Maja Keaton Küsse vom Doc (Roseport Lovers 2)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küsse vom Doc (Roseport Lovers 2)“ von Maja Keaton

Für die ehrgeizige Robyn ist nach dem Master nicht nur das Studium vorbei. Während sie fleißig gelernt hat, absolvierte ihr Freund ein gründliches Studium des weiblichen Geschlechts. In einem kurzen Moment der Verzweiflung bewirbt sich Robyn auf eine Stelle bei der Leukämie-Stiftung des Schauspielers Jack O’Brien im abgelegenen Roseport. Prompt wird sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Nicht, dass sie vorhat, in der Provinz zu versauern. Aber zu gucken, wie ein Hollywoodstar in echt so aussieht, kostet schließlich nur eine Tankfüllung ... Roseport Lovers – Die Serie Im wild-romantischen Irland, einen Steinwurf entfernt vom Atlantik, umgeben von gigantischen Klippen und grünen Weiden, liegt Roseport. Doch wer denkt, in dem süßen Städtchen schlafen die Leute auf den Bäumen, der täuscht sich gewaltig. Hinter den pastellfarbigen Fassaden, in Paddy’s Pub, Mrs. Vannickles Café, Rosy’s Prettiest Flowers Shop und in weiteren urigen Locations tobt das Leben wie das Meer vor der Küste. Und natürlich ist die Liebe auch in Irlands Außenbezirken so allgegenwärtig wie die unglaublich schönen Natursteinbrücken über den irischen Flüssen. Keine Frage, dass auch Roseport solch eine Brücke mit Bögen und Schnörkeln hat. Der kleine Ort hat überhaupt alles, was das Herz begehrt und in eine schöne Liebesgeschichte hinein gehört. Neben einer beeindruckenden Kulisse sind das in erster Linie: starke Frauen und tolle Männer. Bisher erschienen in dieser Serie: Stürmische Küsse - Roseport Lovers #1 Küsse vom Doc - Roseport Lovers #2 Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller zweiter Band

    Küsse vom Doc (Roseport Lovers 2)

    viktoria162003

    12. October 2015 um 18:35

    Meinung Endlich geht die Geschichte in die zweite Runde. Natürlich handelt es sich um eine Liebesgeschichte in Roseport, diesmal allerdings um die Junge Robyn. Aber keine Sorge die alt bekannten und liebgewonnen Charaktere vom ersten Band sind auch hier anzutreffen. Die Autorin hat auch in diesem Band wieder ihren schönen Schreibstil beibehalten, wodurch das Buch wieder einmal frisch und frech ist… und natürlich auch Romantisch. Anfänglich ist es für mich ziemlich neu gewesen die alten „Charaktere“ aus anderen Augen zu betrachten, denn das Buch ist aus der Perspektive von Robyn und Daniel geschrieben. Allerdings hab ich mich schnell daran gewöhnt. Wie es Robyn nach Roseport verschlägt, hat mich sehr gut unterhalten. Auch die ganze Situation wie sie sich verliebt und wie es erst einmal dazu gekommen ist, fand ich sehr Lustig. Allerdings war auch dieser Teil ein wenig „neu“ für mich. Denn Robyn verliebt sich nicht in irgendjemanden, sondern ausgerechnet in ihren Frauenarzt… ;) ungewöhnlich oder? Was ich ebenfalls immer sehr an den Romanen der Autorin schätze ist, dass sie hier auch etwas ernstere Themen toll unterbringt. Mit ernsteren Themen meine ich z.B. Behinderungen von Menschen (oder eben Kinder ohne Eltern wie bei dem Buch: Eine ziemlich unmögliche Liebe), so ist auch in diesem Band ein solcher Charakter zu finden. Das ganze wandert allerdings nicht in ernste und grüblerische Situationen aus, sondern wird alles schön in die Geschichte verpack. Die Romanze finde ich ebenfalls sehr schön und sie kommt zwar schon gleich zu beginn heftig, aber baut sie sich erst nach und nach im Buch auf. Ebenfalls lässt sich eine zweite kleine Romanze im Buch finden, die mich dann auch hat zu Tränen rühren lassen, weil die beiden doch so gut zusammen passen. Die Charaktere sind wieder einmal klasse geworden wie eben in jedem Maja Keaton Roman. Ich mag es, dass jeder seine eigene kleine Geschichte oder sein eigenen „Hintergrund“ hat. Das verleiht den ganzen Charakteren, wenn nicht sogar dem ganzem Dorf, eben eine tiefe und Vielseitigkeit die mich glauben lassen will, Roseport gibt es irgendwo im Norden in echt. Die Geschichte von Robyn und Daniel ist an sich abschließend, jedoch gibt es noch viele Singles in Roseport die sicherlich auch noch gerne eine/n Partner/in finden möchten. Noch ein paar Worte bezüglich des Covers. Es ist wunderschön und passt einfach perfekt zum Buch. Denn sobald ich das Cover sehe habe ich die Protagonistin hier schon Bildlich vor mir. (Ebenfalls wie Band 1 der Roseport Reihe). Fazit Ein toller Liebesroman der mir wieder super gefallen hat. Die Romanze darin ist wunderschön und die Charaktere und das Dörfchen Roseport machen den Rest einer tollen Geschichte aus. Deswegen bekommt das Buch von mir 5 Sterne und ich freu mich schon auf weitere Bücher der Autorin. 

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung

    Küsse vom Doc (Roseport Lovers 2)

    pallas

    12. October 2015 um 12:51

     Wie schön, dass wir nun den heißersehnten zweiten Teil der beliebten Serie "Roseport Lovers" lesen konnten. Robyn McDonald ist erst dreiundzwanzig Jahre alt und schaffte dennoch schon den Abschluss ihres Jurastudiums. Sie kommt nach Roseport - einer wilden, romantisch schönen Gegend, die von gigantischen Klippen malerisch umgeben ist. Robyn hat sich an diesem Ort für ihre erste berufliche Anstellung bei einer Leukämiestiftung beworben und wurde sogleich angenommen. In ihrer neuen Heimat lernt sie den attraktiven Daniel Dr. Stetson, den Gynäkologen des Örtchens kennen. Von der ersten Minute an fühlte sich Robyn zu Daniel hingezogen und träumt nun davon, ihn näher kennen zu lernen. Allerdings wird sie hart aus ihren Träumen gerissen, als sie erfährt, dass er mit Amber verlobt ist. Daniel hat einen Bruder Benny, der am Down Syndrom leidet. Benny ist in die ebenfalls behinderte Faye verliebt. Er ist ein starker Charakter und möchte gerne alleine für sich und seine Faye sorgen. Sein Ziel ist es, sich eigenständig zu machen und aus der gemeinsamen Wohnung mit Daniel ausziehen. Benny wünscht sich, dass die Anwältin Robyn dabei hilft, seinen Bruder davon zu überzeugen, dass er ein Recht auf sein eigenständiges Leben hat und dies auch verwirklichen kann. Dies erweist sich jedoch im Fortgang der Strory als ein sehr schweres Unterfangen. Die Autorin hat es wieder einmal geschafft ein witziges Buch voller Überraschungen und pfiffigen Situationen zu schreiben. Die Charaktere sind allesamt wieder sehr gut aufeinander abgestimmt und deren Wesenszüge mit liebevollen, lebendigen Details versehen. Ganz besonders schön fand ich, dass wir sogar auf bekannte Figuren des ersten Teils treffen dürfen. Das macht den Roman aus meiner Sicht ganz besonders charmant und erweitert die vorliegende Story um eine Dimension mehr, denn man fühlt sich in die ganz spezielle Romanwelt der Maja Keaton versetzt. Sehr interessant fand ich, dass die Autorin an einigen Stellen die Rechte der "Downies" aufgegriffen und erklärt hat. So habe ich hier obendrein wertvolles Wissen über dieses für mich noch unbekannte Thema erhalten. Der Schreibstil der Autorin garantiert eine mühelose, kurzweilige Lektüre. Die besondere Atmosphäre um Roseport und die uns mittlerweile liebgewonnen Menschen steigert das Lesevergnügen ungemein und lässt uns den Roman wie eine Reise zu liebgewonnen Freunden empfinden. In meinen Augen versteht es Maja Keaton einfach, prickelnde und herrlich lesenswerte Storys dieses Genres zu schreiben. Kein Wunder, dass ich mich auf den dritten Teil freue. Einen ganz lieben Dank möchte ich an Maja Keton für diese bezaubernde Story schicken.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung!

    Küsse vom Doc (Roseport Lovers 2)

    Sulevia

    18. September 2015 um 12:01

    Meinung zum Cover: Das Cover ist im selben Stil wie beim ersten Teil, mir gefällt es sehr gut auch wenn ich normalerweise Menschen auf dem Cover nicht sehr mag. Meinung zum Inhalt: Da ist er endlich – der zweite Teil der Roseport Lovers Reihe von Maja Keaton. (Die Bücher können auch unabhängig voneinander gelesen werden.) Sehnsüchtig erwartet, hoffnungsvoll begonnen, zufrieden beendet! Ich habe es auf einmal verschlungen. Diesmal geht es um Robyn (ein sehr schöner Name, wie ich finde) und um Daniel (der im Titel erwähnte Doc). Robyn habe ich sofort ins Herz geschlossen, ihre Art ist einfach toll. Auch Daniel ist sehr sympathisch, nur kurzzeitig wollte ich seinen Kopf wo dagegen schlagen :D) Ein paar Charaktere, die man auch schon aus dem ersten Teil kennt, kommen wieder vor aber auch ganz Neue, und jeder hat etwas einzigartiges an sich. Ich mag sie alle! Die Handlung ist romantisch und humorvoll – genau wie ich es erwartet habe. Und auch das etwas ungewöhnliche Thema für einen Liebesroman, die „Downies“, ist toll umgesetzt. Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm und flüssig. Ganz besonders toll sind die Beschreibungen, sowohl von den Leuten als auch von der Umgebung, ich hatte alles direkt vor Augen. Fazit: Ein lustiges und romantisches Buch für tolle Lesestunden. Ich kann den nächsten Teil jetzt schon nicht mehr erwarten!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks