Maj Sjöwall , Per Wahlöö Der Mann auf dem Balkon

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(19)
(34)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mann auf dem Balkon“ von Maj Sjöwall

Ein ganz unauffälliger Mädchen-Mörder Bereits zwei kleine Mädchen wurden in die Parkanlagen gelockt und ermordet. Die Stockholmer Polizei fahndet auf Hochtouren nach dem Sexualstraftäter - doch der Erfolg bleibt aus. Um dem Mörder auf die Spur zu kommen, müssen sich Kommissar Martin Beck und seine Kollegen auf die Hilfe eines Handtaschendiebs verlassen, der in der Nähe des Tatorts eine Frau überfallen und den Triebtäter möglicherweise gesehen hat. Tatsächlich liefert der Mann eine Beschreibung, aber die trifft auf Tausende von Stockholmer Bürgern zu. Dies ist der dritte Band der weltberühmten Serie um den schwedischen Kommissar Martin Beck. In neuer Übersetzung und mit einem Vorwort von Jo Nesbø.

Für mich der bisher beste Band dieser Reihe

— silberfischchen68

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Ein bedrückender, nachdenklich machender Thriller.

PettiP

Angstmörder

Sehr interessanter Thriller mit einem außergewöhnlichen Ermittlerteam, das mich total überzeugen konnte. Grandioses Debüt!!!

claudi-1963

Die Party

Sehr empfehlenswert!

tardy

Nachts am Brenner

Sehr komplexer Fall im schönen Südtirol

silvia1981

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • unauffälliger Mädchenmörder

    Der Mann auf dem Balkon

    eskimo81

    24. August 2016 um 13:22

    Ein Sexualstraftäter mordet in Stockholm. Nur ein Räuber könnte helfen. Wie finden sie den Täter nur?Es wird tatsächlich immer besser. Von Buch zu Buch baut das Autorenteam aus. Die Spannung, die Geschichte, die Charaktere... Ein gut durchgetackter Krimi, stimmig bis ans Ende und einfach genial. Klassiker - sprich altmodische Ermittlung, aber nichts desto trotz, umso interessanter. Es ist unbeschreiblich, die Serie zu erklären. Die muss man einfach kennen lernenFazit: Ein toller Klassiker, das Autorenteam wird von mal zu mal besser

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mann auf dem Balkon" von Maj Sjöwall

    Der Mann auf dem Balkon

    Wortklauber

    07. May 2011 um 09:33

    Die Polizei von Stockholm hat es mit zwei äußerst gefährlichen Serienverbrechern zu tun. Da ist einmal ein Räuber, der vor brutaler Gewalt nicht zurückschreckt, und dann wird zu allem Überfluss auch noch ein totes Mädchen gefunden, vergewaltigt und erwürgt. Es müssen zwei Täter sein, sagen die erstellten psychologischen Profile, aber beide Männer finden ihre Opfer in Parks und Grünflächen und gehen dabei offenbar äußerst geschickt vor. Nur durch die Denunziation einer enttäuschten Geliebten gelingt es der Polizei schließlich, den Handtaschenräuber festzunehmen. Als sie diesen schließlich zum Reden bringen, stellt sich heraus, dass sich die Wege der beiden Täter tatsächlich gekreuzt haben. Der Festgenommene, ein dreijähriger Junge – und eine Frau, die man eigentlich als überspannte Alte abgewimmelt hatte – geben schließlich entscheidende Hinweise auf den Kindermörder. Dass die Zeiten vor (fast) 50 Jahren auch nicht besser waren als heute, zeigt dieser Roman. Sjöwall und Wahlöö gelten als die „Eltern“ des schwedischen Krimis. Ihre zehn Romane um das Ermittlerpaar Beck und Kollberg werden hoch gelobt. Ich bin mit den handelnden Personen nicht richtig warm geworden. Das mag an der heute vielleicht ungewöhnlich „dürren“ Erzählweise liegen. Vom Privatleben der beiden Hauptermittler Beck und Kollberg erfährt man am Rande, durch wenige eingestreute, dann aber erhellende Informationen. Ihre Ehefrauen sind kaum mehr als Schatten. Auch wird wenig aus Sicht und gar nichts aus Innensicht des Täters erzählt. Vornehmlich geht es in dem Roman um die Straftaten, eingebettet in die damalige Gesellschaft, und wie die Polizei damit zurande kommt. „Just the facts, Ma’am“, fällt mir da ein: keine Schnörkel drumherum, bitte! Die Handlung – und die Auflösung – erscheint realistisch; möglicherweise bis hin zur Zufälligkeit, zur Beliebigkeit. Heute erzählt man (meist) anders. Möglicherweise unrealistischer, konstruierter.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mann auf dem Balkon" von Maj Sjöwall

    Der Mann auf dem Balkon

    Joey

    01. February 2009 um 23:55

    Beste Krimiunterhaltung für einen trüben Sonntag wie heute ;o) Der 3. Fall der Kommissar-Beck-Reihe gefällt mir bisher am besten. Im Sommer 1967 werden 2 Mädchenleichen in einem Park gefunden. Gleichzeitig geht auch noch ein Handtaschenräuber in diversen Parks um. Dieser und ein dreijähriger Junge sind die einzigen Zeugen der Gewaltverbrechen an einem der Mädchen. Es beginnt eine Suche nach "der Nadel im Heuhaufen", passt doch die Personenbeschreibung auf so ziemlich jeden männlichen Schweden... EIn flüssig geschriebener, teilweise mit Situationskomik versehener Krimi. Auch in diesem Band stehen die Ermittler im Vordergrund und nicht die Beschreibung der Taten in allen "ekligen" Einzelheiten. Die einzelnen Charaktere bekommen mehr und mehr Profil. Für jeden Schweden-Krimi-Liebhaber auf jeden Fall weiterzuempfehlen! Das Vorwort zu dieser Neuauflage steuerte Jo Nesboe bei.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks