Makoto Tateno

 4.2 Sterne bei 347 Bewertungen
Autor von CuteXGuy, Yellow 1 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Makoto Tateno

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Yellow 19783770462483

Yellow 1

 (30)
Erschienen am 15.09.2005
Cover des Buches Yellow 39783770462506

Yellow 3

 (27)
Erschienen am 15.03.2006
Cover des Buches Yellow 49783770464975

Yellow 4

 (26)
Erschienen am 15.06.2006
Cover des Buches The Kiss of Blood9783770471683

The Kiss of Blood

 (17)
Erschienen am 09.03.2010
Cover des Buches Yellow / R 019783770476435

Yellow / R 01

 (9)
Erschienen am 07.10.2011
Cover des Buches Hero Heel 039783770469406

Hero Heel 03

 (8)
Erschienen am 09.03.2009
Cover des Buches See you in the school of the Muse 019783770470785

See you in the school of the Muse 01

 (8)
Erschienen am 15.06.2009
Cover des Buches Hero Heel 029783770469390

Hero Heel 02

 (7)
Erschienen am 08.12.2008

Neue Rezensionen zu Makoto Tateno

Neu

Rezension zu "CuteXGuy" von Makoto Tateno

Ziemlich lahme Story
Yoyomausvor 7 Monaten

Zum Inhalt:

Die junge Sumi ist in ihren Mitschüler Mitsuru verliebt. Ihr Vater versucht auf seine eigene Art und Weise, ihr zu einem noch weiblicheren Äußeren zu verhelfen: Er gibt ihr einen Hormon-Cocktail - der sie aber in einen Jungen verwandelt! Der neu erschaffene "Jun" ist so sexy, dass er die Aufmerksamkeit der meisten auf sich zieht.
 So ungewohnt die neue Rolle für Sumi auch ist: Auf einmal ist sie ihrem Schwarm Mitsuru näher als sie es sich erträumt hatte, denn der sucht ihren bzw. Juns Rat.


Cover:

Auch dieses Cover ist eher unspektakulär, auch wenn es niedlich aussieht. Zu sehen sind hier wieder die beiden Charaktere Jun und Sumi, welche ja eigentlich ein und dieselbe Person sind. Dabei haben sie eine Art Cowboyverkleidung an. Im Hintergrund sieht man dann noch die Köpfe der Charaktere Mitsuri und Shizumi, die sich zum Verwechseln ähnlich sehen. 


Eigener Eindruck:

Noch immer will Mitsuri die Hilfe von Jun, der männlichen Form von Sumi, wenn es darum geht die Herzen der Damen zu erobern. Das gefällt Sumi zwar nicht, aber sie erhofft sich noch immer davon, dass sie mehr über ihren Schwarm erfährt. Unterdessen ist auch der geschlechterwandelnde Shizumi an Sumis Schule gekommen und scheint in Sumi einen Konkurrenten zu sehen und gibt ihr die Schuld, dass sein Vater ebenfalls an ihm einen Hormoncocktail ausprobiert hat. Das alles muss Sumi versuchen aufzuklären und dabei muss sie auch noch das Schulfest überstehen, bei dem sie leicht enttarnt werden könnte…


Tja, da war ziemlich wenig Handlung zu dem Problem von Jun/Sumi. Faktisch kommt man da kaum weiter, außer dass Sumi/Jun wieder von einem Fettnäpfchen zum anderen stolpert und so wortwörtlich durch das Jahr geht. Neben dem Schulfest gibt es auch noch eine weihnachtliche Episode und natürlich wieder jede Menge Chaos, welches durch das ständig wechselnde Geschlecht des Hauptcharakters mit sich kommt. Einerseits ganz lustige Idee, andererseits aber nicht so ausgearbeitet, dass es fesselnd wäre. Es kann mich einfach noch immer nicht überzeugen und ist in meinen Augen sogar echt langweilig. Ich werde die Serie erst einmal auf Eis legen und abwarten, vielleicht reißt mich die Geschichte ja später doch einmal noch vom Hocker, aber jetzt kommt sie einfach nicht in Fahrt. Hinzu kommt, dass manche Charaktere für mich hier einfach total egal aussehen und ich sie manchmal kaum auseinander halten kann. Das nimmt mir einfach den Lesespaß. 


Fazit:

3 von 5 Sterne


Daten:

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (15. Februar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770465784
  • ISBN-13: 978-3770465781
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 18 Jahre
  • Originaltitel:CuteXGuy 2
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 15 x 18 cm


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "CuteXGuy" von Makoto Tateno

Ziemlich lahme Story
Yoyomausvor 7 Monaten

Zum Inhalt:

Die junge Sumi ist in ihren Mitschüler Mitsuru verliebt. Ihr Vater versucht auf seine eigene Art und Weise, ihr zu einem noch weiblicheren Äußeren zu verhelfen: Er gibt ihr einen Hormon-Cocktail - der sie aber in einen Jungen verwandelt! Der neu erschaffene "Jun" ist so sexy, dass er die Aufmerksamkeit der meisten auf sich zieht.
 So ungewohnt die neue Rolle für Sumi auch ist: Auf einmal ist sie ihrem Schwarm Mitsuru näher als sie es sich jemals erträumt hatte, denn der sucht ihren bzw. Juns Rat.


