Maja Schulze-Lackner Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(1)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman“ von Maja Schulze-Lackner

Was passiert, wenn der Ehemann plötzlich eine deutlich jüngere Geliebte hat, oder sogar einen Geliebten? Kira und Vera, zwei Freundinnen aus München sind wie vom Blitz aus heiterem Himmel getroffen, als ihnen so etwas passiert. Die Situation wäre zum Verzweifeln, wären da nicht die Freunde, die ihnen zur Seite stehen. Da sind u.a. der oft sarkastische Bebe und der exzentrische François, die - manchmal bissig, immer aber tatkräftig und herzlich - alles dafür tun, dass es wieder aufwärts geht. Da ist Gila, die erfolgreiche Karrierefrau, die sich nach dem Mann ihres Lebens sehnt und dabei vergeblich gegen überflüssige Pfunde kämpft, da ist Tanja, die es niemals schafft, irgendwohin pünktlich zu kommen und Rolf der Hypochonder. Doch egal, wie extravagant und verrückt sie alle auch manchmal sein mögen, eins ist sicher: Sie sind Freunde fürs Leben, die zusammenhalten, egal was auch geschieht. Und in einer Sache sind sich alle einig: Kira ist die beste Linsensuppenköchin der Welt. Temporeich, humorvoll und leichtfüßig führt Maja Schulze-Lackner ihre Leser durch die Irrungen und Wirrungen, die der Münchner Freundeskreis gemeinsam durchlebt, durchliebt und durchleidet. Und für alle, die mehr wollen als nur das Buch lesen, gibt es am Ende einige Rezepte der köstlichen Gerichte zum Nachkochen, mit denen Kira ihre Gäste bewirtet!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman" von Maja Schulze-Lackner

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    heypublishing

    heypublishing

    Liebe eBook-Fans, was passiert, wenn der Ehemann plötzlich eine deutlich jüngere Geliebte hat, oder sogar einen Geliebten? Kira und Vera, zwei Freundinnen aus München sind wie vom Blitz getroffen, als ihnen genau das passiert. Die Situation wäre zum Verzweifeln, wären da nicht die Freunde, die ihnen zur Seite stehen. Da sind u.a. der oft sarkastische Bebe und der exzentrische François, die - manchmal bissig, immer aber tatkräftig und herzlich - alles dafür tun, dass es wieder aufwärts geht. Da ist Gila, die erfolgreiche Karrierefrau, die sich nach dem Mann ihres Lebens sehnt und dabei vergeblich gegen überflüssige Pfunde kämpft, da ist Tanja, die es niemals schafft, irgendwohin pünktlich zu kommen und Rolf der Hypochonder. Doch egal, wie extravagant und verrückt sie alle auch manchmal sein mögen, eins ist sicher: Sie sind Freunde fürs Leben, die zusammenhalten, egal was auch geschieht. Und in einer Sache sind sich alle einig: Kira ist die beste Linsensuppenköchin der Welt. Für alle, die mehr wollen als nur lesen, gibt es am Ende einige von Kiras Rezepten zum Nachkochen. Wer Lust auf eine Geschichte hat, die unaufgeregt von einem Münchner Freundeskreis mittleren Alters erzählt, der die alltäglichen Höhen und Tiefen des Lebens gemeinsam durchlebt, durchliebt und durchleidet, ist herzlich eingeladen, sich zu bewerben! Bewerbungsfrage: Was meint ihr: Sind Lebenskrisen eher eine Chance oder das Aus für Freundschaften? Die eBooks stellen wir euch je nach Lesegerät im mobi- oder ePub-Format zur Verfügung! Wir vom Verlag sind schon gespannt auf eure Antworten und freuen uns auf die Runde! Viele Grüße Sabine (hey! publishing)

    Mehr
    • 134
    iich_

    iich_

    19. February 2014 um 14:02
  • Rezension zu "Auch andere Mütter haben schöne Söhne"

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    iich_

    iich_

    14. February 2014 um 13:55

    Kurzbeschreibung amazon Was passiert, wenn der Ehemann plötzlich eine deutlich jüngere Geliebte hat, oder sogar einen Geliebten? Kira und Vera, zwei Freundinnen aus München sind wie vom Blitz aus heiterem Himmel getroffen, als ihnen so etwas passiert. Die Situation wäre zum Verzweifeln, wären da nicht die Freunde, die ihnen zur Seite stehen. Da sind u.a. der oft sarkastische Bebe und der exzentrische François, die - manchmal bissig, immer aber tatkräftig und herzlich - alles dafür tun, dass es wieder aufwärts geht. Da ist Gila, die erfolgreiche Karrierefrau, die sich nach dem Mann ihres Lebens sehnt und dabei vergeblich gegen überflüssige Pfunde kämpft, da ist Tanja, die es niemals schafft, irgendwohin pünktlich zu kommen und Rolf der Hypochonder. Doch egal, wie extravagant und verrückt sie alle auch manchmal sein mögen, eins ist sicher: Sie sind Freunde fürs Leben, die zusammenhalten, egal was auch geschieht. Und in einer Sache sind sich alle einig: Kira ist die beste Linsensuppenköchin der Welt. Meine Meinung Das Buch ist so aufgebaut, dass man immer einen/eine der Freunde im Mittelpunkt hat und über diese Person eine Geschichte erzählt wird, und beginnt zum Beispiel mit der Geschichte von Kira, die von ihrem Mann betrogen wird. Kira wird während Ihrer eigenen Geschichte von Ihren Freunden unterstützt und so erfährt man auch bereits ein wenig von den Freunden. Die Geschichte von Kira kommt dann zu einem Abschluss (wie das ganze ausgeht werde ich natürlich nicht verraten) und eine andere Person der Freunde rückt in den Mittelpunkt und so ist das eigentlich das ganze Buch über. Diesen Aufbau fand ich wirklich gelungen und sehr interessant gewählt. Leider sind die Geschichten eher oberflächlich geschrieben und es kommen beim Lesen nicht wirklich Gefühle der Protagonisten und für die Protagonisten rüber. Die Rezepte am Ende des ebooks fand ich wirklich toll, und werde bestimmt noch das eine oder andere davon nachkochen. Die vielen Rechtschreibfehler sind leider auch mir negativ aufgefallen, aber hey! publishing nimmt das sehr ernst und das Buch wird aktuell bereits überarbeitet. Eine aktualisierte Version wird es lt. Verlag noch diesen Monat (02/2014) geben.

    Mehr
  • Ein Sprichwort und seine Folgen

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    hannelore_bayer

    hannelore_bayer

    22. December 2013 um 21:34

    Schon das  auffällige Cover wirkt, man könnte meinen, es sei ein Roman aus den Bergen. Maja Schulze-Lackner hat einen super Schreibstil, das Buch liest sich locker weg. Man merkt dem Inhalt allerdings an, daß Frau Schulze-Lackner in der "Bussi-Gesellschaft" zuhause ist, denn wer hat den schon einen schwulen Frisör als Freund. Das passiert höchstens z.B. bei Gloria von Thurn und Taxis oder ähnlichen Prominenten. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen. Es kommt anders als man vom Titel her vermuten könnte, auch ganz viel von Liebe, Treue und wahrer Freundschaft vor. An den einzelnen Paarbeispielen kann man die Auswirkung des Spruchs "Auch andere Mütter haben schöne Söhne"der meistens von Bebe kommt, beobachten. Am fatalsten wirkt sich der Spruch bei Vera aus. Zum Ende hat aber auch sie wieder Glück. Über allem schweben Bebe und Francois, die treuen Freunde und Kummertanten. Sie bewirken einiges und sind selber sehr originell. Damit das Ganze nicht zu oberflächlich daherkommt, sterben sogar zwei Personen aus dem Freundeskreis, aber auch das wird gut verkraftet, vor allem auch durch Bebe und Francois. Letzterer ist ganz besonders originell wenn er boarisch redt und sehr tuntig wird. Es war ein leichter und lockerer Roman, mit kleinen Einblicken in die Müncher Schickimicki-Freundeskreise.

    Mehr
  • Wahre Freundschaften. ..

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    Samy86

    Samy86

    10. December 2013 um 23:35

    Bei "Auch andere Mütter haben schöne Söhne" von dem Hey Publishing Verlag GmbH geht es um Kira, ihren Freundencund deren unterschiedlichen Geschichten. Inhalt: Kira wird, ob erwarten oder auch unerwartet, zu Beginn des Romans durch ein jüngeres Model von ihrem Ehemann eingetauscht. Man sollte eigentlich meinen, da auch alle Anzeichen vorhanden sind, dass Kira die Erste ist, die es bemerkt, jedoch weit gefehlt. Nun stellt sich ihr die Frage, wie es mit ihrer Ehe weiter geht, denn beide Parteien scheinen es mit dem Thema treue nicht wirklich ernst zu nehmen. Vera trifft der Schlag, als ihr Mann ihr beichtet, sich in einen jüngeren Mann verliebt zu haben. Das Outing kam für ihn wohl auch sehr spontan. Dann gibt es das schwule vorzeige Paar Bebe und Francois,  die für alle Scherze und lockere Sprüche zu haben sind. Sowie Ute und Edwald die eher im Hintergrund agieren und die traurigste Geschichte von allen zu erzählen haben. Meinung: Ein sehr gelungener Roman der Autorin Maja Schulze-Lackner über die wahre Bedeutung von Freundschaft. Über Zusammrnhalt, Trauer und Probleme die im alltäglichen Leben jeden treffen könnte.  Die Hauptprotagonisten  werden in ihren einzelnen Geschichten passend in Szene gesetzt und der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen. Als kleiner Schmankerl gibt es am Ende ein paar leckere Rezepte von Kira zum ausprobieren. Fazit:  Ein toller Roman über Freundschaften für zwischen durch. Fand es schade, dass manche Abschnitte nicht tiefgründiger erzählt wurden sondern eher nur oberflächlich thematisiert. Ansonsten ist der Roman für alle die auf Traurigkeit, ein funken Humor und realistische Geschichten stehen empfehlenswert und nicht zu verachten sind die leckeren Rezepte am Schluss von Kira zum ausprobieren!

    Mehr
  • Sind die anderen Söhne schöner?

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    Antek

    Antek

    09. December 2013 um 17:15

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne handelt von einer Runde Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dazu gehören die Ehepaare Kira und Hannes, Vera mit Uwe, das homosexuelle Pärchen Francios und Bebe, sowie Tanja, Rolf und Gila. Später kommen auch noch Ute und Ewald hinzu. Ein jeder von ihnen hat sein Päckchen zu tragen, aber die Freunde helfen immer zusammen. Sei es um die Ehe von Kira und Hannes wieder zu kitten, Kiras Mutter wieder zur Vernunft zu bringen, bevor sie den letzten Pfennig an ihren jugendlichen Liebhaber verschleudert oder Vera aufzufangen, als es in ihrer Ehe bröckelt. Der Roman handelt von Höhen und Tiefen des menschlichen Lebens und deren Aufarbeitung. Auch Ralf, ein kleiner Hypochonder, Francios,, der zu Depressionen neigt, und Gila, die ständig mit ihrem Gewicht kämpft sind mitten aus dem Leben gegriffen. Bei dem Roman hat mir sehr gut gefallen, dass die Freunde immer füreinander da sind und wirklich fast jedes Problem gemeinsam in Angriff genommen wird, eine Ausnahme bildet vielleicht Gilas Übergewicht. Besonders amüsant fand ich Bebe und Francois. Über Bebe, der zu allem einen spitzen Kommentar bereit hat, konnte ich viel lachen. Auch Francois, mit seinen Drei-Tages-Depressionen und seinem Hang zum bayrischen Dialekt in Stresssituationen war ein Highlight im Freundeskreis, auch wenn Bebe ihn des Öfteren warnen musste, nicht zu tuntig zu sein. Auf der anderen Seite gab es aber auch die Ehekrisen und mir persönlich war der Sprachstil eine Spur zu distanziert um mich so richtig in die Charaktere hineinversetzen zu können um dann angemessen mitzuleiden. Auch beim Thema Tod konnte ich nicht so richtige Gefühle aufbringen. Allerdings fand ich es sehr interessant, wie die Freunde mit ihren Problemen umgehen und auch das eine oder andere Geheimnis hat mich ehrlich überrascht. Ach ja auch erwähnenswert sind die Rezepte von Vera, der Köchin aus Leidenschaft, im Anhang. Mit dabei ist auch die Erbsensuppe, die Hannes so vermisst hat. Alles in allem hatte ich einige kurzweilige und teilweise lustige Lesestunden. Ein richtiges Highlight war das Buch allerdings nicht für mich.

    Mehr
  • Super Unterhaltung

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    "Auch andere Mütter haben schöne Söhne" von Maja Schulze-Lackner ist 2013 bei der Hey Publishing GmbH in München erschienen. Ich habe es in ebook-Form gelesen.  In diesem Roman geht es um Kira und ihre Freunde. Zuerst wird Kira von ihrem Mann Hannes gegen eine jüngere eingetauscht. Dann wird ihre Freundin Vera von Uwe wegen eines Mannes verlassen. Rolf und Ute, zwei Freunde aus der Runde, versterben im Laufe des Buches. Des Weiteren gibt es noch ein Männerduo welches immer für die anderen da ist. Immer wenn wieder etwas geschehen ist, gibt es eine Krisensitzung bei Bebe und Francois. Es geht in diesem Buch um einen Freundeskreis, welcher gemeinsam durch viele Krisen geht und immer zusammenhält.  In diesem Roman kommen wirklich sämtliche Facetten des Lebens vor, ein Hypochonder oder ein Mann welcher nach vielen Jahren Ehe ausbricht und sich einen jungen Lover nimmt, weil er plötzlich schwul geworden ist. In diesem Freundeskreis ist wirklich alles vorhanden, was man sich vorstellen kann. Dieses Buch ist genau das richtige für zwischendurch. Ein Roman welcher sich leicht und flüssig liest. Manchmal fehlt so ein wenig der Tiefgang, aber für die kurzweilige Unterhaltung sehr gut geeignet.  Für dieses E-Book gibt es von mir allerdings nur 4 Sterne, da ein paar Rechtschreibfehler zu viel drin waren. 

    Mehr
    • 2
    heypublishing

    heypublishing

    09. December 2013 um 12:05
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt "Auch andere Mütter haben schöne Söhne" von Maja Schulze-Lackner ist 2013 bei der Hey Publishing GmbH in München erschienen. Ich habe es in ebook-Form gelesen.  In diesem Roman geht es um Kira ...

    Danke Buecherliebhaber für deine Meinung und die tollen 4 Sterne, Freut uns!

  • Kira und ihre Freunde

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    hoonili

    hoonili

    08. December 2013 um 16:57

    Kira und ihre Freunde sind sehr verschieden. Man lernt nach und nach die einzelnen Personen kennen, die sich immer wieder treffen, um sich auszutauschen. Kira wurde von ihrem Mann Hannes einfach durch eine jüngere Frau ersetzt. Auch Vera und Uwe bleiben nicht zusammen. Die Freunde halten immer zusammen, egal was kommt. Der Schreibstil ist flüssig, aber mir fehlte etwas Tiefe im Buch. Vielleicht lag das auch an den vielen Personen. Es gibt hier mehrere kleine Geschichten, keine einzelne große. Trotzdem ist das Buch gut für zwischendurch wenn man einfach mal abschalten möchte.

    Mehr
  • Auch andere Mütter haben schöne Söhne.

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    Eka

    Eka

    07. December 2013 um 13:25

    Die Autorin schreibt über eine Münchener Freundesclique, in der eigentlich alle unterschiedlich sind. Zunächst geht es eine ganze Weile um die Ehe von Kira und Hannes. Hannes verlässt Kira wegen einer Jüngeren, was natürlich Kira als letztes bemerkt, obwohl viele Symptome darauf hinweisen. Schließlich vergnügt sie sich auch mit einem anderen. Was wird nun aus dieser Ehe? Finden sie wieder zusammen? Sie haben ja eine Tochter, die jedoch zunächst nicht unterrichtet wird. Dann haben wir Vera und Uwe, die sich ein wenig auseinander gelebt haben in den letzten Jahren. Sie haben nicht mehr so oft Sex, was Vera aber nicht beunruhigt, bis Uwe ihr erklärt, dass er sich in einen jüngeren Mann verliebt hat. Er hat erst jetzt bemerkt, dass er homosexuell ist. Bebe und Francois sind ein Männerduo, immer zu Sprüchen aufgelegt und kümmern sich liebevoll um alle anderen. Dann gibt es noch Tanja, Gila und Rolf, wobei Rolf nur eine kurze Rolle spielt. Auch die weiteren Freunde Ute und Ewald treten wenig in Erscheinung, wobei es hier auch eine sehr traurige Geschichte gibt. Die Autorin schreibt in diesem Roman über Freunde, die in guten und in schlechten Tagen füreinander da sind und jeder kann mit seinen Problemen zu jedem kommen. Das ist ihr auch meistens gelungen. Mir fehlte jedoch oft die Tiefe in der gesamten Geschichte. Es las sich alles schnell und flüssig und es gab keine Themen, über die ich mir besondere Gedanken machen musste. Oft habe ich allerdings schmunzeln müssen über Bebe und Francois. Die Beschreibung dieser beiden Kerle und ihrer Dialoge hat mir gut gefallen. Am Ende des Romans gibt es noch ein paar gute Rezepte, die zum Nachkochen anregen. Eine Geschichte, die man gut zwischendurch lesen kann.

    Mehr
  • Freunde fürs leben

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman
    trollchen

    trollchen

    04. December 2013 um 12:44

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne: Roman [Kindle Edition] Freunde fürs Leben Kurzinhalt: Es geht um Kira, deren Ehemann Hannes sie wegen einer jüngeren Geliebten erst verlässt, aber dann merkt, dass er immer noch in sie verliebt ist und reumütig wieder zu ihr zurück kommt.  Ausserdem geht es noch um ein Männerduo, der eine gibt immer sehr bissige Kommentare von sich, der andere kocht gern und bewirtet gern Freunde. Denn es geht auch um eine ganze Freundesschar, die alle miteinander durch dick und dünn gehen. Meine Meinung: Die Freundinnen gehen durch jede Krise gemeinsam, obwohl sie auch ihre Geheimnisse untereinander haben, nehmen wir nur den Tom, den abgelegten Lover von Kira, den krallt sich dann Gila. Also, ob das immer so einfach funktioniert, wie im echten Leben, das weiß ich nicht. Es wurden auch eigentlich alle Facetten des Lebens in dem Buch beschrieben, sei es von Rolf, einem fast immer kranken Hypochonder, der eigentlich regelmäßig alle Freunde von seinem Ableben informiert, der dann wirklich stirbt, das finde ich schon reichlich hergeholt. Oder den Mann von Vera, Uwe, der nach zig Jahren Ehe ausbricht und jetzt einen jungen Lover hat, der ist einfach so schwul geworden. Mein Fazit: Die Idee von dem Buch ist toll, es ist auch sehr gut umgesetzt, nur manchmal fehlte mir die Tiefe, ich hätte gern das eine oder andere Thema gern noch ein wenig intensiver belesen. Ein schnelles Buch, was sich flüssig und nett liest, das richtige für zwischendurch. Dies war mein erstes Buch, was ich auf einen Reader gelesen habe und ich muss sagen, es war gewöhnungsbedürftig, aber ich habe mich dann daran gewöhnt und das Lesen ging dann von allein. Es wurden alle Facetten des Lebens abgearbeitet, die man durchleben kann. Ein  locker leichter Roman über eine Münchener Freundesclique. Und das Beste kommt zum Schluss, das Buch ist mit den Rezepten aus dem Buch angereichert, das finde ich toll, da werde ich bestimmt mal was davon nachkochen. Einen Stern Abzug gibt es von mir für die vielen Rechtschreibfehler, da waren mir eindeutig zu viel davon drin.    

    Mehr