Maja Keaton Mathilda in Love

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mathilda in Love“ von Maja Keaton

In Mathildas Familie wird gern mal geheiratet. Aber auch mit Trennungen geizen die Angehörigen nicht: Die Oma hat 3 Ehemänner verheizt, die Mutter ist zweimal geschieden – da verkneift Mathilda sich das Heiraten doch vorsichtshalber gleich ganz. Als ihr langjähriger Partner sie von einen auf den anderen Tag vor die Tür setzt, fragen sich jedoch nicht nur Mathildas Angehörige, ob der Nicht-Heiratsplan so eine gute Idee war. Nichtsdestotrotz beschließen Mathildas Freundinnen die Trennung zu feiern. Während Mathilda noch das Ende ihrer zweiten Liebe verdaut, zieht Simon los, um seine zweite Chance auf die große Liebe einzulösen. Dumm nur, dass der Mann ausgerechnet Mathilda für die Liebe seines Lebens hält. Die hat es nämlich nur auf eins abgesehen: Auf einen One Night Stand. Aber nicht mit Simon!

Ja was soll ich sagen es ist ein wunderschöner Roman voller Witz und Romantik

— Reneesemee
Reneesemee

Romantisch, witzig - total schön zu lesen!

— jasbr
jasbr

Eine humorvolle Komödie mit viel Liebe und Esprit

— pallas
pallas

Lustiger frecher Liebes- / Frauenroman

— zitroenchen76
zitroenchen76

Stöbern in Liebesromane

Mit jedem Wort von dir

Eine Liebesgeschichte, die zum Träumen und Nachdenken einlädt.

Lieschen87

Wer hat Angst vorm starken Mann?

Familie ohne Gefühle geht eben auch nicht bei Starken Männern, ein Emotionales Buch mit Humor und Ernst.

Monice

Ivy und Abe

Eine geschichte um Zufälle, Anziehung, Zufälle und Schicksale

Sturmhoehe88

Wild Dream: Roman (Grand-Valley 2)

Die wohl süßeste Versuchung für ein paar idyllisch-harmonische Lesemomente

Sarih151

Facebook Romance oder nach all den Jahren

Marie, Louis, Sue , Oma Käthe und die Kittelschürzengang machen sich auf die Suche nach Dörte, Franks Hippie-Liebe.

Nina_Sollorz-Wagner

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Der 1.Teil war noch besser, aber auch hier wird man gut und kurzweilig unterhalten.

Contessa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Mathilda in Love: Liebe & Humor" von Maja Keaton

    Mathilda in Love
    MajaKeaton

    MajaKeaton

    Ein guter Vorsatz ist die halbe Miete. Oder auch nicht. Irgendwie passt der Jahresanfang perfekt zu Mathilda, denn Mathilda ist die geborene Verfasserin von Vorsatz-Listen. Darum gibt es von meinem neuesten E-Book gleich zum Jahresanfang 33 Kindle-Exemplare zu gewinnen. Womit ich meinen Vorsatz "Buchverlosung starten" hochzufrieden und stolz abhaken kann. :) "Mathilda in Love" ist der 1. Band der Mathilda-Liebes-Trilogie. Im Februar und April folgen die übrigen beiden Bände. Aber das Lesen lohnt sich trotzdem schon, denn jeder Band behandelt einen in sich abgeschlossenen Teil aus Mathildas Leben. Die Titel stehen schon fest: "Mathilda heiratet" und "Mathilda wandert aus". In "Mathilda in Love" geht es um die Einstellung der etwas eigenwilligen Mathilda zum Thema Liebe. Gesegnet mit einer Mutter, die zwei Ehemänner verheizt hat, und einer Oma, die sogar drei Männer "auf dem Gewissen hat", lebt Mathilda nach dem Motto: Lieber gar nicht heiraten. Und nach der neuesten Liebespleite kommen Männer für Mathilda nur noch für einen One-Night-Stand in Frage.  Aber dann gibt es ja noch Männer, die nicht für eine Nacht zu haben sind. Simon ist so einer. Der ist nämlich ausgezogen, seine zweite Chance auf die große Liebe einzulösen. Und hält Mathilda für das Glück und die große Liebe seines Lebens ...

    Mehr
    • 59
    MajaKeaton

    MajaKeaton

    12. March 2015 um 19:58
  • anders als geplant

    Mathilda in Love
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    08. March 2015 um 17:03

    Einige Tage vor ihrem 40. Geburtstag erfährt Mathilda, dass Olaf sie lange betrogen hat und dass er nun Vater wird. Weil sie aus dem Haus raus soll, zieht sie mit ihrer Tochter zu Mutter und Oma. Sie nimmt sich vor, sich nicht mehr auf eine ernsthafte Beziehung einzulassen. Doch Pläne sind dafür da, um über den Haufen geworfen zu werden. Simon taucht auf und verschwindet auch nicht mehr so einfach aus ihrem Leben. Mathilda macht es Simon wirklich nicht leicht, aber er ist beharrlich. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Die Geschichte ist locker und oft auch witzig erzählt. Die Charaktere sind sympathisch und authentisch. „Mathilda in Love“ ist der Auftakt einer Triologie. Erfrischend und unterhaltsam.  

    Mehr
  • Romatisch und Witzig

    Mathilda in Love
    Reneesemee

    Reneesemee

    Ein guter Vorsatz ist die halbe Miete. Oder auch nicht. Inhalt: Irgendwie passt der Jahresanfang perfekt zu Mathilda, denn Mathilda ist die geborene Verfasserin von Vorsatz-Listen. Noch dazu hat Mathilda nicht nur den altmodischsten Namen der Welt - sie hat auch die Nase voll von den Männern. Und zwar gestrichen! Männer kommen für sie allenfalls für einen One Night Stand und als Handwerker in Frage. Aber dann gibt es ja noch Männer, die nicht für eine Nacht zu haben sind. Simon ist so einer. Der ist nämlich ausgezogen, seine zweite Chance auf die große Liebe einzulösen. Und hält Mathilda für das größte Glück der Erde und die große Liebe seines Lebens.   Es ist ein schöner Roman der mir sehr gut gefallen hat auch wenn ich kein Typ für One Night Stands bin.  Mathilda in Love ist der Auftakt einer so wie ich finde wunderbarer Liebesroman wo ich schon sehr gespannt bin wie es da weitergeht. Auch der Schreibstil gefällt mir sehr gut das Buch lässt sich gut und flüssig lesen. Das ist eine Autorin die man sich merken sollte. Vielen dank Maja Keaton das ich das Buch lesen durfte.

    Mehr
    • 5
    NiWa

    NiWa

    06. February 2015 um 20:00
    KruemelGizmo schreibt Liebesroman ist nicht mein Genre.

    Meins auch nicht.

  • Gelungener Auftakt von Mathilda in Love

    Mathilda in Love
    rena1968

    rena1968

    28. January 2015 um 20:41

    -- Inhalt-- Ein guter Vorsatz ist die halbe Miete. Oder auch nicht.  Irgendwie passt der Jahresanfang perfekt zu Mathilda, denn Mathilda ist die geborene Verfasserin von Vorsatz-Listen. Noch dazu hat Mathilda nicht nur den altmodischsten Namen der Welt - sie hat auch die Nase voll von den Männern. Und zwar gestrichen! Männer kommen für sie allenfalls für einen One Night Stand und als Handwerker in Frage.  Aber dann gibt es ja noch Männer, die nicht für eine Nacht zu haben sind. Simon ist so einer. Der ist nämlich ausgezogen, seine zweite Chance auf die große Liebe einzulösen. Und hält Mathilda für das größte Glück der Erde und die große Liebe seines Lebens ...  -- Meine Meinung-- Der Schreibstil ist Leicht und flüßig zu lesen.  Die Geschichte rund um Mathilda und ihrer Familie ist sehr witzig erzählt . Mathilda ist sehr Sympatisch , Über ihre Listen mußte ich schmunzeln . Simon ist so nicht wirklich mein Fall ,er verhält sich manchmal echt seltsam , -- Fazit--  Eine schöne Geschichte mit Schmunzelgarantie. Ich finde die Geschichte wunderbar lustig ,aber auch ernsten Elementen erzählt. Ein schöner Liebesroman der für Unterhaltsame Stunden sorgt . Kann ich nur Empfehlen .

    Mehr
  • Mathilda und ihr Familienleben - amüsant ....

    Mathilda in Love
    pallas

    pallas

    26. January 2015 um 10:30

     Dies ist der Auftakt der erfrischend amüsanten Trilogie von Maja Keaton.  Mathilda, über viele Jahre unverheiratet mit Olaf liiert, erfährt von diesem, dass er Arbeitskollegin Steffi geschwängert habe. Hochempört zieht Mathilda daraufhin mit ihrer Tochter Janna in das Haus ihrer Mutter. In diesem Haus befindet sich auch die Bäckerei ihrer Mutter.  Aus lauter Frust möchte sich Mathilda auf einen One-Night-Stand einlassen und so besucht sie mit ihren besten Freundinnen in dieser Absicht eine Disco.  Natürlich ahnt sie nicht einmal, dass Simon - ein echtes Bild von einem Mann - sich in sie verliebt. Allerdings hat dieser seit kurzem echte Prinzipien und wäre für eine Nacht nicht zu haben.  So beginnt eine Romanze zwischen den Beiden, die in ihrem Verlauf recht chaotisch und vor allem amüsant ist. Mathilda verliert schließlich auch noch ihren Job und so hilft sie in der Bäckerei ihrer Mutter. Sie gestaltet die schönsten Themen - und Hochzeitstorten und verfasst auch noch Reden für die jeweiligen Feste. So hält sie sich also finanziell über Wasser. Simon, der sie im wahrsten Sinne vergöttert, lässt nicht locker - auch wenn Mathilda es ihm so manches mal sehr schwer macht. Mathildas familiäre Sorgen reißen jedoch nicht ab und beschleunigen zusätzlich ihre turbulente Fahrt auf der Achterbahn ihres Lebens. Zu ihrem Glück hat sie jedoch ihre guten Freundinnen und besitzt obendrein noch ein sonniges Gemüt mit dem Herzen auf dem rechten Fleck.  Maja Keaton hat erneut einen wunderbaren und sehr liebenswerten Roman geschrieben. Liebe, Humor und Chaos ist in einer perfekten, ausgewogenen Mischung vorhanden. Sie hat herrlich unterhaltsame Personen geschaffen und auf gekonnte Weise lebensecht beschrieben. So wirken sie zu keiner Zeit überzeichnet, was bei einem derart humor- und schwungvollen Roman leicht passieren könnte. Ganz im Gegenteil! So ist es kein Wunder, dass die Story den Leser in diese Welt mit hineinnimmt und auch nicht mehr losläßt. Bis zur letzten Seite der Lektüre fühlt man sich einfach nur wohl und vergisst den tristen Alltag in Lichtgeschwindigkeit. Ich habe die Komödie sehr genossen und mich großartig unterhalten. So freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzung und bedanke mich für das fantastische Werk bei Maja Keaton.

    Mehr
  • Romantisch, witzig - total schön zu lesen!

    Mathilda in Love
    jasbr

    jasbr

    24. January 2015 um 00:30

    "Mathilda in Love" ist ein super witziges Buch :) Mathilda wird von ihrem Freund an Weihnachten vor die Tür gesetzt, weil seine deutlich jüngere Kollegin von ihm schwanger ist. Mathilda sieht das jedoch relativ locker - zumindest merkt der Leser ihre Erschütterung nicht an. Sie schlägt sich außerdem tapfer, als ihr befristeter Arbeitsvertrag nicht verlängert wird. Und dann trifft sie auch noch auf Simon, fast 50, der wie der perfekte Mann erscheint, obwohl sie mit Männern doch eigentlich abgeschlossen hat. Ich habe während des Lesens viel geschmunzelt. Wenn etwas nicht nach Plan läuft, dann aber richtig. Apropos Plan: Das Buch steigt mir Mathildas Lebensplan ein. Auf einer Liste notiert sie, was sie unbedingt noch in ihrem machen bzw. erreichen möchte und markiert, was bereits erledigt wurde. Es ist ein toller Einstieg, da der Leser hier schon einen ersten Eindruck von Mathildas Charakter und Lebensvorstellungen bekommt. Der Plan zieht sich dann - mit Abwandlungen - durch das ganze Buch. Was man daraus lernen kann: Pläne machen lohnt sich nicht :) Das war eine tolle Idee! Was mir außerdem gut gefallen hat, dass die Hauptpersonen schon etwas älter sind (zumindest aus meiner Sicht :D ). Sonst sind die Frauen in Romanen dieser Art ja immer eher Ende 20, Anfang 30. Mathilda steht hier schon mitten im Leben, hat drei Kinder großgezogen und ist eine starke Frau. Simon hingegen geht bereits auf die 50 zu. Er scheint ein netter Kerl zu sein, auch wenn er Verabredungen nicht einhält und manche Sachen verschweigt. Ich bin nicht ganz warm mit ihm geworden. Er ist zwar ein Sunnyboy und macht tolle Geschenke, aber mir wäre er zu unzuverlässig. Ich an Mathildas Stelle wäre mehr als einmal ausgeflippt :) Einen Stern Abzug gibt es, weil mir die Story an manchen Stellen nicht tief genug ging bzw. ich mir manche Stellen etwas ausführlicher gewünscht hätte. Ein paar Seiten mehr hätte ich dafür natürlich gerne in Kauf genommen :) Insgesamt kann ich das Buch aber allen empfehlen, die Lust auf ein paar vergnügliche Lesestunden haben!

    Mehr
  • witzige Liebeskömodie

    Mathilda in Love
    robberta

    robberta

    21. January 2015 um 12:36

    Mathilda in Love     von Maja Keaton  In Mathildas (39/40) Familie wird gern mal geheiratet. Aber auch mit Trennungen geizen die Angehörigen nicht: Die Oma hat 3 Ehemänner verheizt, die Mutter ist zweimal geschieden – da verkneift Mathilda sich das Heiraten doch vorsichtshalber gleich ganz. Als ihr langjähriger Partner sie von einen auf den anderen Tag vor die Tür setzt, fragen sich jedoch nicht nur Mathildas Angehörige, ob der Nicht-Heiratsplan so eine gute Idee war. Nichtsdestotrotz beschließen Mathildas Freundinnen die Trennung zu feiern. Während Mathilda noch das Ende ihrer zweiten Liebe verdaut, zieht Simon los, um seine zweite Chance auf die große Liebe einzulösen. Dumm nur, dass der Mann ausgerechnet Mathilda für die Liebe seines Lebens hält. Die hat es nämlich nur auf eins abgesehen: Auf einen One Night Stand. Aber nicht mit Simon (49)! Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die Protagonisten sind Gegensätzlich und Konflikte sind vorprogrammiert. Der berühmte Simon (49) trifft auf die frisch verlassene und in Geldnöten steckende Mathilda (39). Mathilda, Mutter von erwachsenen Kindern, ist aufgewühlt und wütend auf der Suche nach einem One-Night-Stand. Doch „Liebe ohne Trauschein mit ich heirate nie“ stößt auf die romantische „Liebe auf den ersten Blick“ und zerbricht fast am tückischen Familien-Alltagsleben. ich bin schon auf die Fortsetzung „Mathilda heiratet“ gespannt.

    Mehr
  • wundervoller Auftakt der Mathilda-Trilogie

    Mathilda in Love
    Donauland

    Donauland

    20. January 2015 um 13:30

    Maja Keaton gelingt mit ihrem Roman „Mathilda in Love: Liebe & Humor“ eine wundervoller Auftakt der Mathilda-Liebesroman-Trilogie. Dieser Roman passt wunderbar zum Jahresanfang, denn Mathilda liebt es, Lebenspläne in Listenform zu erstellen, ihre Punkte dann nacheinander abzuhaken. Mathilda reicht es, das Thema Liebe ist abgehakt, denn ihre Mutter hat zwei Ehen und ihre Oma sogar drei Männer hinter sich, daher möchte sie gar nicht heiraten und außerdem hat sie Olaf kurz vor Weihnachten verlassen. Sie zieht mit ihrer jüngsten Tochter Jenna wieder zu ihrer Mutter und Oma in eine kleine Wohnung über ihrer Bäckerei. Außerdem verliert sie auch noch ihren Job. Mathilda hat die Nase gestrichen voll von den Männern, für sie kommt nur mehr ein One-Night-Stand in Frage, doch dann lernt sie Simon kennen, er wäre ein perfekter Kandidat, doch Simon ist nicht für eine Nacht zu haben. Denn er ist auf der Suche nach der große Liebe. Diese wunderbare Geschichte hat mich von Beginn an unterhalten, die Autorin hat einen angenehmen und amüsanten Schreibstil, sodass ich das Buch in einem Rutsch gelesen hatte. Mir gefiel, dass die Autorin das Buch fast ausschließlich aus der Sicht von Mathilda und ein paar Seiten aus Simons Perspektive geschrieben hat. Die Protagonisten Mathilda war mir sofort sympathisch, denn sie ist einfach wunderbar, sie findet immer etwas Positives und wenn nicht nimmt sie ein Bad oder trifft sich mit ihren Freundinnen, die alle ihre Geschichte haben. Mathilda hat eine pubertierende Tochter Jenna und Zwillinge, die bereits studieren. Jenna besucht noch die Schule und möchte eigentlich auch die Bäckerlehre beginnen, doch davon ist Mathilda alles andere als begeistert, warum kann sie nicht ihre Schule beenden? Ihre Oma ist mir richtig ins Herz gewachsen, ich fand sie einfach genial. Ich mag die ganze chaotische Familie, denn hier gibt es genug Alltagsprobleme und immer wieder Neuigkeiten, die einem zwingen, sich zu verändern. Mathilda bleibt nichts anderes übrig als sich auf Jobsuche zu begeben, denn die Arbeit in der Bäckerei nervt sie, auch wenn sie sich als ein Profi bei der Gestaltung von Thementorten erweist. Interessant fand ich das Kennenlernen von Simon und ihren ersten gemeinsamen Abend. Er ist wohl ein Traummann mit Eigenheiten und noch dazu etwas anhänglich. Aber immerhin hat sie es geschafft, dass sein Schnauzer Schnee von gestern ist. Das Cover versprüht gute Laune und zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht, Mathilda ist einfach wunderbarer Charakter. Der Auftaktroman hat mich gut unterhalten, ich bin begeistert Mathilda samt ihrer Familie und freue mich schon auf die Fortsetzung, denn meine Neugier ist geweckt.

    Mehr
  • Toller Auftakt der Mathilda-Liebes-Trilogie

    Mathilda in Love
    Sulevia

    Sulevia

    19. January 2015 um 20:37

    Cover: Das Cover ist recht fröhlich gehalten, bei dem Grinsen der Frau kann man ja fast nur mitgrinsen Inhalt: Ein guter Vorsatz ist die halbe Miete. Oder auch nicht. Irgendwie passt der Jahresanfang perfekt zu Mathilda, denn Mathilda ist die geborene Verfasserin von Vorsatz-Listen. Noch dazu hat Mathilda nicht nur den altmodischsten Namen der Welt - sie hat auch die Nase voll von den Männern. Und zwar gestrichen! Männer kommen für sie allenfalls für einen One Night Stand und als Handwerker in Frage. Aber dann gibt es ja noch Männer, die nicht für eine Nacht zu haben sind. Simon ist so einer. Der ist nämlich ausgezogen, seine zweite Chance auf die große Liebe einzulösen. Und hält Mathilda für das größte Glück der Erde und die große Liebe seines Lebens ... Meinung: Dies ist ein toller Auftakt dieser Reihe.  Mathilda schließt man sofort ins Herz, genau wie ihre Kinder, ihre Mutter und ihre Oma. Als ihr Mann Olaf sie kurz vor Weihnachten und ihrem Geburtstag (1.1.) verlässt muss sie mit ihrer jüngsten Tochter Jenna wieder bei ihrer Mutter und Oma einziehen, in eine Wohnung über der Bäckerei der Familie. Allein dadurch entstehen alle möglichen lustigen Situationen, die man aber sehr gut nachvollziehen kann. Überhaupt liest sich das ganze Buch mit seinen Charakteren so, als könnten das die eigenen Nachbarn sein. Und dann verliert Mathilda auch noch ihren Job. Doch dann lernt sie Simon kennen, der eigentlich nur ein One-Night-Stand werden sollte. Mir persönlich gefällt Simon nicht so sehr, ich finde sein Verhalten oft recht eigenartig, aber naja immer noch besser als Olaf :D Mathildas Torten kann man sich richtig gut vorstellen, da bekommt man gleich Lust drauf ;D Der Schreibstil der Autorin ist sehr unterhaltsam und angenehm, man kommt sofort rein und liest sich locker weiter. Ab und zu zieht sich das Buch etwas aber vorallem das Ende ist wieder sehr gut gemacht. Fazit: Das Buch kann einen sehr gut unterhalten, ein lustiger und schöner Liebesroman und man kriegt gleich Lust auf die nächsten beiden Teile. Ich werde sie mir auf jeden Fall zulegen, sobald sie heraus kommen.

    Mehr
  • Mathilda in Love

    Mathilda in Love
    zitroenchen76

    zitroenchen76

    19. January 2015 um 06:41

    Mathilda feiert am 01.01. ihren 40sten Geburtstag. Ein paar Tage vorher erfährt sie, daß ihr Partner Olaf sie schon lange betrogen hat und mit seiner Sekretärin sogar ein Kind bekommt. Mathilda soll das gemeinsame Haus verlassen. Also landet Mathilda mit ihrer 17jährigen Tochter Jenna wieder daheim bei Mama und Oma in der Bäckerei. Außerdem verliert Mathilda ihre Arbeit. Sie verfasst wahnsinnig gerne Lebenspläne - nur leider lassen diese sich nicht so leicht in die Tat umsetzen. Da taucht plötzlich Simon auf. Der Traummann für einen One-Night-Stand. Aber Simon ist nicht für eine Nacht zu haben - er möchte seine zweite Chance im Leben nutzen und will dafür Mathilda haben. Beide schlittern durch die Wirrungen des Lebens, gespickt mit Hochzeitstorten, Brautkleidern, schwangeren Freudinnen und Töchtern.... Ein super lustiger, frecher Liebesroman. Die Protagonistin ist super sympathisch. Sie könnte durchaus die Frau von nebenan sein, mit Problemen, die uns alle treffen können. Dies ist wohl der Auftaktsroman zu einer Triologie und ich bin sehr gespannt, wie es mit Mathilda und ihrer Familie weitergeht.

    Mehr
  • Wunderbarer Auftakt zur Mathilda- Liebesroman-Triologie

    Mathilda in Love
    zauberblume

    zauberblume

    17. January 2015 um 18:02

    "Mathilda in Love" von Maja Keaton ist der gelungene Auftakt einer "Mathilda-Liebes-Triologie. Der erfrischende und heitere Schreibstil der Autorin hat mich sofort begeistert und auch die Protagonistin Mathilda ist spitze. Kurzbeschreibung: Ein guter Vorsatz ist die halbe Miete. Oder auch nicht. Irgendwie passt der Jahresanfang perfekt zu Mathilda, denn Mathilda ist die geborene Verfasserin von Vorsatz-Listen. Noch dazu hat Mathilda nicht nur den altmodischsten Namen der Welt - sie hat auch die Nase voll von den Männern. Und zwar gestrichen! Männer kommen für sie allenfalls für einen One Night Stand und als Handwerker in Frage. Aber dann gibt es ja noch Männer, die nicht für eine Nacht zu haben sind. Simon ist so einer. Der ist nämlich ausgezogen, seine zweite Chance auf die große Liebe einzulösen. Und hält Mathilda für das größte Glück der Erde und die große Liebe seines Lebens. Eine wunderschöne Geschichte und ein äußerst gelungener Auftakt dieser Liebesroman-Reihe. Der Schreibstil der Autorin ist unterhaltsam und spritzig. Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonistin Mathilda muß man einfach mögen. Und da ist ja noch ihre Mutter, ihre Oma und ihre drei Kinder, die sie auch auf Trap halten. Mir hat Mathilda leid getan, als sie ihren Job verloren hat, aber ihre tollen Tortenkreationen sehe ich förmlich vor mir. Auch ist das lebhafte Treiben, das in der Bäckerei herrscht, förmlich zu spüren. Die Frauen sind doch ein eingespieltes Team. An Simon muß man sich erst gewöhnen, hat halt auch seine Eigenarten (wie jeder Mensch), nur Mathilda ist das halt nicht gewohnt. Kein Vergleich zu Olaf. Der ist ja wirklich das Allerletzte, aber eigentlich ja Mathilda ja Glück gehabt. So kann sie in ihrem Leben vielleicht doch noch so manchen Traum verwirklichen. Mir hat dieser Roman unterhaltsame Lesestunden beschert und ich freue mich schon, wenn es Neues von Mathilda und ihrer Familie gibt. Das Cover gefällt mir auch super. Versprüht richtig gute Laune.

    Mehr