Maja Storch Das Geheimnis kluger Entscheidungen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis kluger Entscheidungen“ von Maja Storch

Aufstehen oder noch mal umdrehen? Marmelade oder Honig? Bus oder Fahrrad? Kino oder Couch? Nichts als Entscheidungen, von frühmorgens bis spät in die Nacht, Tag für Tag, immer. Nicht jeder weiß sofort, was im entscheidenden Moment gut für ihn ist. Die Psychoanalytikerin Maja Storch übersetzt erfolgreiche Zwiesprache zwischen Bewusstsein und Intuition und damit die neuesten Erkenntnisse der Neuropsychologie zum Thema Entscheidungen in einfache Beispiele und Leitsätze.

Der theroretische Teil ist sehr gut geschrieben, auch für "Laien" wurden die Vorgänge bei der Entscheidungsfindung verständlich dargestellt.

— schneewittchen

Stöbern in Sachbuch

Die 21

Ein unbedingter Lesetipp.

Nomadenseele

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

Für immer zuckerfrei

Toll geschrieben aber leider zu wenig praktische Ansätze wie man denn jetzt was ändern kann!

mabree

Lass uns über Style reden

Interessant, aber kein Style-Ratgeber

buchernarr

Aber nicht in diesem Ton, Freundchen!

Sehr kritisierend aber auch zum nachdenken! Mit frechen Bildern und immer wieder Sprüchen, die zum grübeln appellieren.

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nichts Neues und eine Illusion

    Das Geheimnis kluger Entscheidungen

    R_Manthey

    Als ich das Buch zum ersten Mal durchblätterte und die von der Autorin zur Illustration gemalten Strichfiguren sah, beschlich mich das Gefühl, daß ich mir das Lesen dieses Werkes sparen kann. Im Buchladen hätte ich es auch nicht gekauft. Das wäre eine kluge Entscheidung gewesen, weil ich dann "Inhalte aus dem emotionalen Erfahrungsgedächtnis (hier: Wer solche albernen Illustrationen benutzt, hält einen für blöd oder denkt auf dem Niveau seiner Figuren.) und bewußte Verstandestätigkeit (hier: Eigentlich brauche ich ein solches Buch nicht.) miteinander koordiniert" hätte. Auf etwas über hundert Seiten verkündet uns die Autorin mit großer Schrift und vielen Bildchen, was der Menschheit schon seit hunderten von Jahren bekannt ist, nämlich, daß man alle Sinne benutzen muß, um kluge Entscheidungen zu fällen. Wir lernen, daß es das rationale Denken gibt und den Abruf des emotionalen Erfahrungsgedächtnisses. Das eine dauert lange und ist präzise (wenn es funktioniert) und das andere liefert sofort Entscheidungen, die allerdings (wie kann es anders sein) ohne rationale Begründung ankommen. Das ist alles nichts Neues, auch wenn Gehirnforscher nun wissen wie es funktioniert. Wenn jemand mehrheitlich unkluge Entscheidungen trifft und dann dieses Buch liest, so wird er möglicherweise auf die Idee kommen, mehr auf sein "Bauchgefühl" zu hören. Aber da er das früher nicht gekonnt hat, wird er es nach dem Lesen dieses Buches auch nicht können, denn gewöhnlich ist ein Eingriff in diese Mechanismen sehr schwierig und nur mit fremder Hilfe möglich. Leider verbreiten Bücher wie dieses aber die gegenteilige Illusion.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks