Makoto Hagino

 3,7 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Makoto Hagino

Neue Rezensionen zu Makoto Hagino

Cover des Buches Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee 07 (ISBN: 9783963587832)L

Rezension zu "Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee 07" von Makoto Hagino

Ist sein Geld nicht wert
Lemontigervor einem Jahr

Ich bewerte mal den kompletten Manga und nicht jeden Band einzeln. Also..... dieser Oben benannte Dreck ist sein Geld absolut nicht wert. Ehrlich nicht. Ich habe alle 7 Bände bei mir stehen und jeder weitere ist eine Enttäuschung und 7€ mehr die verschwendet wurden. Es passiert einfach nichts...... es ist nur ein Hin und her von zwei Schülerinnen die nicht wissen ob die andere gerade sauer/enttäuscht oder was auch immer ist. Mehr als 4 Bände sind da echt überflüssig. Selbst da habe ich gemerkt dass der/dem Mangaka ideen ausgehen. Band 5 oder 6 war ja so einiger maßen ok aber Band 7 hats wieder runtergerissen. Wenn ich eine Story lese will ich doch nicht über 100erten von Seiten den leuten zugucken wie sie permanent die Gefühle des anderen falsch interpretieren. Die Protagonisten sind sich im bisherigen Verlauf KEIN STÜCK NÄHER GEKOMMEN. Und der Manga ist ja auch noch gar nicht zuende....... AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH es ist zum Kühe Melken. Hoffentlich ist Band 8 der Abschlussband UND "Vielversprechend"

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee 01 (ISBN: 9783963582400)Kotones avatar

Rezension zu "Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee 01" von Makoto Hagino

Ich habe schon aus schlechteren Gründen Aquarienwasser geschluckt
Kotonevor 3 Jahren

DIe Oberschülerin Konatsu zieht aus Tokyo zu Verwandten in eine Kleinstadt am Meer. Dort hat sie Schwierigkeiten, Anschluss zu finden. Koyuki besucht die selbe Schul, gilt als hilfsbereite Musterschülerin und leitet die Meeres-AG - in der sie jedoch einziges Mitglied ist und mehr Kontakt zu ihren Tieren als zu ihren Mitschülern hat. Zumindest, bis Konatsu sich für eine AG entscheiden muss...

Die Geschichte ist sehr flüssig erzählt und die Charaktere wachsen einem rasch ans Herz und handeln nachvollziehbar-niedlich, wie es sich für eine junge Romanze gehört. Neben den menschlichen Darstellern gehören auch noch verschiedene Tiere zum Cast, die meist einen Bezug zum Wasser haben. Deren Verhalten ist bisher gut recherchiert, sie haben arttypischen Charakter ohne vermenschlicht zu sein. Dafür scheinen die Aquarienanlagen keine Filter zu haben.
Aber mir hat es gefallen, dass ein bisschen von den Reinigungsarbeiten gezeigt wurde und (kleiner Spoiler für Kapitel 2) Koyuki erstmal Aquarienwasser schluckt, weil Konatsu reinkommt. Habe ich schon aus schlechteren Gründen getan. Auch, wenn ich nie wieder lesen möchte, so ein Schlauch wäre ein indirekter Kuss. Ich muss mit den DIngern noch arbeiten und bei mir gibt es keine süßen Frauen. (Spoiler Ende)
Zeichnerisch bewegt der Manga sich auf einem hohen Niveau, besonders die Gesichter sind aussagekräftig, ohne dabei übertrieben zu wirken. Hintergründe werden bei Dialogen öfters mal weggelassen, um mehr Fokus auf die Charaktere zu legen. An manchen Stellen wirken die Panels jedoch recht vollgestopft, wenn er vorhanden ist, obwohl er ebenfalls schick gezeichnet ist. War für mich aber kein zu großes Manko.

Alles in allem ein sehr niedlicher erster Band mit hübschem Artwork und Charakteren, die einem gleich ans Herz wachsen.
Auf jeden Fall ein starkes Debüt von Makoto Hagino und eine Empfehlung an alle, die sich für junge, eher langsam entwickelnde Liebesgeschichten interessieren.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks