Maj Sjöwall

 4,1 Sterne bei 582 Bewertungen
Autor von Die Tote im Götakanal, Der Mann auf dem Balkon und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Maj Sjöwall

Maj Sjöwall, 1935 in Stockholm geboren, studierte Graphik und Journalismus und arbeitete für verschiedene Zeitschriften. Mit ihrem Mann Per Wahlöö schrieb sie die erfolgreiche Krimiserie um den Kommissar Martin Beck die auch verfilmt wurde. 1996 erhielt Sjöwall für die erste Serienverfilmung von Kommissar Beck den Adolf-Grimme-Preis (zusammen mit Gösta Ekmann). Zuletzt arbeitete Maj Sjöwall als Übersetzerin in Stockholm, wo sie im April 2020 verstarb.  

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Maj Sjöwall

Cover des Buches Die Tote im Götakanal (ISBN: 9783499244414)

Die Tote im Götakanal

 (84)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Endstation für neun (ISBN: 9783499244445)

Endstation für neun

 (66)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Der Mann auf dem Balkon (ISBN: 9783499244438)

Der Mann auf dem Balkon

 (66)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Der Mann, der sich in Luft auflöste (ISBN: 9783499244421)

Der Mann, der sich in Luft auflöste

 (66)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Und die Großen lässt man laufen (ISBN: 9783499244469)

Und die Großen lässt man laufen

 (49)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Das Ekel aus Säffle (ISBN: 9783499244476)

Das Ekel aus Säffle

 (45)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Alarm in Sköldgatan (ISBN: 9783499244452)

Alarm in Sköldgatan

 (45)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Der Polizistenmörder (ISBN: 9783499244490)

Der Polizistenmörder

 (41)
Erschienen am 01.10.2008

Neue Rezensionen zu Maj Sjöwall

Cover des Buches Der Mann, der sich in Luft auflöste (ISBN: 9783499244421)Igelmanu66s avatar

Rezension zu "Der Mann, der sich in Luft auflöste" von Per Wahlöö

Wieder ein gelungener Polizeiroman
Igelmanu66vor 6 Monaten

»Alf Matsson ist verschwunden«, sagte der Mann theatralisch.
»Aha. Und die Suchmeldungen brachten kein Ergebnis?«
»Es gibt keine Suchmeldung. Und es wird auch keine geben.«

 

Kommissar Martin Beck will gerade seinen ersten Urlaubstag genießen, als ihn ein dringender Auftrag aus der beginnenden Erholung reißt. Zu Becks Überraschung erhält er seine Instruktionen nicht von seinem Vorgesetzten, sondern vom Außenministerium. Ein schwedischer Journalist ist in Budapest spurlos verschwunden, die Umstände werden als „delikat“ beschrieben.

 

Beck fliegt nach Ungarn und setzt sich auf die Spuren des verschwundenen Alf Matsson. Davon gibt es allerdings herzlich wenige. Über Matsson findet sich zwar ein Bericht vom Staatsschutz, der Inhalt der Geheimpapiere lässt aber auf einen „selten uninteressanten Menschen“ schließen. So irrt Beck tagelang mehr oder weniger planlos durch die Gegend und muss plötzlich feststellen, dass er selbst zum Gejagten geworden ist…

 

Auch dieser zweite Fall für Martin Beck konnte mich begeistern. Die Ausgangslage ist wunderbar rätselhaft. Wieso ist Matsson verschwunden, was ist ihm zugestoßen? Und warum bloß soll keine offizielle Suche nach ihm eingeleitet werden? Bei Becks Besuch im Außenministerium fällt das Stichwort Wallenberg-Affäre, die unbedingt vermieden werden muss. (Wallenberg war ein schwedischer Diplomat, der gegen Ende des 2. Weltkriegs in Budapest spurlos verschwand, bis heute ist dieser Fall unaufgeklärt.) Gibt es also womöglich einen politischen Hintergrund? Zur Zeit der Handlung liegt Ungarn ja noch hinter dem berühmten Eisernen Vorhang. Und wer will unbedingt verhindern, dass Beck etwas herausfindet?

 

Beck nähert sich Schritt für Schritt der Auflösung, die ich als schlüssig und wirklich gelungen empfand. Bis dahin bewegt sich der Leser mit ihm durch einen ruhigen, intelligenten Polizeiroman. Detailreich werden Einzelheiten beschrieben, Beck kann gar nicht anders, als fortwährend zu beobachten und zu analysieren. Eine Berufskrankheit wohl ;-) Wer viel Action mag, kommt hier vermutlich zu kurz, dafür wirkt aber alles sehr realistisch.

 

Fazit: Rätselhafte Ausgangssituation und eine ruhige, intelligente und realistische Handlung. Wieder ein gelungener Polizeiroman.

Kommentare: 19
45
Teilen
Cover des Buches Die Tote im Götakanal (ISBN: 9783499244414)Igelmanu66s avatar

Rezension zu "Die Tote im Götakanal" von Maj Sjöwall

Klassischer Polizeikrimi
Igelmanu66vor 7 Monaten

»Wir haben sie vor acht Tagen aus dem Wasser gezogen. Mehr wissen wir nicht. Wir wissen nicht, wer sie ist, wir haben keinen Tatort und keine Verdächtigen. Wir haben nicht den geringsten Anhaltspunkt, der in irgendeinem sinnvollen Zusammenhang mit ihr stehen könnte.«

 

Schweden, 1965. An einem herrlich sommerlichen Julinachmittag wird die Leiche einer Frau aus dem Kanal geborgen. Sie wurde grausam misshandelt, vergewaltigt und erwürgt. Über diese offensichtlichen Dinge hinaus wissen die Ermittler rund um Kommissar Martin Beck herzlich wenig. Die Tote kann nicht identifiziert werden, nirgends wird sie vermisst. Ein hartes Stück Arbeit…

 

Vor einiger Zeit erfuhr ich von einem lieben Menschen, dass ich eine Bildungslücke hätte, weil ich noch nie einen Krimi von Sjöwall und Wahlöö gelesen hatte. Mit diesem ersten Band der Reihe machte ich mich an die Behebung und war schon nach wenigen Seiten begeistert.

 

Die Schilderungen wirken in hohem Maß realistisch. Die Ermittlungen dauern, erstrecken sich über mehrere Monate, manchmal treten die Ermittler wochenlang auf der Stelle. Lange suchen sie nach den ersten Ansatzpunkten, immer wieder laufen sie in Sackgassen. Das zermürbt, Beck und seine Kollegen werden physisch und psychisch arg mitgenommen. Ich merkte beim Lesen, wie ich richtig mitlitt, während sie versuchten, ihr Puzzle zu lösen. Vernehmung reiht sich an Vernehmung, Beschattungen dauern gefühlt ewig… ich merkte, wie bei mir immer mehr die Spannung stieg. Wird dieses Mal der Durchbruch gelingen oder erfolgt eine erneute Enttäuschung?

 

Jede Kleinigkeit ist bei einem solchen Puzzle wichtig. Daher werden auch akribisch Details und einzelne Vorgänge beschrieben, diverse Verhöre gibt es als vollständige Protokolle. Alles recht nüchtern und düster, Privates findet nur am Rande statt, die Ermittlungen haben Priorität. Die Bedeutung der Teamarbeit wird auch ganz deutlich, Kommissar Beck ist clever, aber kein Superstar und hätte ohne sein Team keinen Erfolg erzielt.

 

Fazit: Ein klassischer Polizeikrimi. Hat mir sehr gefallen, hier lese ich weiter.

Kommentare: 24
42
Teilen
Cover des Buches Die Tote im Götakanal (ISBN: 9783898135900)Nelings avatar

Rezension zu "Die Tote im Götakanal" von Per Wahlöö

Keiner , der sie vermisste
Nelingvor 2 Jahren

Inhaltsangabe: Eine Tote, die niemand vermisst und keiner kennt
Eine Leiche wird aus dem Götakanal geborgen. Sie kann nur wenige Tage im Schlamm des Schleusenbeckens gelegen haben - noch immer erkennt man, dass die junge Frau dunkelhaarig und hübsch war. Wie die Obduktion ergibt, wurde sie vor ihrem Tod misshandelt. Tatort: unbekannt. Die Kriminalbeamten stehen vor einem absoluten Rätsel, weil niemand die Frau zu vermissen scheint. Nicht einmal ihr Name kann ermittelt werden. Aber Kommissar Martin Beck gibt nicht auf. Und allmählich erwacht die Tote zum Leben.

Meine Meinung: Dies ist der erste Band der weltberühmten Serie um den schwedischen Kommissar Martin Beck. Da die Autoren recht bekannt und das Hörspiel angenehm kurz war, interessierte es mich. Leider hatte ich mir davon viel mehr versprochen. Alles blieb seltsam distanziert und auch das Ende war total unbefriedigend. Somit interessieren mich auch weitere Folgen nicht und ich kann das Buch nicht weiterempfehlen. Lediglich weil das Hörspiel selber nicht schlecht gesprochen war, vergebe ich 2 von 5 Sternen. 

Kommentieren0
41
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 317 Bibliotheken

von 45 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks