Maisey Yates Noch einmal mit viel Gefühl

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Noch einmal mit viel Gefühl“ von Maisey Yates

Angelina Carpenter hat alles, wovon viele Mädchen träumen: ein Leben voller Luxus. Schicke Kleider, teure Juwelen und glamouröse Partys inklusive. Doch eines fehlt der Erbin einer texanischen Öldynastie: ihre Freiheit! Verzweifelt flieht sie kurz vor der arrangierten Ehe mit Scheich Taj Ahmad aus ihrem goldenen Käfig und lässt ihr altes Leben hinter sich. All den Pflichten und Zwängen entronnen, arbeitet sie als Kindermädchen - und ist glücklich. Doch dann trifft sie auf einer Verlobungsfeier überraschend Taj wieder. Für den Herrscher von Rahat, steht fest, diesmal wird er seine sexy Exverlobte nicht entkommen lassen! Und so reißt er Angelina an sich und küsst sie noch einmal - mit viel Gefühl! (Quelle:'E-Buch Text/07.06.2013')

Eine schnörkellose Geschichte für Zwischendurch. Nett zu lesen, aber nichts außergewöhnliches!

— buecherwurm87

Nett geschrieben, muss zwischendurch auch mal sein.

— meistraubi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Muss man nicht unbedingt gelesen haben...

    Noch einmal mit viel Gefühl

    buecherwurm87

    11. July 2015 um 22:17

    Hier lohnt es sich nicht, viel dazu zu sagen. Es handelt sich bei "Noch einmal mit viel Gefühl" von Maisey Yates um einen Heftroman. In Ermangelung von Alternativen auf meinem Kindle habe ich ihn eben mal "nebenbei" gelesen. In der Geschichte kommen zwei Hauptfiguren vor, nämlich Angelina Carpenter, die Tochter eines texanischen Öl-Multis und Scheich Taj Ahmad, der Herrscher von Rahat. Beide Charaktere wirken auf mich recht oberflächlich. Das mag eventuell nur daran liegen, dass es in der Kürze, in der die Handlung eines Heftromanes verpackt sein muss, eben keine detaillierte Beschreibungen der Hauptcharaktere zulässt. Dazu kommt noch der in meinen Augen unrealistische und zuweilen kindliche Konflikt, den beide Figuren miteinander lösen müssen, bevor sie für immer glücklich werden. Hätte man die Protagonisten zu Beginn der Handlung gleich ordentlich miteinander reden lassen, hätte man die ganze Handlung auf ca 25 Seiten zusammenkürzen können... An der Sprache konnte ich nichts aussetzen, sie war eben, wie bei Heftromanen zu erwarten ist, sehr geradlinig und ohne große Beschreibungen. Bis auf die dadurch fehlenden Hintergrundinfos hat mir diese Schreibart allerdings ganz gut gefallen. Deswegen gebe ich noch zwei Sterne für diesen Heftroman.

    Mehr
  • Noch einmal mit viel Gefühl!

    Noch einmal mit viel Gefühl

    FantasyBookFreak

    26. June 2013 um 19:27

    Noch einmal mit viel Gefühl! Angelina Carpenter hat alles, wovon viele Mädchen träumen: ein Leben voller Luxus. Schicke Kleider, teure Juwelen und glamouröse Partys inklusive. Doch eines fehlt der Erbin einer texanischen Öldynastie: ihre Freiheit! Verzweifelt flieht sie kurz vor der arrangierten Ehe mit Scheich Taj Ahmad aus ihrem goldenen Käfig und lässt ihr altes Leben hinter sich. All den Pflichten und Zwängen entronnen, arbeitet sie als Kindermädchen - und ist glücklich. Doch dann trifft sie auf einer Verlobungsfeier überraschend Taj wieder. Für den Herrscher von Rahat, steht fest, diesmal wird er seine sexy Exverlobte nicht entkommen lassen! Und so reißt er Angelina an sich und küsst sie noch einmal - mit viel Gefühl! Meine Meinung Hätte es dieses Ebook nicht kostenlos gegeben, hätte ich es wahrscheinlich nicht gelesen. Denn der Klappentext spricht mit persönlich jetzt nicht so an. Nachdem ich es jetzt gelesen habe, muss ich sagen, wenn man es nicht gelesen hat, hat man nichts verpasst. Die Geschichte ist so oberflächlich gehalten, klar bei gerade mal 52 Buchseiten, ist es nicht gerade einfach Tief hinein zu bekommen, aber trotzdem. Beide Hauptcharaktere Taj und Angelina fand ich einfach unsympathisch vom ersten Moment an. Taj noch mehr als Angelina. Taj ist so widersprüchlich das es einem echt auf die Nerven geht. Wenn man seine Gedanken liest, die er sich macht und dann liest was er tatsächlich sagt. Oh mein Gott! Schrecklich! Der Schreibstil war ganz nett. Man konnte das Ebook recht schnell durchlesen. Die Idee an sich hätte Potenzial gehabt, interessant zu sein. Doch an der Umsetzung hat es ein wenig gehapert. Aber ich fand das Ende kam dann doch etwas abrupt. Fazit Eine sehr kurze Kurzgeschichte, die sehr oberflächlich ist. Mit zwei Hauptcharakteren die einfach unsympathisch und nervig sind. Die Gefühle kamen zu kurz und das Ende war einfach zu knapp. Ich kann nur sagen, man muss es nicht gelesen haben. Von mir gibt es also 2,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks