Maike Voß

 4.7 Sterne bei 23 Bewertungen
Maike Voß

Lebenslauf von Maike Voß

Inspiriert vom Leben selbst: Maike Voß wurde 1995 in Hamburg geboren und studiert an der Technischen Kunstschule in Hamburg/Altona Kommunikations-design. Während eines mehrwöchigen Aufenthalts in London im Sommer 2015 begann sie, ihren ersten Roman So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt zu schreiben. Besonders inspiriert wurde sie dabei von Kiss Quick, einem Song eines ihrer Lieblingsmusiker Matt Nathanson.

Botschaft an meine Leser

Moinsen ihr da draußen! :) Ich bin sehr glücklich darüber, dass das Glühwürmchen endlich draußen ist und danke jedem, der meinem allersten Buch seine Zeit schenkt, darin einzutauchen. Ich habe unglaublich gern daran gearbeitet, liebe meine beiden Protagonisten Viola und Leon, auch wenn sie es einem nicht immer einfach machen, und hoffe ihr werdet von ihnen beim Lesen so mitgerissen, wie ich es beim Schreiben war. Danke für jedes Feedback, für jedes Lob und jede Kritik. Es ist einfach unglaublich, dass das alles hier wirklich passiert <3

Alle Bücher von Maike Voß

Neue Rezensionen zu Maike Voß

Neu

Rezension zu "So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt" von Maike Voß

Ein bleibender Eindruck
laurakneipvor 3 Tagen

„So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt“ ist kein einfaches Buch, doch es bleibt im Kopf. Meine Rezi hier


Ich fange mit den Äüßerlichkeiten an: Dem Cover und dem Titel

Das Cover ist bedeckt gehalten, eine Frau, deren Silhouette gezeigt wird und aus deren Kopf kleine Lichter aufsteigen auf dunkelblauem Hintergrund. Ich finde es gut, dass hier kein Gesicht zu sehen ist, denn solche Bücher schrecken mich immer ab (fragt mich nicht wieso, ist halt so). Mir gefällt es, ich hatte spekuliert, ob es im Dunkeln leuchtet, aber das tut es leider nicht... doch halb so wild.


Der Titel hat mich tatsächlich dazu gebracht, das Buch mitzunehmen. Dass es sich hier um eine Metapher handelt, war mir irgendwo klar, denn um Glühwürmchen geht es hier mit Sicherheit nicht und ich wollte einfach wissen, woher sie kommt und was sie bedeutet. Auch die aufgedruckten Zitate auf dem Umschlag fand ich interessant und auch wenn mich der Klapptext nicht gecatched hat, dachte ich mir doch: Nimm es einfach mal mit.


Nun zum Inhalt: Erst mal die Handlung

Die Handlung konzentriert sich vor allem auf das, was Innen drin passiert. Es geht nicht gerade Linie von A nach B und beantwortet die Frage: Wann und wie kriegen sie sich denn jetzt?, sondern im Gegenteil hatte ich ganz lange den Eindruck, dass es darum gar nicht geht. Ja, ich habe sogar gedacht, dass die beiden Hauptfiguren vielleicht gar nicht richtig zusammenfinden und das fand ich interessant, weil ich trotzdem gefesselt genug war, weiterlesen zu wollen. Es ist nicht langweilig, irgendwie haben Viola und Leon jeweils ihre eigene Geschichten, die sich zufällig an manchen Stellen zusammenfügen und was mich gerade gereizt hat, war: Was löst das, was ich tue, eigentlich in dem Leben eines anderen aus? Schließlich kann ich weder Gedanken lesen, noch etwas eins zu eins nachempfinden und diesen Blick, der hier ermöglicht wird, begegnet mir nicht oft in Büchern. Ich bin flüssig durch die Kapitel gekommen, habe mitgefühlt und gehofft und am Ende war ich ein bisschen fertig mit der Welt. Gerade weil das letzte Kapitel von beiden erzählt wird, wird der Nachdruck noch deutlicher.


Die Figuren: Viola und Leon

Ich mochte Viola und Leon beide. Es ist komisch, das zu sagen, weil beide genug Argumente liefern, sie nicht zu mögen, aber hier hab ich das Gefühl gehabt, dass sie sagen, wie es ist und nichts in Watte packen. Viola ist selbstmitleidig und oft musste ich den Kopf über sie schütteln, aber ich habe es ihr einfach abgekauft, dass sie so fühlt und konnte ihr da keinen Vorwurf draus machen. Sie hat einiges durchgemacht und irgendwo dachte ich mir dann: Wie wäre ich denn wohl drauf, wäre mir das passiert? Ich würde da mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht rumlaufen wie der reinste Sonnenschein. Leon auf der anderen Seite tut mir so leid und ihm hätte ich gewünscht, dass sich sein Mut am Ende auszahlt. Während der Handlung stürzt er ab, obwohl er es nicht verdient hat, doch er hat auch seine Geheimnisse, die er nicht preisgibt und die ihn dort unfreiwillig hineinsteuert. Beide sind verantwortlich und tragen die Konsequenzen ihres Tuns und das wird hier klargemacht. Einen Guten oder Bösen gibt es nicht und das ist, auch wenn das der ein oder andere übelnehmen wird, richtig.


Fazit: Bücher, die mich überraschen haben bei mir immer einen besonderen Stellenwert. Ich lese andauernd die gleiche Geschichte, wo sich nur Handlungsort und Protas ändern, aber im Groben das gleiche erzählt wird: Wir kommen denn beide zusammen? Hier ist es zwar sehr Gedankenlastig, aber nachvollziehbar und ermöglicht einen Einblick in andere Köpfe. Ich fand es gut und deswegen vergebe ich 5 Sterne. Ich hatte hier nichts zu meckern.

Kommentieren0
1
Teilen
J

Rezension zu "So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt" von Maike Voß

Eine kleine Hassliebe
jennylindt27vor 5 Tagen

Auf der einen Seite liebe ich diese Geschichte einfach. Sie hat sehr viel in mir ausgelöst, hat mich berührt und ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Auf der anderen Seite will ich Leon einfach so gerne in den Arm nehmen und ich hasse, was mit ihm passiert und wie sehr er leidet. Trotz allem kann ich Viola aber nicht einfach wegstoßen, denn ihr Hintergrund ist ergreifend und hat einfach alles erklärt. Es ist eine kleine Hassliebe, aber im guten Sinne!

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt" von Maike Voß

Ein außergewöhnliches Debüt - Ich wurde hier keineswegs enntäuscht
helenajonas1993vor 5 Tagen

Ich hatte mich superdoll auf dieses Buch gefreut. Ganz oben auf meiner Leseliste hat es gestanden und jetzt ist es endlich soweit und ich kann eine große EMPFEHLUNG dafür aussprechen. In ein paar Stichpunkten fasse ich mal zusammen, warum mich dieses Buch überzeugt hat.


-Der Schreibstil

Ich habe selten ein Buch mit einem so flüssigen und fesselnden Schreibstil gelesen (schon ein paar Mal, aber im Vergleich zu meinem Pensum selten). Ich bin sofort in die beiden Figuren eingetaucht und konnte sie einfach gut verstehen.

-Realistisch
Es klingt zugegeben am Anfang etwas seltsam, dass es so einfach sein soll, dass man sich so einfach aus dem Leben eines anderen löschen kann, doch aus Erfahrung weiß ich: Es geht! Vermeintlich beste Freunde lösen sich von einem Tag auf den anderen einfach so von einem und sind wie vom Erdboden verschluckt. Und wenn man dann im Vorweg so darauf achtet, dass dieser Fluchtplan auch aufgeht, könnte es tatsächlich so passieren.

-Die Figuren
Leon und Viola sind zwei Charaktere, die es in keinem anderen Buch gibt. Ich habe mich sowohl in ihm als auch in ihr wiedergefunden. Zugegeben muss man sich an Viola ein Stück gewöhnen. Ich glaube nicht, dass sie jeder mögen wird, aber das muss man auch gar nicht. Verstehen kann man sie trotzdem und mit fortschreiten der Story (hier lasse ich absichtlich Spoiler aus) wird einfach klar, warum sie so vorsichtig ist und warum sie ihre Vorkehrungen so trifft. Leon wiederum ist einfach toll und was er durchmacht hat mich sehr mitgenommen. Er hält so sehr an Viola fest, dass ich mir einmal sogar gewünscht habe, er könnte sie loslassen, damit es ihm wieder besser geht. Aber das ist er einfach nicht, er gibt nicht auf und das macht ihn für mich ganz besonders.

-Das Ende
Vielleicht hat man es nicht vorhergesehen und vielleicht trifft es auch nicht jeden Geschmack, aber meinen schon! Konsequent wird hier die Geschichte auserzählt und ich bin froh, dass hier nicht auf ein 0815-Ende zugesteuert wurde.

Großes Kompliment und ich freue mich auf mehr! :D

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Nachtangst" von Emely Dark (Bewerbung bis 27. März)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Maike Voß wurde am 21. März 1995 in Hamburg (Deutschland ) geboren.

Maike Voß im Netz:

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 61 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Maike Voß?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks