Maj Sjöwall Das tote Mädchen, 1 DVD

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das tote Mädchen, 1 DVD“ von Maj Sjöwall

Dieses Produkt ist durch technische Schutzmaßnahmen kopiergeschützt!

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Wieder ein sehr guter Fitzek. Spannend und undurchschaubar bis zum Schluß.

sandrar44

Untiefen

Ich hätte mir von diesem Buch mehr erhofft.

Lovely_Lila

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Solider Krimi mit melancholischem Touch

eleisou

Origin

Schockierende Faszination, welche zum Nachdenken anregt

JenWi90

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Klassischer Kriminalfall vor malerischer Kulisse.

Doreen_Klaus

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das tote Mädchen, 1 DVD" von Maj Sjöwall

    Das tote Mädchen, 1 DVD

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. November 2010 um 22:53

    Da alle "Kommissar Beck"-Fälle extrem spannend, sehr gut gemacht und empfehlenswert sind, so auch diese Folge, kommen für mich nur glatte 5 Sternchen in Frage. Inhalt: Im unterirdischen Vorratskeller eines alten Bauernhauses in einem dünn besiedelten Waldgebiet bei Stockholm wird ein junges Mädchen tot aufgefunden. Identität unbekannt. Sie liegt dort weihevoll aufgebart und neben ihr findet sich ein Tablett mit frischem Essen. Erschreckenderweise sagt aber der pathologische Befund, dass das Mädchen in diesem Kellerverlies verhungert sein muss. Beck und sein Team sind entsetzt und können sich die Umstände der Tat zunächst nicht erklären. In der Nähe des Kellers gibt es nur zwei Anwesen: den Hof der Familie Ekman und das Bauern-haus, zu dem auch der Vorratskeller gehört. Dessen Besitzer, Bernt Johansson, ist dort schon länger nicht mehr gesehen worden. Etwas später entdecken Beck und sein Team die Leiche von Bernt Johansson. Er hat sich in einem abgelegenen Nebengebäude erhängt. Bei dem Toten findet sich ein Abschiedsbrief, in dem er sich als Pädophiler outet und zugibt, der Mörder des Mädchens zu sein. Bernts Schwester Ylva reagiert entsetzt auf die Selbstbeschuldigung ihres Bruders und fordert, die Echtheit des Briefes zu überprüfen. Und in der Tat stellt sich heraus, dass nicht nur der Brief gefälscht ist, sondern auch Bernt ermordet wurde. Die wenigen Personen, die im Umfeld des Verlieses leben, werden von Beck einer genaueren Prüfung unterzogen. Dabei findet er heraus, dass die Ekmans ihren geistig behinderten Sohn Nils verschwiegen haben. Offensichtlich war er öfter im Verlies. Aber bei der Befragung kann oder will Nils keine Angaben machen, ob das Mädchen da noch gelebt hat. Dann kommt ein entscheidender Hinweis aus Deutschland. In der Sendung 'Aktenzeichen XY' wird nach dem toten Mädchen aus dem Vorratskeller gefahndet, und eine Berliner Familie meint, dass Mädchen erkannt zu haben. Beck reist nach Berlin, um seinen alten Freund Sperling in dieser Angelegenheit um Amtshilfe zu ersuchen. Mit Sperlings Hilfe ist es möglich, die Identität des toten Mädchens zu klären. Und nicht nur das: Durch Sperlings Engagement findet Beck heraus, dass zu der Zeit, als das Mädchen entführt wurde, auch Ylva Johansson in Deutschland war ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks