Maja Ilisch

 3,8 Sterne bei 376 Bewertungen
Autor* von Das gefälschte Siegel, Das Puppenzimmer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Maja Ilisch (©Anna Wawra, Aachen)

Lebenslauf

Maja Ilisch, geboren 1975 in Dortmund, studierte Öffentliches Bibliothekswesen an der FH Köln und absolvierte eine Ausbildung zur Fachbuchhändlerin. Sie schrieb unter anderem für TV-Serien auf SAT1 und RTL sowie für ein Hörspiellabel, für das sie auch eine Phantastikreihe konzipierte. Außerdem betreibt sie die Website des von ihr gegründete Fantasy-Autorenforums TINTENZIRKEL. Heute lebt sie als Bibliothekarin und freie Autorin mit ihrem Mann in der Nähe von Aachen, wo sie sich mit Büchern umgibt und ausgewählte Gäste mit ihrer Puppensammlung erschreckt, die fast nur aus Köpfen besteht.

Neue Bücher

Cover des Buches Die vierte Wand (ISBN: 9783751205337)

Die vierte Wand

Erscheint am 08.08.2024 als Gebundenes Buch bei Verlag Friedrich Oetinger GmbH.

Alle Bücher von Maja Ilisch

Cover des Buches Das gefälschte Siegel (ISBN: 9783608960303)

Das gefälschte Siegel

 (132)
Erschienen am 22.02.2019
Cover des Buches Das Puppenzimmer (ISBN: 9783960531579)

Das Puppenzimmer

 (93)
Erschienen am 04.04.2016
Cover des Buches Die Spiegel von Kettlewood Hall (ISBN: 9783426520789)

Die Spiegel von Kettlewood Hall

 (57)
Erschienen am 03.04.2018
Cover des Buches Unten (ISBN: 9783751301046)

Unten

 (32)
Erschienen am 11.01.2023
Cover des Buches Das gefälschte Herz (ISBN: 9783608982398)

Das gefälschte Herz

 (31)
Erschienen am 06.03.2020
Cover des Buches Geigenzauber (ISBN: 9783646600223)

Geigenzauber

 (19)
Erschienen am 05.09.2013
Cover des Buches Das gefälschte Land (ISBN: 9783608964776)

Das gefälschte Land

 (11)
Erschienen am 18.03.2022
Cover des Buches Die vierte Wand (ISBN: 9783751205337)

Die vierte Wand

 (0)
Erscheint am 08.08.2024

Neue Rezensionen zu Maja Ilisch

Cover des Buches Das gefälschte Land (ISBN: 9783608964776)
18honey18s avatar

Rezension zu "Das gefälschte Land" von Maja Ilisch

Ein letzter Kampf gegen die Dämonen oder doch nicht?
18honey18vor 3 Monaten

Ein letztes Mal begleitet wir Tymur und seine kleine Gruppe.

Die Dämonen sind zurück und sie sitzen gut getarnt an allen wichtigen Stellen im Königreich und ziehen die Fäden und nur Tymur und seine Gruppe können sie noch aufhalten doch leider nehmen sie es selbst mit der Wahrheit auch nicht so genau und aus Freunden würde ein Bündnis das nur noch gegen den gemeint Feind zusammen hält.

Was wird nun passieren? Können die Dämonen trotzdem noch besiegt werden? Was wird aus unseren Freunden?

Cover des Buches Das gefälschte Herz (ISBN: 9783608982398)
18honey18s avatar

Rezension zu "Das gefälschte Herz" von Maja Ilisch

Es geht spannend weiter
18honey18vor 3 Monaten

Unsere kleine Gruppe ist gestrandet im Nebelreich und die Zauberin Ililiane ist Tod die Rückkehr des Dämonenfürsten scheint nicht mehr verhindert werden zu können. Von Misstrauen zerrüttet begibt sich unsere kleine Gruppe auf eine Wanderung ohne Aufsicht auf Rückkehr.


Prinz Tymur ist völlig fasziniert von der Heldengeschichte seines Ahn Damar und versucht ihm nun nachzueifern und merkt dabei nicht das er seine Freunde immer weiter von sich stößt die ihm nur helfen wollen und er sich nicht gerade zum positiven verändert und am Ende muss er dann Feststellen das Damar auch nur ein Mensch war und seine Fehler hatte.


Kann unsere kleine Gruppe das unmögliche schaffen? Ist der Dämonenfürsten noch aufzuhalten? 

Cover des Buches Das gefälschte Siegel (ISBN: 9783608960303)
18honey18s avatar

Rezension zu "Das gefälschte Siegel" von Maja Ilisch

Spannender Auftakt
18honey18vor 4 Monaten

Wir begleiten Kevron einen eigentlich begnadeten Fälscher aber der Tod seinen Zwillingsbruder hat ihn so aus der Bahn geworfen das er sich völlig dem Alkohol hingegeben hat um zu vergessen aber daraus wird leider nichts zumindest nicht für immer den plötzlich steht Prinz Tymur für seiner Tür in der Thronfolge zwar der letzte aber immer er ist der Prinz also bleibt Kev nichts anderes übrig wie sich anzuhören was der Prinz will und das was er ihm erzählt und zeigt ist unglaublich und darf so nicht sein,denn wenn dies alles stimmt hat sich der Dämonen der sehr vielen Jahren eingesperrt war den Weg ins Freie gesucht und das würde den Untergang für das  Land bedeuten.

Also will sich der Prinz auf eine Reise begeben um das zu klären und Kev soll mit .

Ob es den beiden und ihren Gefährten gelingt das Rätsel um den Dämonen zu lösen und die Welt zu retten? Oder ist bereits alles zu spät

Gespräche aus der Community

Unten

Liebe Leserinnen und Leser,

wir laden Euch herzlich zur Leserunde von Maja Ilischs fesselnden Jugendroman “Unten” ein. Bewerbt Euch für Nevos abenteuerliche Odyssee. Begleitet sie auf ihrer Suche nach ihrer Freundin Juma. Neben feindlichen Begegnungen, erlebt sie auch tiefe Verbundenheit.

Wir vergeben für die Leserunde 20 Rezensionsexemplare in Print und freuen uns auf Eure Bewerbungen!

266 BeiträgeVerlosung beendet
Msnici91s avatar
Letzter Beitrag von  Msnici91vor einem Jahr

Ich habe meine Rezi auch noch auf lesejury, wasliestdu, Thalia, Amazon und Hugendubel veröffentlicht.

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte und Entschuldigung für die späte Rezension. Ich hatte sie schon geschrieben und gedacht, ich hätte sie hochgeladen. Da war ich wohl etwas verplant 🙈

Liebe Grüße 💜

Liebe Freunde gepflegten Grusels, alter Herrenhäuser und halbblinder Spiegel,

ich möchte euch einladen, mit mir nach Kettlewood Hall zu reisen, wo hinter den Spiegeln etwas lebt und die Dinge nicht sind, wie sie scheinen. Keine Angst - die Bewohner von Kettlewood Hall sind freundliche Leute. Ganz reizend, wirklich. Und sie hüten auch kein dunkles Familiengeheimnis, nein, ganz sicher nicht! Das alte Schachspiel in der Bibliothek - beachtet es nicht weiter. Was soll das heißen, die Figuren standen eben noch ganz anders? Lächerlich!

Nach meinem Debütroman »Das Puppenzimmer«, erschienen 2013, freue ich mich nun, euch meinem zweiten Gaslichtroman, »Die Spiegel von Kettlewood Hall« vorzustellen. Erschienen ist dieses Buch … gerade eben! Während ich diese Zeilen tippe, die ist E-Book-Version des Buches bei den Onlinehändlern freigeschaltet worden, wo sie bis Ende Februar noch zum Sonderpreis erhältlich sein wird. Die Druckausgabe erscheint dann im April.


Zur Einstimmung; Der Klappentext

Was wohnt in den Spiegeln von Kettlewood Hall?

England 1886: Kettlewood Hall. Mehr als den Namen kennt Iris nicht. Ihre Mutter verliert kein Wort über das Herrenhaus, in dem sie früher als Dienstmädchen gearbeitet hat. Doch als Iris nach dem Tod ihrer Mutter eine kostbare alte Schachfigur findet, ahnt sie, woher diese stammt. Iris träumt von einem besseren Leben als dem einer Fabrikarbeiterin, und diese Figur ist der Schlüssel dazu – und dem Geheimnis ihrer eigenen Herkunft.

Nur mit ihrer Hoffnung und der Schachfigur im Gepäck macht Iris sich auf den Weg nach Kettlewood. Aber als sie dort wie ein lang verlorenes Familienmitglied empfangen wird, bleibt Iris misstrauisch. Seltsame Dinge gehen im Haus vor, und hinter den Spiegeln scheint etwas zu leben. Was verschweigen die Kettlewoods? Was hat es mit dem alten Schachspiel auf sich? Und ist Victor, der Sohn des Earls, wirklich so charmant, wie er sich gibt? Bevor sie weiß, wie ihr geschieht, ist Iris Teil eines Spiels um Leben, Tod – und Liebe.


Zum Reinschnuppern: Die Leseprobe


Um euch um eines der 20 E-Book-Freieexemplare, die der Knaur-Verlag uns freundlicherweise zur Verfügung stellt, zu bewerben, jagt mir ein bisschen Angst ein mit eurer Antwort auf die folgende Fragestellung:

Wenn wir vor dem Spiegel stehen, fühlt es sich oft an, als wären wir nicht alleine. Da ist etwas im Augenwinkel, dort, wo man es nicht greifen kann, und verschwindet, sobald man versucht, es zu fixieren. Aber das Schlimmste, das ich mir vorstelle, im Spiegel zu sehen, ist - nichts. Ein leeres Zimmer, da wo eigentlich mein Spiegelbild sein müsste. Und vor welchem Anblick im Spiegel gruselt es euch am meisten?


Ich freue mich auf eure zahlreiche Teilnahme!

Alles Liebe

Maja


397 BeiträgeVerlosung beendet
Maja_Ilischs avatar
Letzter Beitrag von  Maja_Ilischvor 5 Jahren
Was ist das? Ein neuer Beitrag in einer Leserunde vom letzten Jahr? Sind da Nekromanten am Werk? Nein, nur die Autorin - wenn ihr nämlich Spaß hattet an unserer Leserunde zu den "Spiegeln von Kettlewood Hall", freue ich mich, euch in die Leserunde zu meinem neuen Buch, dem High Fantasy-Roman "Das gefälschte Siegel" einzuladen. Vielleicht sieht man sich ja wieder"
Liebe Freunde gepflegten Grusels und ungepflegter Gärten,

es ist mir eine Ehre, euch mitzuteilen, dass mein Debütroman »Das Puppenzimmer« ganz frisch erschienen ist und überall erhältlich, wo es gute Ebooks gibt. Ich würde mich freuen, euch bei eurer Reise nach Hollyhock ein wenig über die Schultern spähen zu dürfen und stehe im Gegenzug bereit, all eure Fragen zu der Geschichte, Florence, Alan, Rufus, und natürlich den Puppen zu beantworten.



Zur Einstimmung folgt nun der Klappentext:

„Seine Stimme war leise und samtig, ein bisschen melancholisch. Bei den dunkel umrandeten Augen war auch kaum etwas anderes möglich. ‚Meine Schwester und ich sind auf der Suche nach einem Mädchen … Einem ganz besonderen Mädchen.‘“

London im Jahr 1908. Drei Wege führen aus dem Waisenhaus: der Tod, das Arbeitshaus oder eine Adoption. Als die junge Florence in den Haushalt der Familie Molyneux aufgenommen wird, kann sie eigentlich aufatmen – doch sie erkennt schnell, dass etwas auf dem prachtvollen Landsitz Hollyhock ganz und gar nicht stimmt. Warum darf außer ihr niemand das Zimmer voller alter Puppen betreten? Wieso kann sie dort manchmal Kinderlachen hören und manchmal ein Weinen? Und welches düstere Geheimnis bergen der gutaussehende Rufus Molyneux und seine eiskalte Schwester? Florence ahnt noch nicht, wie gefährlich Neugier sein kann – und dass nicht nur ihr Leben auf dem Spiel steht …

Ein Fantasy-Lesevergnügen: unheimlich, schaurig-schön und immer wieder anders als erwartet!




Um euch um eines der 20 Ebook-Freiexemplare, die der dotbooks Verlag uns freundlicherweise zur Verfügung stellt, zu bewerben, jagt mir ein bisschen Angst ein mit euer Antwort auf die folgende Fragestellung:

Vergesst Zombies, Skelette und Nachtgespenster - wenn es darum geht, einen das Fürchten zu lehren, gibt es nur wenig, das mit dem kalten, bleichen Gesicht und den toten Augen einer alten Porzellanpuppe mithalten kann. Dabei wurden Puppen eigentlich geschaffen, um kleine Mädchen glücklich zu machen. Und wie ist das mit euch? Welche Alltagsgegenstände findet ihr zum Gruseln, und warum? Ich freue mich auf euch!

Alles Liebe
Maja
438 BeiträgeVerlosung beendet
anells avatar
Letzter Beitrag von  anellvor 11 Jahren
Sorry, dass es so lange gedauert hat. Blog: http://meineliteratour.blogspot.de/2013/08/victorianischer-puppenhorror-rezi-zu.html#more und die selbe hier noch mal bei LB und später auf amazon lg und Danke, dass ich mitlesen durfte!

Zusätzliche Informationen

Maja Ilisch wurde am 23. April 1975 in Dortmund (Deutschland) geboren.

Maja Ilisch im Netz:

Community-Statistik

in 549 Bibliotheken

auf 139 Merkzettel

von 10 Leser*innen aktuell gelesen

von 17 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autor*

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks