Maiken Nielsen Die Freimaurerin

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(7)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Freimaurerin“ von Maiken Nielsen

Eine Frau entdeckt ein Geheimnis, das ihre Welt verändert. Man schreibt das Jahr 1783. Celeste, Tochter des Hamburger Baumeisters Freyhagen, verliebt sich auf einer Reise in die Neue Welt in den angehenden Schriftsteller Vincent. Doch dann stirbt ihr Vater, und Celeste muss allein in ihre Heimat zurückkehren. Dort steht sie vor dem Nichts. Notgedrungen macht sie sich daran, eine Existenz als Baumeisterin aufzubauen – verkleidet als Mann, um in der Hamburger Gesellschaft bestehen zu können. Doch dann kommt sie der Vergangenheit ihres Vaters auf die Spur... Ein Roman über eine geheimnisvolle Loge, eine ungewöhnliche Frau und über die Liebe, die alle Zeiten überdauert.

Ein Spannender historischer Roman, der teilweise in der heutigen Zeit spielt.Interessante Einblicke in die damalige Gesellschaft und das Verständnis der Rolle der Frau in der damaligen Zeit. Für uns manchmal schwer nach zuvollziehen und auch irgendwie komisch.Ein sehr lesenswertes Buch, da es viele Informationen über die damalige Zeit liefert und ein überraschendes Ende hat.

— ingelene
ingelene

Stöbern in Historische Romane

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

Die schöne Insel

Ein packender, kurzweiliger und sehr abenteuerlicher Roman, der noch Raum für eigene Fantasien und Schlußfolgerungen läßt

Tulpe29

Das Lied der Seherin

Hat mir leider nicht ganz so gut gefallen wie die ersten Bände. Die irischen Namen und vor allem nicht übersetzten Sätze waren zu verwirrend

hasirasi2

Zeiten des Aufbruchs

Auch für diesen Band eine Leseempfehlung aus vollem Herzen und mit Überzeugung fünf Sterne. Mehr geht ja leider nicht.

IlonGerMon

Marlenes Geheimnis

Wenn mein Geschichtsunterricht in der Schule nur halb so fesselnd gewesen wäre, dann hätte ich nicht so große Bildungslücken ...

Aischa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Freimaurerin" von Maiken Nielsen

    Die Freimaurerin
    sugan

    sugan

    03. May 2010 um 00:49

    Nett geschrieben, ich mag solche historische Romane.

  • Rezension zu "Die Freimaurerin" von Maiken Nielsen

    Die Freimaurerin
    Leya

    Leya

    15. August 2008 um 14:25

    Dieses Buch habe ich geschenkt bekommen und war anfangs recht skeptisch. Jetzt kann ich dieses Buch aber nur jedem empfehlen, der sich für Historische Romane interessiert. Dieses Buch über eine Liebe der besonderen Art, eine, die die Zeit überdauert ist allerdings nicht zu vergleichen mit z.B. Iny Lorentz. Man erfährt sehr viel über die Freimaurer, aber auch über das Leben im 18. Jahrh. Dieses Buch fesselt einen, besonders aufgrud der Verknüpfung der Geschichte in der Vergangenheit und der Gegenwart. Äußerst Empfehlenswert!

    Mehr