Maja Keaton Mathilda heiratet (Mathilda-Liebes-Trilogie 2)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mathilda heiratet (Mathilda-Liebes-Trilogie 2)“ von Maja Keaton

Mathilda liebt Simon. Und Simon liebt Mathilda. Das Leben könnte so schön sein – wenn Simon nicht unter dieser Heiratsallergie litte. Während um das Traumpaar herum geheiratet wird, was das Zeug hält, verdient die einstige Hochzeitsgegnerin Mathilda nicht nur ihre Brötchen mit dem Schreiben von Hochzeitsreden. Sie kommt ebenfalls auf den Geschmack und will einmal in ihrem Leben aus Liebe heiraten. Aber da hat sie die Rechnung ohne Simon gemacht. Der ist nämlich glücklich geschieden und will eins auf gar keinen Fall: Ein weiteres Mal heiraten. Doch Mathilda wäre nicht Mathilda, wenn ihr dazu nicht irgendein Dreh einfiele. „Mathilda heiratet“ ist Band 2 der Mathilda-Liebes-Trilogie. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden: Band 1: Mathilde in Love (Dezember 2014) Band 2: Mathilda heiratet (Mai 2015) Band 3: Mathilda wandert aus (Oktober 2015)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humorvoll geht es mit Mathilda weiter

    Mathilda heiratet (Mathilda-Liebes-Trilogie 2)
    Sulevia

    Sulevia

    28. September 2015 um 17:21

    Meinung zum Cover: Das Cover gefällt mir persönlich nicht wirklich aber man erkennt genau, um was es im Buch geht. Meinung zum Inhalt: Das ist der zweite Teil der Mathilda-Liebes-Trilogie, aber die Bücher können auch unabhängig voneinander gelesen werden. Ich habe den ersten Teil verschlungen, und hier war ich gleich wieder bei Mathilda und allen anderen drinnen, sofort hatte ich sie alle wieder vor Augen, und auch neue Charaktere habe ich ins Herz geschlossen. Im ersten Teil mochte ich Simon nicht so sehr, diesmal allerdings schon, auch wenn er und auch Mathilda sich Aktionen geliefert haben, bei denen ich gerne ins Buch gekrochen wäre und die beiden geschüttelt hätte. Der Schreibstil ist sehr angenehm und sehr humorvoll, ich konnte das Buch flüssig lesen und wollte es kaum weglegen. Auch, dass seit dem ersten Teil schon 5 Jahre vergangen sind, merkt man nicht, es ist ein perfekter Übergang gelungen. Ab und zu haben sich ein paar Rechtschreibfehler hinein geschlichen, die mich aber nicht weiter gestört haben. Fazit: Für mich ist das Buch die perfekte Mischung aus Liebe, Drama, Freundschaft und Humor. Ich freue mich schon auf den dritten Teil!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Mathilda heiratet (Mathilda-Liebes-Trilogie 2)" von Maja Keaton

    Mathilda heiratet (Mathilda-Liebes-Trilogie 2)
    MajaKeaton

    MajaKeaton

    Verlost werden 25 E-Books. Band 2 der Mathilda-Liebes-Trilogie ist da. Nachdem Mathilda sich wider Erwarten ganz schlimm verliebt hat, heiratet sie nun. Oder etwa nicht? Lasst Euch überraschen. Klappentext: Mathilda liebt Simon. Und Simon liebt Mathilda. Das Leben könnte so schön sein – wenn Simon nicht unter dieser Heiratsallergie litte.  Während um das Traumpaar herum geheiratet wird, was das Zeug hält, verdient die einstige Hochzeitsgegnerin Mathilda nicht nur ihre Brötchen mit dem Schreiben von Hochzeitsreden. Sie kommt ebenfalls auf den Geschmack und will einmal in ihrem Leben aus Liebe heiraten.  Aber da hat sie die Rechnung ohne Simon gemacht. Der ist nämlich glücklich geschieden und will eins auf gar keinen Fall: Ein weiteres Mal heiraten.  Doch Mathilda wäre nicht Mathilda, wenn ihr dazu nicht irgendein Dreh einfiele.  Ich freue mich auf Eure Lostrommelhüpfer :)

    Mehr
    • 21
  • Mathilda gibt nicht auf

    Mathilda heiratet (Mathilda-Liebes-Trilogie 2)
    pallas

    pallas

    09. August 2015 um 11:36

     Nun geht Mathilda bereits fünf Jahre mit ihrem geliebten Simon durch das gemeinsame Glück. Sie weiß einen Traummann an ihrer Seite, der sie glücklich macht und ist folglich bis über beide Ohren verliebt. Seit Mathilda kürzlich in Simons edle Wohnung zog könnte sie sich rundum wohl fühlen, wäre da nicht eine Kleinigkeit was ihr noch fehlt. Sie würde so gerne ihrer Liebe eine Krone aufsetzen und heiraten. Doch Simon ist leider ehegeschädigt und - wie man so schön sagt - "glücklich von seiner Exfrau geschieden". So denkt ihr Angebeteter nicht einmal ansatzweise daran jemals wieder zu heiraten. Was das Ganze noch zusätzlich verkompliziert ist, dass Mathilda mit ihrer Mutter eine Wette abgeschlossen hat,  noch vor ihrem Bruder Oskar zu heiraten. Bei Oskar ist dieses Ereignis nämlich jedoch schon in greifbarer Nähe. Mathilda rennt die Zeit davon! Wie kann sie ihren heiratsscheuen Simon dazu bringen mir ihr vor den Altar zu treten? Die turbulente Story wird sehr flott und recht humorvoll erzählt. Viele altbekannte Gesichter aus früheren Erzählungen treffen wir wieder. Dies macht die Geschichte so vertraut. Maja Keaton gelang es, den Ariadnefaden der sich durch die Erzählungen des ersten Romans zieht, nahtlos in dieses Werk übergehen zu lassen. Obwohl mittlerweile schon fünf Jahre vergingen finde ich gerade diesen Kunstgriff so herrlich. Der Schreibstil ist angenehm dynamisch, nie langweilig und leicht verständlich verfasst. Die Personen sind, wie immer, ausgezeichnet getroffen, sehr gut beschrieben und durch deren Humor angenehm erfrischend für die Lektüre des Buches. Auch dieser Roman hat mit mich wieder vollkommen davon überzeugt, dass Maja Keaton eine hervorragende Autorin humorvoll dynamischer Erzählungen ist, und so ließ ich mich von der Story gerne einfangen. Nur die im Roman dargestellten Joggingübungen sind für meinen Geschmack leider etwas zu ausführlich beschrieben. Weniger wäre hier vielleicht mehr. Ansonsten finde ich diesen Roman sehr gelungen und ich wurde bestens unterhalten. So bleibt mir nur noch, mich bei Maja Keaton für diesen Roman herzlich zu bedanken.

    Mehr
  • Schönes Buch

    Mathilda heiratet (Mathilda-Liebes-Trilogie 2)
    viktoria162003

    viktoria162003

    02. August 2015 um 20:37

    Meinung Nach dem im ersten Band, Mathilda und ihr Simon endlich zusammen gefunden haben, geht es endlich weiter mit den beiden. Die Autorin hat auch in diesem Teil ihren schönen Schreibstil beibehalten so dass die Geschichte weiterhin spannend, lustig und eben auch romantisch ist. Mathilda möchte gerne einmal in ihrem Leben aus Liebe Heiraten, was sich gut nachvollziehen lässt. Jedoch das sie dabei auch noch eine Wette mit ihrer Mutter eingehen muss, noch vor ihrem Bruder zu heiraten? Tia, ich sag nur… das ist eben Mathilda, verrückt und Liebenswert zugleich. Blöd nur, dass Simon eigentlich nicht mehr unter die Haube möchte. Was ich richtig schön gefunden habe ist, das ich sofort ab der ersten Seite gleich wieder in die „Welt“ von Mathilda und Simon gefunden habe und das nachdem ich den ersten Band schon vor einer etwas längeren Zeit gelesen hatte. So fand ich schnell in die Geschichte „zurück“ und hatte das Gefühl mich mit den alten und Liebgegewonnenen Charakteren wieder zu treffen. Der zweite Band schließt nicht Nahtlos an den ersten an, hier sind mittlerweile schon 5 Jahre ins Land gezogen, jedoch wird die ganze Geschichte auch weiterhin aus der Perspektive von Mathilda weitererzählt. Wie der Klappentext ja schon verrät möchte Mathilda heiraten, doch Simon möchte nicht gerne…. naja, oder besser gesagt gar nicht. Die Situationen die dadurch aufgekommen sind, fand ich sehr unterhaltsam und ich fand es spannend zu verfolgen wie sich das ganze entwickelt. Gerade dadurch das Mathilda ein wenig chaotisch ist, aber trotzdem ihre Ziele verfolgt wird daraus schon fast ein Chaos, doch ein witziges und unterhaltsames Chaos. Was ich ebenfalls sehr schön gefunden habe ist, dass die Autorin schön recherchiert hat. Mein Mann ist Sportler und ich hab ihn natürlich gleich einmal von Mathildas „Sport versuchen“ berichtet. Er war erstaunt als ich ihn mit Worten wie: Intervall, Polaruhr und einen Puls von 130 bombardierte und das Ganze dann auch noch richtig gewesen ist. Das zeigt mir einfach, dass die Autorin eben auch Liebe ins Detail steckt. Zu den Charakteren: Mathilda ist sich treu geblieben, auch wenn sie nun schon etwas älter ist. Ich mag ihre Art an sich einfach, wie sie  ihr Leben anpackt, sich nicht unter kriegen lässt und… ach eben einfach Mathilda ans ich selbst. Sie ist weiterhin etwas chaotisch, hat auch hin und wieder ihre verrückten Eigenschaften und trotzdem bleibt sie liebenswert. Ihre Familie ist auch ein Schlag für sich. Hier gibt es eigentlich niemanden den ich eben nicht leiden kann, besonders Mathildas Großmutter hab ich lieb gewonnen, auch wenn sie eben nur „Nebencharakter“ ist. Simon hat sich in diesem Band ein klein wenig verändert, was aber daran liegt, dass man ihn meiner Ansicht nach besser kennen lernt, da man ihn auch einmal im „Alltag“ erlebt. Ich mag ihn auch weiterhin, doch hat er sich hier einen kleinen Charakterzug angewöhnt den ich nicht so recht mochte. Er ist ein wenig herrisch, wobei das schon zu hart ausgedrückt ist. Er Motiviert Mathilda zum Sport und wenn sie es dann (eben Mathilda mäßig mit Leib und Seele) tut, stört es ihn das sie kaum noch Zeit für ihn findet. Doch lässt sich das Ganze noch aus ihm „heraus treiben“ ;). Zum Ende hin kamen mir dann doch noch ein paar Tränchen und ohne zu viel zu verraten… ist es eines das ganz nach meinem Geschmack! Fazit Eine tolle Fortsetzung die spannend und romantisch ist. Ich gebe dem Buch 5 Sterne und freue mich schon auf den dritten Band der wohl Oktober 2015 erscheinen wird.

    Mehr