Maja Overbeck

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von I love Teens.

Alle Bücher von Maja Overbeck

I love Teens

I love Teens

 (2)
Erschienen am 03.04.2018

Neue Rezensionen zu Maja Overbeck

Neu
Tine_1980s avatar

Rezension zu "I love Teens" von Maja Overbeck

Toller Ratgeber, der die Pubertät nicht verteufelt!
Tine_1980vor einem Monat

Die Pubertät ist wohl eine der gefürchtesten Zeiten im Leben mit Kindern. Teenager sind launisch und außer Kontrolle. „Augen zu und durch“ lautet oft das Motto. Maja Overbeck lädt Eltern dazu ein, die Perspektive zu wechseln. Im Teenageralter entwickeln sich Kinder zu eigenständigen Persönlichkeiten, deren Ideenreichtum und Risikolust ansteckend sein kann. Aus eigener Erfahrung erzählt sie, wie man Problemthemen mit etwas Veränderung umschifft und wie man mit einer Portion Selbstironie besser durch diese Zeit kommt.

 

Da unser Sohn mit seinen fast 12 Jahren so langsam in die Pubertät kommt, kam mir dieses Buch gerade recht. Ich hatte keine Erwartungen an das Buch und wollte einfach mal durchstarten.

Man findet hier keinen Ratgeber im herkömmlichen Sinne, denn er gibt das Leben mit Teenagern preis, genau so, wie es sich wirklich abspielt. Gerade das macht es so authentisch und toll zu lesen. Es zeigt viele Situationen des Alltags, zeigt, wie es bei der Autorin und ihrem Sohn abläuft und gibt Ratschläge, wie man durch leichte Änderungen und Kompromissen den Kindern gegenüber offener sein kann.

Ganz oft hab ich mich selbst in dem Buch getroffen, zum Beispiel über die Fragen nach der Schule und es steckt wahnsinnig viel Wahres in ihren Worten.

Die Themen behandeln die drei Hauptthemen, die beim Zusammenleben mit Teenagern wichtig sind. Dabei geht es um <>, <> und <> mit passenden Unterthemen.

Am Ende jedes Abschnitts gibt es Meinungen von Teenagern, die ich auch immer sehr interessant fand.

Es ist toll, dass die Pubertät hier nicht verteufelt wird, nicht zu sehr negativ dargestellt, aber auch nicht beschönigt wird. Die Lösungsvorschläge sind gut umsetzbar, ob sie bei jedem Kind fruchten sei dahingestellt. Aber versuchen sollte man es auf alle Fälle.

 

Tolles Buch, welches mit guten Lösungsansätzen und kleineren Kompromissen versucht, zu den Teenagern durchzudringen und anstatt zu fragen auch das Zuhören mal als passende Idee vorschlägt. Ein etwas anderer <>, den man unbedingt empfehlen kann.

Kommentieren0
5
Teilen
Balkonlesers avatar

Rezension zu "I love Teens" von Maja Overbeck

Ein Eltern-mit-Teenager-Begleitbuch, das Eltern begleitet, statt ihnen vorzuschreiben, was gut ist.
Balkonleservor 6 Monaten

Durch den Newsletter des Piper-Verlages wurde ich, just an einem Tag, an dem mir die Diskussionen mit unserer zwölfjährigen Tochter viel zu viel wurden, auf dieses Buch aufmerksam. Der Titel klang interessant und vielversprechend. Teenager lieben - wie gerne wäre mir an diesem Tag danach gewesen, aber die ewigen Diskussionen hielten mich ab. So las ich die Buchbeschreibung des Verlages auf dessen Homepage - das Buch klang immer noch interessant. Ein Blick auf amazon: schade, noch keine Rezensionen veröffentlicht. Also wartete ich ab. Nachdem das Buch irgendwann drei Rezensionen hatte, die noch dazu positiv ausfielen, entschloss ich mich zum Kauf. Noch am gleichen Tag verschlang ich die Leseprobe - und hoffte, der Postbote würde das Buch schnell bringen, schließlich mochte ich weiterlesen.


Was mich schon in der Leseprobe so faszinierte, zog sich durch das komplette Buch: die Autorin gibt das Leben wider, so wie es ist. Sie schreibt von ihrem Leben als Mutter mit Teenie-Sohn, interviewt andere Teenager. Sie zeigt auf, wie sie die alltäglichen Hürden im Zusammenleben mit einem Teenager überwand - gemeinsam mit ihm und ganz ohne, wie sonst in Elternratgebern üblich, uns lesenden Eltern Ratschläge zu geben, die der Weisheit letzter Schluss sind. 
Sowohl auf dem Titel, als auch am Ende des Buches schreibt Maja Overbeck, dass sie Eltern von Teenagern nur einen Weg aufzeigen möchte, wie ein Zusammenleben möglich ist. Jeder solle für sich aus dem Buch in den Alltag übernehmen, was für ihn selbst am besten umsetzbar erscheint. Sie drängt sich nicht auf. Tipps und Ratschläge an uns Eltern sind nicht als solche in der Überschrift benannt, sondern die Autorin nennt sie "Glücksstrategie" - ihre Glücksstrategie, die wir lesen dürfen und übernehmen können, so sie uns schlüssig erscheint. 
Im Buch untergliederte sie Jedes der drei Hauptthemen im Zusammenleben mit Teenagern in knappe, immer gleich gegliederte Unterkapitel, in denen anhand von Zitaten aus dem Leben der Autorin oder aus dem Leben von Freundinnen der Autorin ein "Problem" und deren Lösung geschildert wird. Am Ende jedes Unterkapitels findet die oben erwähnte Glücksstrategie ihren Platz. Jeweils am Ende jener, oben erwähnten, drei Hauptthemen kommen Teenager zu Wort. 
Aufgrund dieser Gliederung und der knapp gehaltenen Kapitel gelang es mir, das Buch auch an Nachmittagen, während meine Kids Hausaufgaben machten, "nebenbei" zu lesen - kurze Unterbrechungen lassen einem nicht den Faden verlieren. 10 Minuten Leseeinheiten sind machbar, wenngleich das Buch in meinen Augen so toll geschrieben ist, dass es schwer fällt, nach zehn Minuten das Buch wegzulegen.

Wie ich schon während des Lesens in der Lesechronik zu diesem Buch notierte: dieses Buch wird mich definitiv durch das Leben mit meinen beiden Kids begleiten bis die wilden Jahre überstanden sind. Ich werde es immer mal wieder aus dem Regal holen, und lesen, wie die Autorin die betreffende Situation durchlebte, denn noch sind meine Kids mit 9 noch Jahren noch gar nicht und mit 12 Jahren gerade am Beginn jener wundervollen und zugleich stürmischen Zeit hin zum Erwachsensein. Ich danke Maja Oberverbeck für dieses tolle Begleitbuch, das mir genau jenen Schubs zum Perspektivwechsel gab, der mir an jenem Tag, als der Newsletter des Piper-Verlages in meinem E-Mail-Postfach landete, fehlte!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks