Maja Haderlap

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(18)
(8)
(4)
(1)
(0)

Lebenslauf von Maja Haderlap

Maja Haderlap, 1961 in Bad Eisenkappel in Österreich geboren, ist eine österreichische Schriftstellerin und Übersetzerin mit slowenischen Wurzeln. Sie schreibt hauptsächlich Lyrik, Essays und Prosa und übersetzt slowenische Literatur in die deutsche Sprache. Sie hat unter anderem schon als Chefdramaturgin am Stadttheater Klagenfurt gearbeitet (1992 - 2007) und war 3 Jahre lang Redakteurin und Herausgeberin der in Kärnten erschienenen slowenischen Literaturzeitschrift "mladje". Sie arbeitet als Dramaturgie- und Produktionsassistentin in Triest und Ljubljana und hat außerdem regelmäßige Lehraufträge für die Alpen-Adria Universität Klagenfurt am Institut für Kultur-, Literatur-, und Musikwissenschaft. Sie selbst genoss ein Studium der Theaterwissenschaften und deutscher Philologie an der Universität Wien. Ihre Werke wurden unter anderem 2011 mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Ihr neuster Roman erschien 2011 und trägt den Titel "Engel des Vergessens".

Bekannteste Bücher

langer transit

Bei diesen Partnern bestellen:

Engel des Vergessens: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Engel des Vergessens

Bei diesen Partnern bestellen:

L'angelo dell'oblio

Bei diesen Partnern bestellen:

Angel pozabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Zalik pesmi

Bei diesen Partnern bestellen:

Med politiko in kulturo

Bei diesen Partnern bestellen:

Gedichte - Pesmi - Poems

Bei diesen Partnern bestellen:

Bajalice

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ära Dietmar Pflegerl 1992-2007

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In den Köpfen ist der Krieg noch immer wie eine grausige, offene Wunde

    Engel des Vergessens

    Caastorb

    26. May 2016 um 15:03 Rezension zu "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap

    Maja Haderlap erzählt die Geschichte ihrer Kindheit, ihrer Jugend, ihrer Familie im slowenischen Teil Kärntens. Die durchgehende Präsensform der Sätze holt die Erinnerungen in die Gegenwart. Der Roman wirkt wie ein Traum, den wir als Leser miterleben. Die einfache Sprache wirkt mit überwältigender, bildhafter Kraft. Die Großmutter schöpft mit einem Löffel eine weißgraue Schimmelschicht ab, bevor sie die Apfelmarmelade aus einem Topf entnimmt. Die Etiketten sind mit einem Brei aus Mehl, Milch und Speichel angeklebt. Großmutter ...

    Mehr
  • erinnernd

    Engel des Vergessens

    eulenmama

    23. March 2014 um 10:41 Rezension zu "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap

    die erinnerungen eines slowenischen mädchens ,das in der nachkriegszeit in kärnten aufwächst. in armen verhältnissen. erinnerungen von der großmutter und vom traumatiserten vater. schreckliche vorkommnisse, was menschen fähig sind anderen anzutun. menschen? da trifft wohl der ausdruck bestie den punkt. trotzdem schafft das mädchen es eine gute schulbilldung zu erhalten und es einigermaßen zu verarbeiten, sich zu befreien so gut es halt geht. ein aufwühlendes buch das auch in romanform sehr authentisch rüberkommt.  mitfühlende ...

    Mehr
  • Rezension zu "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap

    Engel des Vergessens

    Moni

    17. August 2012 um 15:59 Rezension zu "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap

    Ich bin begeistert von der literarischen Kraft, die immer wieder aus der Kärnter Provinz sprudelt, "wia a klårs Wassale draußn in Wåld". Maja Haderlap fördert ans Tageslicht, was in Österreich gern "vergessen" wird: Das Leiden und Sterben der slowenischen Minderheit während der Nazizeit in Kärnten und die Ignoranz gegenüber den Opfern, die dieses Leiden bis in die Gegenwart trägt.

  • Rezension zu "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap

    Engel des Vergessens

    leserin

    17. December 2011 um 14:02 Rezension zu "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap

    Engel des Vergessens ist sehr beeindruckendes Buch, es läßt einem vieles um den Konflikt "Kärntner Slowenen" besser verstehen. Die kleine Maja (Autorin) lebt mit der Großmutter und den Eltern auf einem Hof in Lepena nahe Eisenkappel an der kärnterisch/slowenischen Grenze. Sie schildert sehr liebevoll das Alltagsleben, wie die Großmutter mit Hilfe von Naturheilmittel Krankheiten kuriert. Auch der Glaube spielt eine sehr große Rolle. Maja wird immer wieder mit Briefen und dramatischen Geschichten aus der Vergangenheit konfrontiert. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap

    Engel des Vergessens

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. September 2011 um 15:45 Rezension zu "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap

    Maja Haderlap ist mit Engel des Vergessens ein großer Wurf gelungen. Mit ihrer gelungenen Erzählung des Lebens einer Familie unter der Erinnerung an den zweiten Weltkrieg und das Partisanendasein leistet Haderlap einen wertvollen Beitrag zur Erinnerungskultur und Vergangenheitsbewältigung. Nicht nur ist die Geschichte einfühlsam erzählt, sondern verleiht sie einer Minderheit die Stimme, die so noch nicht gehört worden ist.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks