Maja Overbeck

 4.7 Sterne bei 77 Bewertungen
Autorin von Schmetterlinge unerwünscht, Es könnte stürmisch werden und weiteren Büchern.
Autorenbild von Maja Overbeck (©Privat)

Lebenslauf von Maja Overbeck

Maja Overbeck ist Münchnerin, glücklich verheiratet und hat einen Sohn.

Nach jahrelanger Arbeit im Marketing brachte ein echtes Herzensthema, die Pubertät ihres Sohnes, Maja zum Schreiben ihres ersten Buchs: I love Teens ist ein sehr persönlicher Elternratgeber, der im Piper Verlag erschienen ist.

Inzwischen schreibt sie Liebesromane und hat damit ihre große Leidenschaft gefunden. Ihre Inspiration holt sie sich aus dem wirklichen Leben, sie erzählt Geschichten über moderne Frauen und das, was sie bewegt: Traum- und Albtraummänner, Freundschaft und Leidenschaft, Betrug und Vertrauen, Erwartungen und Enttäuschungen und natürlich, vor allem, die ganz große Liebe!

Neben dem Schreiben und ihrer Familie liebt Maja Yoga, ihre Freunde, Gin Tonic, Schnee und das Meer.

Neue Bücher

Es könnte stürmisch werden

 (23)
Neu erschienen am 28.07.2020 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Maja Overbeck

Cover des Buches Schmetterlinge unerwünscht (ISBN: 9783749484911)

Schmetterlinge unerwünscht

 (33)
Erschienen am 25.09.2019
Cover des Buches Es könnte stürmisch werden (ISBN: 9783751972451)

Es könnte stürmisch werden

 (23)
Erschienen am 28.07.2020
Cover des Buches I love Teens (ISBN: 9783492058933)

I love Teens

 (21)
Erschienen am 03.04.2018

Neue Rezensionen zu Maja Overbeck

Neu

Rezension zu "Es könnte stürmisch werden" von Maja Overbeck

Meer und Liebe
NaNavor 11 Tagen

Es ist romantik drin, aber ohne den typischen Kitsch (außer natürlich dem was sich nicht vermeiden lässt, damit es einfach eine schöne Liebensgeschichte ist) und dazu noch eine gute Portion Emotionen und Humor. Bevor ich dieses Buch gelesen habe, hatte ich eins was mir leider nicht so gut gefallen hat. Umso mehr hat es mich gefreut als ich dieses Buch in der Hand hatte und einfach nicht aufhören konnte es zu lesen. Es ist ein schöner und lockerer Schreibstil. Immer flüssig und es ist so gut beschrieben als wäre man selbst dort vor Ort. Die Geschichte ist sehr gut. Jana, die Hauptfigur, hat eine Vergangenheit und braucht einen Neustart, dabei kommen ihr ein paar Sachen in die Quere. Unter anderem: Wer ist der Richtige für sie? Hek oder Simon? 

Wer das Meer und die Liebe liebt ist hier genau richtig, denn Maja Overbeck vereint dies perfekt in einer schönen Geschichte!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Es könnte stürmisch werden" von Maja Overbeck

Kurzweiliger und unterhaltsamer Liebesroman
Buchwurm05vor 11 Tagen

Jana flieht vor ihrem Leben mit Mick aus New York. Zu sehr wurde sie von ihm enttäuscht. In ihrer alten Heimatstadt Hamburg möchte sie mit Tochter Ava einen Neuanfang wagen. Gleich an ihrem ersten Abend trifft sie in der Hotelbar auf Hek. Nach einem Kuss verschwindet er plötzlich. Jana möchte ihn einfach nur vergessen. Doch auf ihrer Suche nach einer Wohnung trifft sie ihn wieder und er hat eine Freundin.....

"Es könnte stürmisch werden" ist ein unterhaltsam geschriebener Liebesroman, der mich durch den lebendigen und flüssigen Schreibstil von Anfang an in seinen Bann gezogen hat. Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten Jana und Hek geschrieben. So konnte ich mich prima in beide hineinversetzen. Habe mitgefiebert, denn das Leben gestaltet sich für beide nicht einfach. Erfrischend fand ich Janas Tochter Ava. Eine typische Jugendliche eben. Sie hat mich öfter zum Schmunzeln gebracht. Das hat dem Ganzen zur Auflockerung noch einen besonderen Touch gegeben. 

Fazit: Eine Liebesgeschichte, die durch die vielen Wirrungen unterhaltend geschrieben ist. Sie konnte mich von Anfang an begeistern. Über das Kiten habe ich auch, wie nebenbei, einiges gelernt. Ich hatte kurzweilige Lesestunden und empfehle das Buch gerne weiter. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Es könnte stürmisch werden" von Maja Overbeck

Es könnte stürmisch werden
Svanvithevor 22 Tagen

Zwanzig Jahre lebte Jana in der Fremde, als sie beschließt, in ihre Heimat zurückzukehren. Nach der Trennung von Ehemann Mick fühlt sie in New York nicht mehr wohl. Dank ihres alten Freundes Simon ist zumindest jobmäßig alles bestens gerüstet für einen Neustart in Hamburg.

Um vorab Details zu besprechen, reist Jana in die Hansestadt und lernt an ihrem ersten Abend an der Bar des Hotels den äußerst charmanten Hek kennen. Nach einem besonderen Kuss trennen sich allerdings ihre Wege. Jana hat nun andere Sorgen als die Frage nach dem Warum. Denn noch weiß Tochter Ava nichts von ihren Plänen. Begeisterungsstürme gibt es verständlicherweise nicht, die Fünfzehnjährige verlässt den amerikanischen Kontinent nur ungern. Zudem gestaltet sich die Wohnungssuche sich in der Hansestadt schwierig. Erst als Simon hilfreich einspringt, öffnet sich die Möglichkeit, eine kleine Dachgeschosswohnung anzumieten. Dumm bloß, dass der Vermieter Hek(tor) heißt, eine attraktive – wenn auch zickige – Freundin hat, mit dieser im Haus wohnt und Jana einfach nicht aus dem Kopf will.

Oder ist möglicherweise Simon mehr als nur ein Freund?

Nicht allein Jana sieht sich stürmischen und emotionalen Herausforderungen gegenüber…


Maja Overbeck beweist mit ihrem zweiten Roman „Es könnte stürmisch werden“ erneut, dass sie ein Händchen für Beziehungen und zwischenmenschliche Interaktionen hat, ohne diese trivial oder überzogen zu präsentieren. Sie schätzt ihre Protagonisten, bringt ihnen (großzügiges) Wohlwollen entgegen und blickt ihnen sanft, jedoch tief ins Herz und lässt den daran Leser teilhaben. Durch die stimmungsvolle, intensive und glaubwürdige Schilderung der Gefühlswelt ihrer Figuren fällt es leicht, insbesondere die Empfindungen von Jana und Hek zu reflektieren, so dass es eine Freude ist, sie zu begleiten. Von Anfang vermittelt Maja Overbeck, dass ihre Helden nicht bedenkenlos und gleichgültig ihr Leben meistern. Sie strahlen äußerlich eine gewisse Festigkeit aus, stecken allerdings innerlich durchaus so manches Mal im Zwiespalt. Jana und Hek sind Menschen mit Fehlern. Sie haben Probleme. Sie dürfen unzulänglich oder wankelmütig sein in ihren Vorsätzen, Entscheidungen und Emotionen.

„Aber er hatte Jana geküsst, alles andere als vorsichtig. Und er war kurz davor gewesen, einen Fehler zu machen. Viel zu hart am Wind, mitten rein in die Powerzone, bereit, volles Risiko zu gehen – einen Kuss lang zumindest.“ (Seite 34)

„Es könnte stürmisch werden“ zeichnet eine zeitgemäße, sorgfältige Sprache aus, in der zuweilen amüsante Töne anklingen. Maja Overbeck schreibt unbeschwert, aber mit Bedacht – keine ihrer Figuren wird vorgeführt, wenngleich nicht alle einen Sympathiebonus erhalten. Die Veranschaulichung der Ereignisse ist ungezwungen und bietet Abwechslung. Die Autorin fügt örtliche Gegebenheiten gekonnt und mit der Erkenntnis ein, dass der Leser bei einem Besuch in Hamburg oder beim Kitesurfen am Strand von St. Peter Ording Jana und Hek und all den anderen Mitstreitern jederzeit begegnen könnte und das auch möchte.

Liebe ist ein zentrales Thema, indes in der Entwicklung der romantischen Szenerie herzerfrischend und angenehm zurückhaltend. Daneben werden mehrschichtige Themen artikuliert: Erwartungen und Bindungen innerhalb der Familie, Freundschaft, die Erfüllung von Wünschen und das Verwirklichen von Zielen und Träumen, das Abschließen mit der Vergangenheit und das Aufeinanderzugehen, das Überwinden eigens gesetzter Hindernisse und das Beweisen von Mut, auch über Schatten zu springen.

Während Jana in ihrem neuen Job bald gut zurechtkommt, bestreitet Hek auf dem Posten des Geschäftsführers der Firma seines Vaters, den er vor Kurzen auf dessen Drängen übernommen hat, im Grunde von Anfang an einen verlorenen Kampf. Nach wie vor trifft der Senior die Entscheidungen. Im Privatleben der beiden läuft ebenfalls nicht alles glatt. Hektor machen die schwindende Liebe zur explosiv wilden und energischen Suzanna, mit der ihn keinerlei Interessengleichheit verbindet, und seine mangelnde Entschlusskraft zu schaffen. Jana muss sich mit den Bedürfnissen ihrer pubertierenden Tochter und ihrem gespannten Verhältnis zu ihrer Schwester Anne auseinandersetzen.

Und beide überrollt die Liebe wie eine Welle. Wird es ihnen gelingen, den nahenden Sturm zu beherrschen?

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Schmetterlinge unerwünschtM

Ich suche für meine Leserunde »Schmetterlinge unerwünscht: Liebe kann warten« insgesamt 15 aktive Leser, die meinen Roman gerne lesen und rezensieren möchten.

Wenn dir Liebe gerade noch gefehlt hat...

Ein Liebesroman über  Vertrauen und Lügen, übers Perfekt-sein und Loslassen, über Erwartungen und Enttäuschungen, über echte Freundschaft - und über die Liebe, die ganz große, was sonst! 


Ein Liebesroman über  Vertrauen und Lügen, übers Perfekt-sein und Loslassen, über Erwartungen und Enttäuschungen, über echte Freundschaft - und über die Liebe, die ganz große, was sonst! 

Willkommen zu meiner Leserunde!

Ich möchte euch gerne meinen neuen Roman »Schmetterlinge unerwünscht: Liebe kann warten« vorstellen. Bist du bereit in diesen Roman einzutauchen und Gina zwischen Luftschlössern und Gefühlschaos zu begleiten? Dann bewirb dich jetzt!

Leseprobe via Amazon (Blick ins Buch)

Wenn dir Liebe gerade noch gefehlt hat.

Mit vierzig noch mal von vorne anfangen? Auf keinen Fall! Immerhin hat Gina ganz schön Arbeit in ihr perfektes Leben gesteckt. Das wird sie sich doch nicht von einer kleinen Affäre ihres Mannes zerstören lassen. Am liebsten würde sie den peinlichen Seitensprung einfach ignorieren. Doch so einfach geht das nicht, denn er hat sich dafür ausgerechnet Ginas beste Kundin ausgesucht. Die pubertären Ausfälle ihrer Tochter und der jugendliche Lover ihrer Mutter machen die Sache nicht besser. Selbst ihre beste Freundin ist neuerdings ein Totalausfall. Hannah scheint ihr aus dem Weg zu gehen, und Gina hat nicht die geringste Ahnung warum. Als sie zur Ablenkung nach Hamburg fährt, trifft sie auch noch überraschend ihren Jugendschwarm Mads wieder, und ihr Puls schlägt plötzlich Purzelbäume, genau wie damals mit sechzehn. Doch ausgerechnet jetzt auch noch ihr Herz zu verlieren, erscheint Gina als die schlechteste Idee von allen …

Leser mit eigenem Buch können die Leserunde gerne begleiten.

185 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  MajaOverbeckvor 10 Monaten

Vielen Dank!! & alles Liebe

Cover des Buches I love TeensM
Hallo liebe LovelyBooks-Leserinnen und -Leser,

ich bin Maja und ich würde mich freuen, mich hier mit euch über mein Buch I love Teens im Rahmen einer Leserunde auszutauschen.


Über das Buch

„Augen zu und durch“ lautet das Motto vieler Eltern, wenn ihre Kinder in die Pubertät kommen. Ich möchte Eltern mit meinem Buch inspirieren vom Genervtsein in den Glücksmodus zu schalten und das seltsame Verhalten Heranwachsender nicht nur kritisch zu beäugen, sondern zu verstehen. Keine Sorge, es ist kein Lobgesang und verschließt nicht die Augen vor all den schwierigen Momenten, den Problemen und Konflikten in der Pubertät. Im Gegenteil – es geht sehr viel um verzweifelte Gefühle und unerfreuliche Situationen, die mich jeden Tag begleiten. Darum, wie schwer es mir fällt, meine Vorstellungen loszulassen und meinem Sohn trotz stärkster Pubertätssymptome zu vertrauen. Aber ich schreibe auch darüber, wie faszinierend der Entwicklungsprozess von Teenagern für uns Eltern sein kann und wie wir unsere Kinder unterstützen können, für die es anstrengend ist, sich immer wieder neu zu (er-) finden.

Ich beziehe mich in meinem Buch auf viele persönlicher Beispiele, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und auch auf das, was Teenager mir selbst berichtet haben.

Eine Leseprobe findet ihr hier

https://www.piper.de/buecher/i-love-teens-isbn-978-3-492-05893-3
https://www.amazon.de/love-Teens-unsere-Pubert%C3%A4t-begleiten/dp/3492058930/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1544000280&sr=8-1&keywords=i+love+teens


Über mich

I love Teens ist mein erstes Buch und ein echtes Herzensthema für mich. Ich habe Betriebswirtschaft und Psychologie in München studiert. Schon als Trendforscherin und Werbetexterin habe ich es geliebt, Menschen zu beobachten und ihr Verhalten in Worte zu fassen. Die Begeisterung für die Pubertät meines Sohnes brachte mich endlich zum Schreiben meines ersten Buches. Mein Sohn ist jetzt sechzehn und ich lebe mit ihm und meinem Mann in München. 


Wie könnt ihr bei der Leserunde dabei sein?

Der Piper Verlag ist so nett und stellt 25 Exemplare zur Verfügung. Klickt einfach bis zum 12. Dezember auf " Jetzt bewerben"! Erzählt mir im Bewerbungsformular kurz, warum ihr bei meiner Leserunde zu I love Teens dabei sein möchtet und von der schönsten Pubertätserfahrung mit eurem Kind.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen, eure Fragen und den Austausch mit euch.
Viel Glück & bis dann!

Maja
240 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 8 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks