Maiko Kerner

Lebenslauf von Maiko Kerner

Maiko Kerner, Jahrgang 1987, arbeitet als Autorin und Grafikerin. Sie hat durch die Umstellung ihrer Ernährung auf LCHF eine Hormonstörung und das damit verbundene Übergewicht erfolgreich bekämpft. Die Ergebnisse ihrer Recherchen zum Thema LCHF, ihre Erfahrungen und Rezeptideen möchte sie gerne weitergeben, um mit dem Ernährungsmythos „Fett macht fett“ aufzuräumen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Maiko Kerner

Cover des Buches Elbenthal-Chroniken - Sammelband (ISBN: 9783941757479)

Elbenthal-Chroniken - Sammelband

 (10)
Erschienen am 01.03.2016
Cover des Buches Low Carb High Fat für Einsteiger (ISBN: 9783833866531)

Low Carb High Fat für Einsteiger

 (4)
Erschienen am 10.09.2018
Cover des Buches Acht Tage Low Carb High Fat für Einsteiger (ISBN: 9783833856655)

Acht Tage Low Carb High Fat für Einsteiger

 (0)
Erschienen am 01.03.2016

Neue Rezensionen zu Maiko Kerner

Cover des Buches Low Carb High Fat für Einsteiger (ISBN: 9783833867972)
peedees avatar

Rezension zu "Low Carb High Fat für Einsteiger" von Jürgen Vormann

Informativ und ein guter Einstieg in die Materie
peedeevor 4 Jahren

Es gibt viele Ursachen für Übergewicht, aber die häufigste ist sicher die falsche Nahrungsauswahl (und die zu grossen Mengen). Es wäre dringend angezeigt, weniger Kohlehydrate mit dem Essen aufzunehmen – adieu Pasta und Brot? Maiko Kerner hat durch Umstellung ihrer Ernährung auf Low Carb High Fat (LCHF, kohlenhydratarm aber fettreiche Nahrung) ihre Hormonstörung und das damit verbundene Übergewicht erfolgreich bekämpft. Prof. Jürgen Vormann ist Ernährungswissenschaftler sowie Gründer und Leiter des Instituts für Prävention und Ernährung (IPEV) in München.

Erster Eindruck: Ein kompaktes Büchlein mit schönem Layout, Tabellen, Diagrammen und vielen Farbfotos – gefällt mir gut.

Das Buch ist wie folgt gegliedert: 1) Theorie: Abnehmen mit LCHF; Übergewicht – was nun? Ketone und Ketose; 2) Praxis: Einstieg in die LCHF-Küche; der vier-Wochen-Plan; 3) Service: Bücher und Adressen, die weiterhelfen.

Was kann mit LCHF-Ernährung erreicht werden? Gewicht reduzieren, ohne zu hungern; gleichmässiges Energielevel über den ganzen Tag; stabiler Blutzuckerspiegel; Schluss mit Heisshungerattacken u.v.m. Das klingt doch sehr gut, oder? Sehr interessant sind die Erklärungen, wieso der häufige Verzehr von Kohlenhydraten zu einer Gewichtszunahme führt. Und schon gewusst? Insulin ist der grösste Feind des Fettabbaus; es sorgt nämlich dafür, dass das Zuviel an Energie als Fett gespeichert wird. Wenn der Insulinspiegel sinkt, weil keine Kohlenhydrate mehr nachkommen, kommt es sowohl zu Fettabbau als auch Herstellung von Ketonkörpern. Ideal für die LCHF-Küche ist Kokosfett/-öl, das die Produktion von Ketonkörpern fördert. All diese Dinge, wie auch die Ketose (eine Stoffwechselsituation), werden für Laien verständlich erklärt, dennoch hat es für mich vieles, was mich momentan eher verwirrt.
Die Rezepte für die 28 Tage sind in 4er-Blöcke eingeteilt mit je einer einseitigen Einkaufsliste. M.E. müssen sehr viele Nahrungsmittel eingekauft werden. Bei den Tipps z.B. für das Frühstück konnte ich mich für keine Variante begeistern, denn Brot (auch Vollkornbrot) und Marmelade passen hier nicht hinein. Auch die Alternative Eiweissbrot funktioniert nicht. Ein Sandwich brauche ja zudem kein Brot als Unterlage – für mich aber schon. Und die weissen Smoothies sind für mich kein Frühstück, denn ich will etwas zwischen den Zähnen haben.

Auf der Suche nach Low-Carb-Büchern bin ich auf das vorliegende gestossen – ich habe aber beim Kauf das Wort High Fat schlicht überlesen. Mir war bis dahin nicht bewusst, dass es sowohl Low Carb als auch Low Carb High Fat gibt. Fazit: Low Carb interessiert mich nach wie vor, aber LCHF werde ich im Moment nicht für mich umsetzen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Low Carb High Fat für Einsteiger (ISBN: 9783833866531)
S

Rezension zu "Low Carb High Fat für Einsteiger" von Jürgen Vormann

Ein Ernährungsratgeber der eine neue Perspektive eröffnet
sapadivor 4 Jahren

Bei der Ernährung gibt es viele Aspekte die bet(r)achtet werden müssen und so lese ich immer wieder gerne Bücher dazu, wobei ich mich nur bedingt auf die Diäten einlasse, denn diese fördern meistens nur den Jojo-Effekt.

Das hier vorliegende Buch behandelt Low Carb, high fat, also den Verzicht auf Kohlenhydrate. Das wird in zwei großen Teilen erläutert, nämlich der Theorie und der Praxis.

Im theoretischen Teil werden die Grundlagen vermittelt, hier wird auf das „Übergewicht“ und die „Ketone und Ketose“ eingegangen. Dies wird mit einer Menge Hintergrundwissen und dennoch einfachen Worten vermittelt. Im praktischen Teil wird dann mehr auf die entsprechenden Lebensmittel eingegangen, bevor es eine achtundzwanzig Tage Keto-Diät gibt. Die Gerichte sind ansprechend und die schmackhaften Rezepte kinderleicht zum Nachkochen.

Am Ende des Buches gibt es noch reichlich Hinweise zu weiteren Literatur, ebenso wie ein Sach- und Rezeptregister.

Die Aufmachung des Buches ist mit den vielen Bildern gelungen. Sie machen richtig Appetit und Lust die Rezepte nachzukochen.

Fazit: Ein Ernährungsratgeber der eine neue Perspektive eröffnet und auch wenn die Diät anschlägt, halte ich nichts von Diäten, sondern bevorzuge eine abwechslungsreiche Ernährung und Bewegung, so sind es am Ende vier Sterne.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Elbenthal-Chroniken - Sammelband (ISBN: 9783941757479)
Lily911s avatar

Rezension zu "Elbenthal-Chroniken - Sammelband" von Ivo Pala

Super Kurzgeschichten zu der Elbenthal-Saga mit neuen Einblicken in die allseits bekannte Welt
Lily911vor 7 Jahren


Das Hardcoverbuch "IVO PALAs Elbenthal-Chroniken" ist ein gemeinsames Shared-World-Projekt geschrieben von Ivo Pala, Maiko Kerner und Franziska Fröhlich, hat 208 Seiten, kostet 12,99€, auch als eBook für 7,99€ erhältlich und ist der 1. Sammelband zu Ivo Palas "Elbenthal-Chroniken".
Sie sind auch einzeln als eBooks für je 2,99€ erhältlich.
Die Handlung basiert auf der Grundlage von Ivo Pala's "Elbenthal-Saga" und erzählt neue Geschichten von den einzelnen Charakteren der Saga.

Inhalt:
Die Elbenthal-Saga ist noch lange nicht beendet. Jetzt neu im Dresdener Buchverlag gibt es die Elbenthal-Chroniken! Mit Laurin, Yrr, Raik und Lau'Ley gibt es neue spannende Abenteuer in ihrer Welt. Begleitet Laurin in Muspelheim, seid dabei wie sich Yrrs Urlaub gestaltet, erlebt wie Raik es schaffen will nach Hause zu kommen und zeitgleich einem Gott trotzt und seht Lau'Leys eigenes Abenteuer zu, das sie mit Yrr vollzieht.

Meine Meinung:
Vorab muss ich gestehen, dass ich bereits die ganzen Bücher über die Elbenthal-Saga kannte. Besonders der letzte Band konnte mich voll überzeugen mit der atemberaubenden Story und dem überraschendem Ende.
Umso mehr hat es mich gefreut, dass die Saga noch nicht zu Ende ist und weitere Geschichten über die einzelnen Charaktere erzählt werden.
Es gibt in dem Buch 4 Kurzgeschichten, angefangen mit Laurin, danach geht es weiter mit Yrr, dementsprechend folgt Raiks Geschichte bis am Ende Lau'Ley an der Reihe ist.

Was alle Geschichten gemeinsam haben ist, dass sie chronologisch im Anschluss an Band 3 der Elbenthal-Saga spielen, aber nur Kurzgeschichte 2 und 4 würde ich als in sich abgeschlossene Geschichten beschreiben.
Obwohl die Geschichten von 3 verschiedenen Autoren stammen, wurde alles in der Erzählperspektive geschrieben.

Zu den einzelenen Geschichten, Laurins Geschichte ist von Ivo Pala geschrieben und somit kommen nach und nach wieder das vertraute Gefühl des Schreibstils und der Erzählweise wieder. Voller Abenteuer und Gefahren versucht Laurin das Richtige zu tun, aber vor allem frei und unabhängig zu bleiben. 
Von den Charakterzügen gefällt mir Laurin sehr gut, er ist das (mehr oder weniger) typische Beispiel für eine harte Schale mit einem weichen Kern. Er versucht nur seinen Platz da draußen zu finden, jedoch ist er immer zur Stelle, wenn man ihn braucht.

Yrr Geschichte spielt dann wiederum in der uns bekannten Menschenwelt (Midgard) statt in das in Spanien! Es werden häufig mal andere Züge von Yrr gezeigt, wohl Nebenwirkungen von Svenya. Trotzdem erkennt man an ihren Handlungen und Taten, dass das hier die Wächterin von Midgar ist. Maiko Kerner hat meiner Meinung nach Yrrs Charakter gut hinbekommen. Yuna als Elbenfreundin in Spanien finde ich auch super sympathisch, eine Frau, mit der man sich gerne unterhalten würde. Nur fand, war die Geschichte die schwächste, im Vergleich zu den anderen.
Dennoch ein ganz nettes Erlebnis und vielleicht interessant Yrrs weichere, exklusive Seite nur für uns zu sehen.

Und dann wäre da noch Raiks Geschichte, geschrieben von Franziska Fröhlich.
Obwohl es anfangs vielleicht Verwirrung erzeugt (zumal nicht mal unser Protagonist seinen Aufenthalsort erkennt) wird schon nach kurzer Zeit sein ganzes Potenzial aufgedeckt! Ein Gott, gedankenlesene Schmetterlinge und nicht zuletzt ein Seelenfreund, gebunden durch ein unsichtbares Band, bis zum Tode. Überraschungen legen sich und vermischen sich mit neuen Entdeckungen. Leider kommt das Ende mit einem Cliffhänger, aber umso größer wird die Freude beim Erscheinen des nächsten Bandes sein.

Und somit sind wir bei der letzten Geschichte angekommen, Lau'Leys Geschichte von Ivo Pala.
Ein wie ich finde gelungener Abschluss und damit meine ich nicht nur das in sich abgeschlossene Ende. Die Story bietet Überraschung, Spannung und man darf sich auf ein Wiedersehen mit Yrr freuen, die beiden geben ein gutes Team ab. Und wo kann ein Abenteuer besser stattfinden, als an einem alten, versunkenen und mysteriösen Ort... Mehr dazu sage ich nicht, einfach selber lesen.

Mein Fazit:
Alles in allem fand ich die vier Kurzgeschichten super geschrieben. Eigentlich bin ich nicht so der Fan von  zu kurz geschriebenen Geschichten, aber auch ich kann bestätigen, dass die Autoren ihr allerbesten verrichtet haben, um uns, eine möglichst "packende und kurzweilige, spannende Unterhaltung" zu bieten!

Hierbei waren meine Favoriten die erste Geschichte mit Laurin und die dritte Geschichte um Raik.
Ganz klar kann ich den ganzen Band empfehlen, besonders an alle Menschen da draußen, die schon die ganze Elbenthal-Saga verschlungen haben und nicht genug davon bekommen haben. Aber man kann auch die Kurzgeschichten ohne Hintergrundwissen lesen, nur sollte man sich auf eventuelle Spoiler gefasst machen.

Meine Bewertung: 4,5 Sterne

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks