Alle Bücher von Maja Säfström

Neue Rezensionen zu Maja Säfström

Neu
KerstinMCs avatar

Rezension zu "Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie, und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen" von Maja Säfström

Ein tolles Buch für gemeinschaftliche Lesestunden
KerstinMCvor 24 Tagen

Das Cover verspricht viele Bilder im Inneren des Buches. Die Tiere glänzen und stechen somit aus dem gesamten Bild hervor. Eulen sitzen auf dem Ast, eine Biene mit Krone fliegt herum, ein Kolibri hält sich oberhalb vom Titel in der Luft und ein Pinguin steht auf dem Rahmen vom Titel. Das Gesamtbild passt gut zusammen und macht neugierig auf den verblüffenden Inhalt aus der Tierwelt.

Die Gestaltung der Vorder- und Rückseite mit Klappelementen bilden eine Einheit mit dem Cover. Im Innenteil sind ganz viele Bienen abgebildet.

Ich wurde vom Cover magisch angezogen. Der Pinguin hat mich angeschaut und ganz laut nach mir gerufen. Die Biene hat mein Interesse an dem Buch nur weiter geschürt. Seit dem wir Bienenkörbe im Garten stehen habe, lese ich alles was mit Bienen zu tun hat.

Das Buch habe ich während einer Autofahrt von Holdorf nach Sieverfleth gelesen. Der Anlass war nicht schön, da kam das Buch gerade richtig. Immer wieder musste ich beim Lesen schmunzeln und laut lachen. So habe ich die meisten Seiten laut vorgelesen, damit auch mein Schwager und Neffe mit lachen konnten.

Eine Doppelseite ist immer einem Tier gewidmet. Im Mittelpunkt steht für mich die detaillierten Zeichnungen der Tiere und ihrem Lebensumfeld. Zu jedem Tier gibt es verblüffende Erkenntnisse. Das ein oder andere hatte ich schon mal gelesen, doch vieles war für mich neu. Im Prinzip ist das Buch voll von unnützem Wissen aus der Tierwelt, dass mir vermutlich so schnell nicht mehr aus dem Kopf geht.

Besonders ist mir die Pupillenform der Ziegen im Gedächtnis geblieben. Überprüft habe ich es bisher noch nicht. Aber sobald ich einer Ziege näher komme, werde ich schauen, ob die Pupillen wirklich rechteckig sind. Früher hatten wir zu Hause immer eine Ziege auf dem Grundstück laufen, doch auf die Augen habe ich nicht geachtet. Mein Neffe fand die Seite mit den Clownsfischen faszinierend und überlegt wie denn nun Männchen und Weibchen bei den Clownsfischen entstehen. Er hatte da so seine ganz eigenen Theorien.

Ich finde es ist ein Buch, dass man sehr gut in der Gemeinschaft lesen kann. Ob jung oder alt ist für jeden etwas dabei. Wenn man mal nicht genau weiß, was man zum Geburtstag verschenken soll bietet sich dieses kleine Büchlein auch sehr gut an. Damit kann nach meinem empfinden jeder etwas anfangen. Die einzelnen Details laden zum Schmunzeln ein und bietet viele Gelegenheiten mit anderen Menschen zu kommunizieren und sei es nur, das erlesene Wissen weiterzugeben.

Ich empfehle das Buch gerne weiter. Es zaubert ein Lächeln ins Gesicht auch in schweren Momenten.

Kommentieren0
1
Teilen
Narrs avatar

Dieses niedliche kleine Büchlein habe ich erstmals irgendwo in den Tiefen von Instagram entdeckt – die App ist also tatsächlich zu etwas zu gebrauchen! ?

Besonders die Illustrationen haben mich interessiert, aber auch die „Fun Facts“ über ausgewählte Tiere fand ich spannend. Die Zeichnungen der schwedischen Künstlerin sind sehr schlicht und „nur“ schwarz-weiß, aber in ihrer Einfachheit sehr detailliert und liebevoll gestaltet. Ich mag Zeichnungen, denen man noch ansieht, dass sie von Hand gezeichnet sind, die nicht makellos sind, sehr gern. Deshalb gefallen mir die vielen kleinen und teilweise auch ganze Doppelseiten einnehmenden Illustrationen sehr.
Schön und gleichzeitig sehr schade finde ich, dass die Illustrationen so viel Raum einnehmen, und zu den Illustrationen gehört auch der Leerraum dazwischen. Das klingt jetzt etwas paradox, da es mir doch eigentlich um die Zeichnungen geht. Allerdings sind 120 Seiten in dem kleinen Format nicht viel und die einzelnen Seiten beinhalten nicht allzu viel Text. Dadurch hatte ich Pinguine sind kitzlig nach weniger als einer Stunde beendet. Der Vorteil an bebilderten Büchern ist aber, dass man einfach wieder von vorn beginnen kann und mit etwas Glück ein paar Details entdeckt, die einem vorher nicht aufgefallen waren.

Die als verblüffend angepriesenen Fakten über die abgebildeten Tiere waren mir nicht alle unbekannt, aber es gab genügend, die mich überraschten oder zum Schmunzeln brachten. Dass Grashüpfer fünf Augen haben war mir zum Beispiel fremd – aber es erklärt, warum die Biester immer so schnell weggehüpft sind, als ich sie als Kind im Sommer fangen wollte … Wieder etwas gelernt! Dieses Buch ist also in meinen Augen (auch) für Erwachsene geeignet. Was mir nicht ganz klar wurde, war, wie die Autorin/Illustratorin die abgebildeten Tiere ausgesucht hat. Vorn im Inhaltsverzeichnis ist auch eine Ente dargestellt, die genau diese Frage stellt – die aber nicht wirklich beantwortet wird. Es ist jetzt nicht so, dass ich die schönen Zeichnungen und die teilweise echt interessanten Fakten dazu nicht genießen könnte, nur, weil ich nicht weiß, warum Giraffen, aber keine Gnus ausgesucht wurden. Das ist einfach eine Frage, die sich mir beim Lesen gestellt hat.

Ich habe mit dem Gedanken gespielt (und mich inzwischen dafür entschieden), es meinem bald fünfjährigen Neffen zu Weihnachten zu schenken. Man wird ihm noch ein paar der Details erklären müssen – zum Beispiel die großen Zahlen mit viel zu vielen Nullen dahinter, deren Ausmaße man sich als Kind ja gar nicht vorstellen kann -, aber ich bin sicher, dass ihm das Buch gefallen wird. (Und wenn es ihm irgendwann langweilig werden sollte, freut sich die Mama.)

Apropos „freut sich die Mama“: Pinguine sind kitzlig eignet sich hervorragend als Geschenk, weil es jedem Leser/Betrachter garantiert ein Lächeln aufs Gesicht zaubern wird und auch nach mehrerem „Lesen“ nicht an Charme verliert. Das handliche Format passt auch gut in eine normale Handtasche oder einen Rucksack, sodass es gut für unterwegs geeignet ist. Ich finde, damit erfüllt es die notwendigen Kriterien für einen Geschenktipp. Was meint ihr?

Ich übernehme keine Haftung, falls das doch nicht der Fall ist. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sich jeder über ein Geschenk freut, besonders, wenn es so schön ist wie dieses Buch!

Fazit
Dieses niedliche Büchlein legt den Fokus auf die einfachen, aber schönen Illustrationen. Wer also die interessanten Infotexte eher nebensächlich findet, der wird hier gut bedient.

Kommentieren0
1
Teilen
MadameBuchfeins avatar

Rezension zu "Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie, und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen" von Maja Säfström

niedlich und informativ zugleich
MadameBuchfeinvor einem Jahr

╔═★══════╗ Vorab ╚══════★═╝ Was für ein zuckersüßes Buch, das ganz nebenbei Wissen vermittelt. Mehr gibt es da glaube ich gar nicht zu sagen 😉
╔═★══════════════════╗ Cover & innere Gestaltung ╚══════════════════★═╝ Auf das Buch bin ich ja um ehrlich zu sein im ersten Moment wirklich nur wegen der Farbe aufmerksam geworden - ich mag sie so gerne. Doch schnell viel der Blick auf die süßen Illustrationen und den Titel und dann war es um mich geschehen. 
╔═★═══════╗ Meinung ╚═══════★═╝ Ein unglaublich niedliches Buch, welches sich perfekt zum Verschenken eignet, aber auch um selber immer mal wieder zu Staunen und sich von den Bildern verzaubern zu lassen. 
Die meisten Fakten waren mir unbekannt und so einige fallen in die Kategorie „Fun-Facts“. Viele sind so schon erstaunlich und dann wird ihnen durch die Wortwahl noch einmal mehr ein Sahnehäubchen aufgesetzt und spätestens dadurch muss man einfach Schmunzeln. Die Texte sind wirklich sehr kurz, so dass eben wirklich sofort die Fakten aufnehmen kann. Ohne unnötige Schnörkel. Dennoch schaffen sie es, wie erwähnt, einen immer wieder zum Schmunzeln zu bringen. Manchmal finden sich sogar Sprechblasen, in denen die Tiere sich selbst zu Wort melden. Mit den Bildern zusammen ergibt sich so ein sehr schönes Gesamtbild. 
Untermalt wird das ganze durch die zauberhaften Illustrationen. Sind sind meist recht einfach gehalten, im Sinne von nicht zu viele Details, aber dennoch schmuckhaft. Es ist ein schöner Mix und auf dem Cover sieht man dies beides sehr gut. Aber dennoch transportieren sie genau das was sie sollen.Dabei werden die Charakteristika der Tiere wundervoll eingefangen und manchmal auch etwas überspitzt dargestellt. So hat die Bienenkönigin doch tatsächlich ein Krönchen auf. 
Es ist alles ganz wundervoll anzusehen und zu lesen und für Jung und Alt eine Freude. 
╔═★══════╗ Kurzum ╚══════★═╝ Ein ganz ganz charmantes Buch. In einem handlichen Format bringt die Autorin, mit ihren liebevollen Bildern, uns die Welt der Tiere mit erstaunlichen Fakten näher. 
╔═★═════════╗ Dankeschön ╚═════════★═╝ Ganz herzlichen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. 
Herzlichst, eure Franzy 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks