in einer gemeinsamen Leserunde, welche Hürden sich einem in den Weg stellen, von der Angst vor Akzeptanz.


Sie kribbelt wunderbar. Sie lässt den Himmel noch blauer aussehen. Sie gibt einem das Gefühl, Berge versetzen zu können – die erste Liebe! Und Valeska könnte ganze Gebirge verrücken! Nicht so Inken, ihre neue feste Freundin. Nicht mal einen kleinen Stein möchte sie ins Rollen bringen, denn niemand soll wissen, dass Inken lesbisch ist. Ihre Liebe soll unsichtbar bleiben. Um Inken zuliebe die Beziehung geheim zu halten, verstrickt sich Valeska immer mehr in Lügen, bis sie eine Entscheidung treffen muss: für oder gegen Inken.



Maike Stein, 1969 geboren, ist ausgebildete Betriebswirtin, Fremdsprachenkorrespondentin und Clownin. Doch ihre Leidenschaft galt immer dem Erfinden von Geschichten. Umso glücklicher ist die Berlinerin heute, dass sie sich als Übersetzerin und Autorin ganz dem Schreiben widmen kann.



Ich suche für die Leserunde zu "Wir sind unsichtbar" von Maike Stein Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leserinnen im entsprechenden Alter!

Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.
Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage:  Findet ihr man sollte es in die Welt hinausschreien, das man auf das gleiche Geschlecht steht oder einfach leben oder geheim halten? Outing heute...

Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch.

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.


192 BeiträgeVerlosung beendet
Rose98s avatar
Letzter Beitrag von  Rose98vor 6 Jahren
Meine Rezi kommt seeehr spät, ich weiß, doch gesundheitliche Gründe haben mich leider behindert, nun da alles wieder okay ist kommt auch hier meine Rezi und entschuldigung, dass es soooo lange gedauert hat https://www.lovelybooks.de/autor/Maike-Stein/Wir-sind-unsichtbar-1160034502-w/rezension/1452527073/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks