Maj Sjöwall Das Spiel des Todes, 1 DVD

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Spiel des Todes, 1 DVD“ von Maj Sjöwall

Dieses Produkt ist durch technische Schutzmaßnahmen kopiergeschützt!

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

wieder einmal grandios!

niklas1804

Schampus, Küsschen, Räuberjagd

Diese "Ermittlerin" muss man einfach mögen

PMelittaM

Finster ist die Nacht

Hab mich mit dem Schreibstil schwer getan

brauneye29

Es klingelte an der Tür

Keine leichte Lektüre: Brisanter Politkrimi, ohne Grundwissen über FBI schwer nachzuvollziehen!

kreszenz

Ambach – Die Suite / Die Falle

Ein toller Abschluss dieser Reihe mir viel Spannung und Unerwartetem.

Vanessa_Noemi

Spectrum

Rasant + spannend und mit tollen Charakteren :) Macht Lust auf mehr!

Inibini

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Spiel des Todes, 1 DVD" von Maj Sjöwall

    Das Spiel des Todes, 1 DVD
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. November 2010 um 23:12

    Da alle "Kommissar Beck"-Fälle extrem spannend, sehr gut gemacht und empfehlenswert sind, so auch diese Folge, kommen für mich nur glatte 5 Sternchen in Frage. Inhalt: Politiker John Vedén (Per Holmberg), Mitglied der sozialdemokratischen Arbeiter-partei SAP und ehemaliger Sportminister, überreicht in einer feierlichen TV-Gala einen Scheck über 2 Milliarden Kronen an die schwedische Athleten-Vereinigung. Das Geld stammt von der schwedischen Lotterie-Gesellschaft, die das Geld bei Spielcasinos und Betreibern von Spielautomaten einsammelt. Am selben Abend streift Vedén einsam durch die nächtliche Stadt und wirkt ernst und verloren. Am nächsten Morgen wird das Beck-Team über eine Leiche im Fluss informiert - vermutlich Selbstmord. Man vermutet Véden, der seit der letzten Nacht vermisst wird. Im Gespräch mit Védens Tochter erfährt Beck, was sonst niemand wissen darf: Véden war krankhafter Spieler. In einer Videoüberwachung der Kollegen von der Stockholmer Polizei entdeckt Beck eine Aufnahme, in der Véden in besagter Nacht ein illegales Spielcasino verlässt. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Selbstmörder nicht um Véden handelt, beginnt die fieberhafte Suche nach dem prominenten Politiker. Auch ein Besuch bei Védens einsilbigen Parteigenossen hilft nicht wirklich weiter. Der Manager des illegalen Spielcasinos, Frank Boder (Jens Hultén), berichtet Beck, Véden habe sich in letzter Zeit bedroht gefühlt, und zwar von jemandem, der in der Szene als 'Der Geier' (Victor Ström) bekannt ist. Bei ihren umfangreichen Recherchen finden Becks Kollegen heraus, dass Védens Computer überwacht wurde. Doch was könnte Véden dort verfasst oder gespeichert haben, was eine Spirale der Gewalt zur Folge hat?

    Mehr