Maja von Vogel Happy (ohne) End

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Happy (ohne) End“ von Maja von Vogel

Französisch?! Eigentlich hat Julia überhaupt keine Lust darauf, erst recht nicht auf den Schüleraustausch! Nur wegen ihrer wirklich schlechten Französischnote lässt sie sich dazu überreden.
Doch dann kommt alles anders und ihre Austauschpartnerin Renée entpuppt sich als Junge! Als ziemlich süßer sogar …

Happy ohne End ist eine perfekte Geschichte für alle Schülerinnen und macht unheimlich Lust auf Frankreich.

— lenasbuecherwelt

Stöbern in Jugendbücher

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Kein Spin-off sondern ein eigenes Meisterwerk mit unglaublich gelungenem Bezug zur PAN Triologie.

Fantworld

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Wow! John Green hat ein Meisterwerk erschaffen!

buchundtee

Wolkenschloss

Schöner Roman mit viel Herz und Spannung

Hollysmum

Goldener Käfig

Ein unglaublich spannender dritter Teil. Viele unerwartete Wendungen und Geschehnisse. Aber ist das wirklich das Ende?

Sternchenschnuppe

Bitterfrost

gut, aber der Frostreihe zu ähnlich

Inoc

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Spannender Auftakt, bei dem für meinen Geschmack die Drachenthematik etwas zu sehr auf der Strecke blieb.

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LL rezensiert...

    Happy (ohne) End

    lenasbuecherwelt

    01. September 2015 um 09:59

    Französisch und Julia, das passt einfach nicht zusammen. Julia hat einen ganz persönlichen Hass auf Frankreich entwickelt, was vorallem familiäre Gründe hat. Klar also, dass der Schüleraustausch sie auch nicht anspricht. Doch da sie sich die Chance, ihre grottige Französischnote zu verbessern, nicht entgehen lassen will, macht sie bei dem Austausch mit und hat schon bald den Jungen Renée im Haus, der auf den ersten Blick zwar ein wandelndes Klischee ist, doch manchmal entpuppen sich Sachen auf den 2. Blick noch einmal als etwas ganz anderes… Happy ohne End mag normal, etwas durchschnittlich klingen, doch die Geschichte macht unheimlich viel Spaß! Das Ganze ist zwar keine Geschichte mit tiefen, nachdenklichen Elementen, sondern sie macht einfach glücklich und zeigt dennoch, dass man offen sein sollte und Vorurteile im Leben nicht helfen! ;) Das Ganze ist sehr flüssig und leicht geschrieben, sodass man wirklich durch das Buch rutscht. Zusammen mit Julia erlebt der Leser einige verrückte und lustige Situationen, die oft ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Zwar ist Julia für meinen Geschmack etwas zu störrisch und verschlossen, doch das legt sich mit der Zeit… Happy ohne End ist eine perfekte Geschichte für alle Schülerinnen und macht unheimlich Lust auf Frankreich. Zwar unterhält dieses Buch in erster Linie, trotzdem wird gezeigt, dass Verbitterung nie hilfreich ist und man sich den Problemen öffnen sollte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks