Majgull Axelsson

(143)

Lovelybooks Bewertung

  • 274 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 25 Rezensionen
(49)
(50)
(29)
(13)
(2)

Lebenslauf von Majgull Axelsson

Preisgekrönte Schriftstellerin – zeigt Sensibilität für soziale Themen: Die 1947 in Südschweden geborene Majgull Axelsson gehört derzeit zu den erfolgreichsten Autorinnen ihres Landes. Sie arbeitete zunächst als Journalistin und setzte sich dabei für Menschen am Rande der Gesellschaft ein. So galt ihr Interesse immer wieder den Lebensbedingungen arbeitsloser und einkommensschwacher Menschen. Ihr Hauptaugenmerk ist aber der Bericht über und der Kampf gegen Kinderarbeit und der Kinderprostitution. Sie dokumentierte besonders grausame Lebensbedingungen von Kindern auch außerhalb Schwedens, beispielsweise auf den Philippinen und in Lateinamerika. Majgull Axelsson engagierte sich in Gewerkschaften und arbeitete unter anderem in der Öffentlichkeitsarbeit des Außenministeriums. Ihre Sensibilität für soziale Themen spielt auch in ihrem literarischen Schaffen eine große Rolle. 1997 wurde sie mit der Veröffentlichung von „Aprilhäxan“ schlagartig in einer breiten schwedischen Öffentlichkeit bekannt. Für den Roman über ein leidgeprüftes schwerstbehindertes Kind erhielt Majgull Axelsson im gleichen Jahr den wichtigsten schwedischen Literaturpreis, den August- Preis. Seitdem der Roman unter dem Titel „Die Aprilhexe“ im Jahr 2000 in deutscher Übersetzung erschien, darf sich Majgull Axelsson auch über eine interessierte Leserschaft in Deutschland freuen. Majgull Axelsson lebt derzeit in Stockholm, sie ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leseempfehlung!

    Dein Leben und meins

    katzenminze

    23. August 2018 um 23:26 Rezension zu "Dein Leben und meins" von Majgull Axelsson

    Das ist mal eine Entdeckung, die mich richtig glücklich gemacht hat! Mjagull Alexsson war mir bisher kein Begriff aber der Klappentext zu diesem Roman hat mich gleich angesprochen. Und noch bevor ich ihren Roman ganz fertig gelesen habe sind drei weitere ihrer Bücher auf meiner Wunschliste gelandet - und vielleicht auch schon einer in meinem Regal... Axelsson erzählt die Geschichte einer Frau, die auch kurz vor ihrem 70 Geburtstag noch schwer an ihrer Vergangenheit zu tragen hat. Schuldgefühle, Wut und Trauer haben sie lange von ...

    Mehr
    • 5
  • Sehr lesenswerter Roman über einen eher unbekannten Aspekt der Verfolgungen im Nationalsozialismus

    Ich heiße nicht Miriam

    Nadezhda

    24. July 2018 um 15:20 Rezension zu "Ich heiße nicht Miriam" von Majgull Axelsson

    Die Autorin hat hier ein sprachlich rundum gelungenes, kitschfreies und ergreifendes Buch über das dunkelste Kapitel des Nationalsozialismus vorgelegt. Ihre Darstellungen des Überlebenskampfes in Auschwitz und Ravensbrück, insbesondere die Untaten des sogenannten Arztes Mengele, sind ungewöhnlich detailliert und explizit, was das Buch zu einer oft bedrückenden Lektüre gemacht hat und bei mir immer wieder neu die Frage aufwirft, wie Menschen nur in der Lage sein können, einander solche Grausamkeiten anzutun. Darunter haben die ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3244
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Bücher sind treu" von Nikolaus Heidelbach

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum ...

    Mehr
    • 1260
  • Ein Buch über die Jüdin Miriam, die einmal Malika hieß

    Ich heiße nicht Miriam

    meppe76

    27. April 2017 um 21:33 Rezension zu "Ich heiße nicht Miriam" von Majgull Axelsson

    Miriam Guldberg wird 85 Jahre alt und erhält von ihrer Familie einen Armreif, in den ihr Name eingraviert ist. Beim Anblick des eingravierten Namens flüstert sie den Satz, der Titel des Romans geworden ist „Ich heiße nicht Miriam“. Was von ihrer Familie zunächst als Zeichen von Verwirrtheit und einer möglicherweise beginnenden Demenz gewertet wird, führt bei ihrer Enkelin Camilla dazu, Fragen zu stellen und tiefer in die Lebensgeschichte ihrer Großmutter einzutauchen.   Und Miriam beginnt zu erzählen: von ihrer Zeit im ...

    Mehr
  • Kampf ums Überleben

    Ich heiße nicht Miriam

    marielu

    10. February 2017 um 17:03 Rezension zu "Ich heiße nicht Miriam" von Majgull Axelsson

    Zum Inhalt: Miriam erhält von ihrer Familie zu ihrem 85. Geburtstag ein Armband mit ihrem Namen. Ihre Enkelin erwähnt, dass dies von Romas hergestellt wurde. Erinnerungen, die Miriam geheimnisvoll hütet werden geweckt und ihr entfährt der Satz „Ich heiße nicht Miriam“. An diesem Tag gibt sich Miriam, mehr als sonst, ihren Erinnerungen hin. Niemand ahnt von ihren wahren Wurzeln und welche Ängste sie immer noch aussteht. Denn Miriam/Marika wurde als „Mischling“ eines Roma und einer Deutschen geboren. Doch mit der Machtübernahme ...

    Mehr
  • Ein Gesicht und ein Name für die Schrecken des Krieges

    Ich heiße nicht Miriam

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. January 2017 um 17:23 Rezension zu "Ich heiße nicht Miriam" von Majgull Axelsson

    Ist wirklich noch ein weiteres Buch über den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust nötig, nachdem das Thema seit mehr als fünf Jahrzehnten in der belletristischen Literatur dauerpräsent zu sein scheint? Diese Frage lässt sich nach der Lektüre von „Ich heiße nicht Miriam“ eindeutig mit Ja beantworten. Die Autorin beleuchtet das Thema aus einem völlig neuen Blickwinkel und gibt dem Schrecken des Krieges ein Gesicht und einen Namen.Erinnerung als Roma an die NaziherrschaftMajgull Axelsson erzählt die Geschichte der Miriam Guldenberg. ...

    Mehr
  • Ich heiße nicht Miriam

    Ich heiße nicht Miriam

    Kleine8310

    15. March 2016 um 21:12 Rezension zu "Ich heiße nicht Miriam" von Majgull Axelsson

    "Ich heiße nicht Miriam" ist ein Roman der Autorin Majgull Axelsson. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Miriam Guldberg. An ihrem 85. Geburtstag bekommt Miriam von ihrer Familie einen Armreif geschenkt, in den sogar ihr Name eingraviert ist. Doch als die Protagonistin die Gravur sieht behauptet sie plötzlich gar nicht Miriam zu heißen. Die Reaktionen der Familienmitglieder reichen von überrascht, ungläubig bis schockiert, denn niemand in ihrer Familie kennt die Wahrheit über ihre Wurzeln. Doch an diesem Tag schafft die ...

    Mehr
  • Ich heiße nicht Miriam

    Ich heiße nicht Miriam

    Klusi

    02. March 2016 um 13:59 Rezension zu "Ich heiße nicht Miriam" von Majgull Axelsson

    Zu ihrem 85. Geburtstag bekommt Miriam Guldberg einen silbernen Armreif von ihrer Familie geschenkt, wo ihr Name eingraviert ist. Als sie dies sieht, bemerkt sie spontan „Ich heiße nicht Miriam“ und stürzt damit ihre Lieben in Verwirrung. Als junge Frau kam die Jüdin zum Ende des Krieges nach Schweden, aber bisher wurde auch in der Familie nie über ihre schlimme Vergangenheit und ihre schreckliche Zeit während der Gefangenschaft im KZ gesprochen. Als sie nun behauptet, sie sei nicht Miriam, befürchtet ihre Enkelin sogar, sie ...

    Mehr
  • Ich heiße nicht Miriam - Majgull Axelsson

    Ich heiße nicht Miriam

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. January 2016 um 18:03 Rezension zu "Ich heiße nicht Miriam" von Majgull Axelsson

    Inhalt An ihrem 85. Geburtstag bekommt Miriam Guldberg von ihrer Familie einen silbernen Armreif geschenkt, in den ihr Name eingraviert ist. Beim Anblick entfährt ihr der Satz: „Ich heiße nicht Miriam“. Niemand in ihrer Familie kennt die Wahrheit über sie. Niemand in ihrer Familie ahnt etwas von ihren Wurzeln. Doch an diesem Tag lassen sich die Erinnerungen nicht länger zurückhalten, und sie erzählt zum ersten Mal von ihrem Leben als Roma unter den Nazis, im KZ und als vermeintliche Jüdin in Schweden. Meine Meinung Dieses Buch ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.