Neuer Beitrag

Maja_Ilisch

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Freunde gepflegten Grusels und ungepflegter Gärten,

es ist mir eine Ehre, euch mitzuteilen, dass mein Debütroman »Das Puppenzimmer« ganz frisch erschienen ist und überall erhältlich, wo es gute Ebooks gibt. Ich würde mich freuen, euch bei eurer Reise nach Hollyhock ein wenig über die Schultern spähen zu dürfen und stehe im Gegenzug bereit, all eure Fragen zu der Geschichte, Florence, Alan, Rufus, und natürlich den Puppen zu beantworten.



Zur Einstimmung folgt nun der Klappentext:

„Seine Stimme war leise und samtig, ein bisschen melancholisch. Bei den dunkel umrandeten Augen war auch kaum etwas anderes möglich. ‚Meine Schwester und ich sind auf der Suche nach einem Mädchen … Einem ganz besonderen Mädchen.‘“

London im Jahr 1908. Drei Wege führen aus dem Waisenhaus: der Tod, das Arbeitshaus oder eine Adoption. Als die junge Florence in den Haushalt der Familie Molyneux aufgenommen wird, kann sie eigentlich aufatmen – doch sie erkennt schnell, dass etwas auf dem prachtvollen Landsitz Hollyhock ganz und gar nicht stimmt. Warum darf außer ihr niemand das Zimmer voller alter Puppen betreten? Wieso kann sie dort manchmal Kinderlachen hören und manchmal ein Weinen? Und welches düstere Geheimnis bergen der gutaussehende Rufus Molyneux und seine eiskalte Schwester? Florence ahnt noch nicht, wie gefährlich Neugier sein kann – und dass nicht nur ihr Leben auf dem Spiel steht …

Ein Fantasy-Lesevergnügen: unheimlich, schaurig-schön und immer wieder anders als erwartet!




Um euch um eines der 20 Ebook-Freiexemplare, die der dotbooks Verlag uns freundlicherweise zur Verfügung stellt, zu bewerben, jagt mir ein bisschen Angst ein mit euer Antwort auf die folgende Fragestellung:

Vergesst Zombies, Skelette und Nachtgespenster - wenn es darum geht, einen das Fürchten zu lehren, gibt es nur wenig, das mit dem kalten, bleichen Gesicht und den toten Augen einer alten Porzellanpuppe mithalten kann. Dabei wurden Puppen eigentlich geschaffen, um kleine Mädchen glücklich zu machen. Und wie ist das mit euch? Welche Alltagsgegenstände findet ihr zum Gruseln, und warum? Ich freue mich auf euch!

Alles Liebe
Maja

Autor: Maja Ilisch
Buch: Das Puppenzimmer

Nefertari35

vor 4 Jahren

Seit ich als 12jährige Es gelesen habe, mag ich keine Clowns mehr. Ich habe jetzt keine panische Angst vor ihnen, aber ein ungutes Gefühl. Vor Spinnen graust es mich total, bei besonders kapitalen Exemplaren entfleucht mir dann schon mal ein Schrei. Ich hass es nachts im dunkeln alleine unterwegs zu sein.

Maja_Ilisch

vor 4 Jahren

@Nefertari35

Ich glaube, die meisten Clowns wären sehr traurig, als Gegenstände bezeichnet zu werden, und dann auch noch alltägliche ... ;-)

Beiträge danach
429 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Liebes_Buch

vor 4 Jahren

Tee in Violets Salon: Allgemeines Geplauder
Beitrag einblenden

Herzlichen Dank an dotbooks, dass sie das Buch veröffentlicht haben!!!
Ich bin da ganz naiv drangegangen. Ich wusste nur, es ist ein Geheimnis-Buch und der Titel hörte sich so gut an- also schnell lesen!!! Ich hatte so etwas in der Art von Dracula erwartet. Ist das auch Fantasy? Ich habe oft Schwierigkeiten, Bücher den Schubladen zuzuordnen. Ich verstehe, dass Verlage einen Weg finden müssen, um Zielgruppen anzusprechen. Aber dadurch weiss man als Leser meistens auch, was man bekommt und was einen erwartet. Ich wusste das bei diesem Buch gar nicht. Ich finde es jetzt schon zu viel verraten, wenn alle von den Feen sprechen. Damit ist das Geheimnis verraten. Ach, Bücher veröffentlichen und vermarkten ist auch schwer!! Ja, ich war überrascht, dass Feen auch bös sind, aber dann fiel mir ein, dass bei Dornröschen schon eine Fee böse ist- also ja, auch böse Feen kann es geben...warum nicht. Mit den Schubladen ist es schwer. Das Puppenzimmer war trotzdem toll!

Ellanor

vor 4 Jahren

Erster Leseabschnitt: Erstes bis Viertes Kapitel
Beitrag einblenden

Den ersten Abschnitt fand ich persönlich reizvoll. Ich habe den Anfang der Geschichte erfahren und auch ein paar Hintergründe.
Alte Häuser mit vielen Räumen sind meiner Meinung nach sehr spannend und die Personen, die in ihnen wohnen, verleihen dem Ganzen sein eigenes Flair. Ich weiß nicht so recht, was ich von den Herrschaften halten soll, aber Alan mag ich total.
Leider fehlt am Anfang noch ein bisschen Spannung, aber das ist ja nach erst vier Kapitel noch nicht anders zu erwarten. Dieses Buch ist eines der Bücher, die ganz langsam ihre Spannung aufbauen und das gefällt mir.
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.
-Jenny

Ellanor

vor 4 Jahren

Zweiter Leseabschnitt: Fünftes bis Achtes Kapitel
Beitrag einblenden
@Aniston81

Da bin ich ganz deiner Meinung und viel mehr habe ich dem Ganzen auch nicht hinzuzufügen. Es bringt ja ehrlich gesagt auch nichts, wenn jeder alles noch einmal wiederholt.
Allerdings ist mir noch etwas aufgefallen, was mich noch im Unklaren lässt.
Warum muss Florence diese weißen Kleider tragen? Einfach weil es schön aussieht? Oder damit die Herrschaften sehen können, ob sie sich irgendwo herumgetrieben hat, wo sie nicht hindarf?
Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Ellanor

vor 4 Jahren

Dritter Leseabschnitt: Neuntes bis Zwölftes Kapitel
@Aleena

Das muss ich dir echt zustimmen und ich will mich auch gar nicht lange mit dem Schreiben aufhalten, da ich unbedingt weiterlesen möchte. Ich bin zur Zeit etwas langsam, weil die Schule es nicht anders ermöglicht aber jede freie Minute widme ich dem Lesen und "Das Puppenzimmer" ist bis jetzt jede Sekunde meiner Zeit wert ;)

Ellanor

vor 4 Jahren

Vierter Leseabschnitt: Dreizehntes bis Sechzehntes Kapitel
Beitrag einblenden

Zum Anfang fand ich es noch ziemlich unheimlich, als die Puppen angefangen haben zu lachen oder zu weinen. Umso mehr dann das große Geheimnis gelüftet wurde, desto mehr verlor es für mich an Spannung.
Ok, böse und grausame Feen können schon beängstigend sein, aber bisher ist Rufus nur bevormundend, Violet nur falsch und Blanche etwas sehr anhänglich.
Zum Anfang fand ich Florence' Geschichte sehr spannend und ihre Träumereien vom Zirkus interessant. Sie hatte so einen eigenen, unverwechselbaren Charakter. Sicher, auch sie hat sich vor den Puppen gefürchtet, doch eigentlich war sie sehr mutig. Inzwischen hat sie sich meiner Meinung nach zurück entwickelt. Florence will sich zwar gegen Rufus behaupten, doch tut sie es nicht wirklich.
Aber ich frage mich: Ist es jetzt die große Mission, diese drei Puppen zu retten? Ich meine es sind Seelen und dazu noch verdorbene.
Noch kann ich mir die Boshaftigkeit der Feen nicht vorstellen. Für mich sind sie einfach nur verlogen und gefühlskalt, doch eine Gefahr?

Das hat sich jetzt bestimmt sehr negativ angehört, aber so ist es nicht ganz. Ich freue mich trotzdem auf den letzten Teil, denn weiterlesen möchte ich irgendwie trotzdem. ;)

Ellanor

vor 4 Jahren

Fazit / Rezensionen

So, jetzt ist auch endlich meine Rezension da und es ist mir wirklich schwergefallen, meine richtige Meinung knallhart rauszulassen. Maja, du hast uns ja durch die Kapitel begleitet und dafür wollte ich dir danken. Ich weiß, wie schwer das Schreiben sein kann, weil ich es auch ein bisschen als Hobby mache. Dass das Buch nicht ganz so meins war, liegt einfach an der Geschichte. Dein Schreibstil und auch die Mühe, die dahinter steckt, verdient meinen vollen Respekt.
Hier meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Maja-Ilisch/Das-Puppenzimmer-Roman-1045304134-w/rezension/1051758877/

LG Jenny

anell

vor 4 Jahren

Fazit / Rezensionen

Sorry, dass es so lange gedauert hat.

Blog:
http://meineliteratour.blogspot.de/2013/08/victorianischer-puppenhorror-rezi-zu.html#more

und die selbe hier noch mal bei LB und später auf amazon

lg
und Danke, dass ich mitlesen durfte!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks