Maike Stein Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ von Maike Stein

Seit mehr als dreißig Jahren erobert Aschenbrödel nicht nur das Herz des Prinzen, sondern auch das von Millionen Fernsehzuschauern. Der Weihnachtsklassiker in einer liebevollen Nacherzählung von Maike Stein lädt an kalten Wintertagen zum Träumen ein und ist ein echter Bücherschatz für Groß und Klein!

... auch als Buch einfach nur schön... ab 8 Jahren empfohlen und das kann ich bestätigen - 5/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters

Genauso wunderschön wie der Film. Perfekt für die Weihnachtszeit!

— books_____forever
books_____forever

Ich liebe bereits den Film dazu, er wird jedes Jahr zu Weihnachten in unserer Familie geschaut. Schön das Märchen dazu lesen zu können.

— Amelien
Amelien

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny, eine Klassenfahrt und: Achtung, gruuuuuslig!

kruemelmonster798

Der durchgeknallte Spielecontroller

Ein überraschend witziges Buch, das nicht nur für Zocker interessant sein dürfte.

ilkamiilka

Bloß nicht blinzeln!

Mal was ganz anderes - tolle Idee :)

ilkamiilka

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Buch zum Film

    Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Biene759

    Biene759

    24. August 2015 um 15:47

    Irgendeine Version von Aschenbrödel / Aschenputtel / Cinderella kennt wohl jeder. Ich kannte bisher nur die Version von Disney. Das Buch "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" zum tschechischen Film hat mir fast besser gefallen. Auch wenn ich den Film noch nicht gesehen hab (ja, das wird jetzt zeitnah nachgeholt), ist der Inhalt doch jedem zumindestens grob bekannt. Die Sprache fand ich war genau richtig für ein Märchen, "alt" wenn ihr wisst was ich meine. Ich glaub in einem anderen Buch hätte ich mir da schwer getan, aber bei Märchen muss das fast sein. Aschenbrödel hat mir recht gut gefallen, vor allem wie sie mit Nikolaus und Rosalie umgegangen ist und dass sie dem Prinz gegenüber schon auch frech war. Das hat sie für mich lebendig gemacht. Leider konnte ich sonst keinen richtigen Bezug zu ihr herstellen (zu sonst erst recht niemandem), aber das mag daran liegen, dass ich es nicht mehr gewöhnt bin so kurze Bücher zu lesen, in denen nicht annähernd jede Gefühlsregung der Personen beschrieben wird. Auch wenn mein Lieblingsmärchen "Die Schöne und das Biest" ist, hat mir Aschenbrödel sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Weihnachtszeit ist Märchenzeit – Buch zum Film zur Einstimmung

    Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Bambi-Nini

    Bambi-Nini

    16. December 2014 um 09:19

    Freut ihr euch auch jedes Jahr, wenn in den Weihnachtstagen all die Märchen im Fernsehen laufen? Egal wie oft man sie schon gesehen hat, einige sind einfach Pflicht. „Das letzte Einhorn“ steht weit oben auf meiner Liste, aber Spitzenreiter ist und bleibt „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – zum Glück läuft das über die Feiertage mindestens fünf Mal und wird davon auch mindestens drei Mal in voller Länge geschaut. Nun hatte ich das Buch zum Märchen entdeckt – und was könnte zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit schöner sein? Der Einstieg fiel mir ein wenig schwer, da die Sprache etwas holprig ist. Wie für altertümliche Märchen üblich, ist der Satzbau teilweise ungewöhnlich und die Sprache leicht schwülstig, nach einigen Anfangsschwierigkeiten konnte ich mich dann aber ganz auf die Geschichte konzentrieren. Der Inhalt ist natürlich bekannt – es ist halt wirklich das Buch zum Märchenfilm, sodass es in der Handlung keine Überraschungen gibt. Viel mehr gibt es immer wieder Szenen, in bei denen man sich schon auf den nächsten witzigen Moment freut. Auch die Dialoge sind sehr nah am Film – in den meisten Fällen identisch, an einigen Stellen war ich nicht sicher und werde dies Weihnachten überprüfen. ;) Was aber das Buch dennoch reizvoll macht: Während die Handlung absolut bekannt ist, bietet das Buch etwas, was im Film zwangsläufig fehlt: Die Innensicht der Figuren. So wird die wundervolle Geschichte durch einige Gedankengänge ergänzt. Ob nun von den Filmemachern so gedacht oder nicht, sei mal dahingestellt, trotzdem ist es interessant, mal in einer Version zu erfahren, was Aschenbrödel und der Prinz schon bei ihrer ersten Begegnung gedacht haben und wie sie das Verwechslungsspiel der Stiefmutter erleben. Bekannte, wunderschöne Geschichte in Textform. Super Einstimmung auf die Weihnachtszeit, da die Handlung und Dialoge kaum vom Film abweichen. Als Ergänzung gibt es die Gedankengänger der Figuren, die dem TV-Zuschauer vorenthalten bleiben.

    Mehr
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

    Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    divergent

    divergent

    27. September 2014 um 18:23

    Der König will, dass sein Sohn endlich heiratet und lädt viele junge Frauen von nah und fern zu einem Fest in sein Schloss ein. Der Prinz will aber gar nicht heiraten und die Frauen gefallen ihm schon gar nicht. Zu den Gästen gehören auch Aschenbrödels böse Stiefmutter und deren nicht minder böse Tochter Dora. Aschenbrödel muss zu Hause die Erbsen und Linsen aus der Asche lesen. Der Prinz langweilt sich auf dem Feste im Schloss. Doch dann betritt eine wunderschöne Frau in einem kostbaren Kleid den Ballsaal. Niemand erkennt, dass es Aschenbrödel ist. Sie gibt ihm ein Rätsel auf und verschwindet so schnell, wie sie gekommen ist. Dieses Aschenbrödel ist hübsch wie eine Prinzessin, kann schießen wie ein Jäger, reiten wie ein Ritter und auf Bäume klettern wie ein richtiger Junge. Wird der Prinz die Schöne wiedersehen und das Rätsel lösen? Wer kennt den Film nicht ? Ein Klassiker, der in der Weihnachtszeit rauf und runter gespielt wird!! Und so habe ich zufällig vor kurzem das Buch zum Film gelesen - natürlich auch mit großer Begeisterung ! Für Fans des Films ein absolutes MUST READ !!

    Mehr
  • Wunderschönes Märchenbuch!

    Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    05. September 2014 um 14:45

    „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Wer kennt dieses Märchen und den gleichnamigen tschechischen Märchenfilm nicht!? Jedes Jahr zur Weihnachtszeit läuft er im Fernsehen, und jedes Jahr schaue ich ihn mir immer wieder gerne an. Ich liebe den Film, und „Aschenputtel“ war schon als Kind mein Lieblingsmärchen. Somit musste ich dieses Buch mit dem schönen Filmcover einfach in meiner Sammlung haben und es macht mir auch immer wieder Spaß, das Buch zu lesen! Die Autorin erzählt quasi den Märchenfilm nach. Es ist also nichts neues; im Gegenteil. Ich wusste immer genau, was als nächstes passieren wird, eben weil ich den Film schon etliche Male gesehen habe. Und trotzdem werden mir weder Film noch Buch jemals langweilig! Es macht einfach Spaß, dieses Märchen zu lesen und sich in die Welt von Aschenbrödel hineinfallen zu lassen. Man weiß genau, dass es ein Happy End geben wird. Für mich ist das Buch genau richtig, wenn es mir mal nicht so gut geht. Es baut mich immer wieder auf, verzaubert mich und hinterlässt ein Lächeln in meinem Gesicht. Das Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern, zu meinen ganz besonderen Schätzen, da es auch ein Teil meiner Kindheit ist. Ich glaube, ich werde noch sehr oft danach greifen!

    Mehr
  • Wunderschönes Märchenbuch!

    Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    05. September 2014 um 14:44

    „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Wer kennt dieses Märchen und den gleichnamigen tschechischen Märchenfilm nicht!? Jedes Jahr zur Weihnachtszeit läuft er im Fernsehen, und jedes Jahr schaue ich ihn mir immer wieder gerne an. Ich liebe den Film, und „Aschenputtel“ war schon als Kind mein Lieblingsmärchen. Somit musste ich dieses Buch mit dem schönen Filmcover einfach in meiner Sammlung haben und es macht mir auch immer wieder Spaß, das Buch zu lesen! Die Autorin erzählt quasi den Märchenfilm nach. Es ist also nichts neues; im Gegenteil. Ich wusste immer genau, was als nächstes passieren wird, eben weil ich den Film schon etliche Male gesehen habe. Und trotzdem werden mir weder Film noch Buch jemals langweilig! Es macht einfach Spaß, dieses Märchen zu lesen und sich in die Welt von Aschenbrödel hineinfallen zu lassen. Man weiß genau, dass es ein Happy End geben wird. Für mich ist das Buch genau richtig, wenn es mir mal nicht so gut geht. Es baut mich immer wieder auf, verzaubert mich und hinterlässt ein Lächeln in meinem Gesicht. Das Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern, zu meinen ganz besonderen Schätzen, da es auch ein Teil meiner Kindheit ist. Ich glaube, ich werde noch sehr oft danach greifen!

    Mehr
  • Rezension zu "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" von Maike Stein

    Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. October 2012 um 15:11

    Wer kennt es nicht, das Märchen um das zauberhafte Aschenbrödel... Seit dem Tod ihres Vaters wird Aschenbrödel von ihrer Stiefmutter und Stiefschwester schikaniert, muss sämtliche Arbeiten verrichten und noch dazu wird ihr jeglicher Spaß untersagt. Doch das lässt Aschenbrödel nicht mit sich machen und so reitet sie, so oft sie nur kann, heimlich aus. Das Tollste ist jedoch als sie dabei dem Prinzen über den Weg läuft - was für ein Spaß das doch ist, ihn aufzuziehen! Hierbei kann sie all ihre Sorgen vergessen, aber dann steht der Ball im Königshaus an... Das Ende der Geschichte erfährt derjenige, der es selbst liest... ;-) Endlich gibt es von dem wahrlich zauberhaftesten Märchen, das ich kenne eine Nacherzählung (Ich habe so darauf gehofft)! Weihnachtszeit, Märchenzeit... Ich wüsste nicht, was besser dazu passen würde als Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Ein wunderschönes Märchen zum Dahinträumen. Dieses Buch ist für Groß und Klein, ich denke, daran wird jedermann seinen Spaß haben. Die Geschichte wurde filmgetreu von Maike Stein niedergeschrieben und lässt sich in einem Zug durchlesen - besonderes Highlight sind die fantastischen Filmbilder. Es ist ein ganz besonderes Buch für kalte Winterabende. Ich kann es euch allen nur ans Herz legen!

    Mehr