Cover:

Das Cover ist jetzt weniger spektakulär. Abgebildet sind hier die Charaktere Sumi und Jun in Handtücher eingewickelt. Wer die Geschichte jetzt nicht kennt, der könnte meinen, dass es sich bei den beiden um ein Paar handelt, wer dann in die Geschichte hinein gelesen hat, erkennt, dass es sich hier um ein und dieselbe Person handelt, nur eben einmal in ihrer männlichen und einmal in ihrer weiblichen Form. Mir gefällt das Cover ehrlich gesagt nicht so, aber es gibt einen ersten Einblick, wie der Mangaka zeichnet und das ist die Hauptsache.


Eigener Eindruck:

Sumi ist verliebt. Doch um ihren Schwarm Mitsuri auf sich aufmerksam zu machen, will sie weiblicher aussehen. Gut, dass ihr Vater in einem Pharmakonzern arbeitet und ihr einen Hormoncocktail gemixt hat, von dem sich Sumi verspricht endlich weiblichere Formen anzunehmen. Kurz bevor sie ihren Schwarm ansprechen will, trinkt Sumi eben jenen Cocktail und erlebt daraufhin ihr blaues Wunder, denn sie wird ohnmächtig. Als sie wieder aufwacht hat sie die Lacher auf ihrer Seite, warum, weiß sie aber nicht so recht, bis sie in den Spiegel blickt. Sie ist plötzlich ein Mann! Wutentbrannt kehrt sie nach Hause zurück und weiß nicht, was sie machen soll. Ihr Vater indessen ist hin und weg, dass sein Cocktail funktioniert hat und so erfährt Sumi, dass die beiden völlig aneinander vorbei geredet haben. Doch das Leben muss irgendwie weiter gehen! Als Jun in männlicher Form versucht Sumi ihr Leben zu meistern, bis sie plötzlich wieder weiblich ist. Sollte das Mittel nur bedingt funktionieren? Doch jedes Mal, wenn sie Herzklopfen bekommt, verwandelt sie sich wieder in Jun. Eine Katastrophe! Und dann kommt auch noch ihr Schwarm Mitsuri auf sie (ihn!) zu und bittet um Hilfe, denn er ist verliebt und weiß nicht wie er es anstellen soll auf die Frau seiner Träume zuzugehen. Jun/Sumi kommt wirklich in Bedrängnis und so beginnt ein heikles Versteckspiel zwischen der unscheinbaren Suri und den Mädchenschwarm Jun und der Identität der beiden.


Also lustig ist dieser Manga ja wirklich und ich habe auch herzlich gelacht. Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen. Herrlich. Was mich jedoch weniger begeistert hat waren die doch recht sprunghaften Szenen und das schnelle fortschreiten der Geschichte. Da hätte ich mir doch ein paar mehr Details gewünscht in Hinsicht auf Emotionen und Problembehebung. Sumi nimmt ihr Schicksal viel zu schnell an. Auch die Ärztin finde ich ein bisschen übertrieben. Dass die beiden Charaktere immer wieder in Probleme geraten, das war irgendwie abzusehen und auch, wenn die Ideen witzig sein sollen, haben sie mich dann doch nicht mehr so begeistern können. Da fehlt einfach das gewisse Etwas. Ab der Hälfte des Mangas bricht die Story dann sogar ein bisschen ein und es kommen sogar noch zwei weitere Charaktere hinzu, die das gleiche Problem haben, wie Sumi. Das ging mir persönlich auch zu fix, auch wenn die Idee dahinter wirklich genial ist. Schade also, denn ich denke, man hätte aus dieser Reihe wirklich einen richtigen Reißer machen können. Nun bin ich ja gespannt, was der zweite Teil mit sich bringt, denn eigentlich wurden alle typischen Geschlechterwechselklischees bereits im ersten Band bedient. Deshalb kann ich leider auch noch keine Empfehlung aussprechen. Erst einmal abwarten.


Fazit:

3 von 5 Sterne


Daten:

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: EMA - Egmont Manga und Anime (1. November 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783770465774
  • ISBN-13: 978-3770465774
  • ASIN: 3770465776
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 18 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 1,6 x 18 cm


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Yellow / R 02" von Makoto Tateno

Honeymoon mit Hindernissen
Buchgespenstvor einem Jahr

Go und Taki sind in ihren Flitterwochen, doch zu ihrem Leidwesen hat die gesponserte Kreuzfahrt einen Haken: sie müssen arbeiten. Der geheimnisvolle Mr. Moon entgeht nur knapp mehreren Anschlägen und engagiert die beiden Meisterdiebe als Bodyguards.

Der Abschlussband einer witzigen Shonen-Ai-Reihe mit sehr sympathischen Protagonisten. Noch einmal darf man mit Go und Taki auf unorthodoxe Weise Schurken jagen und Diebstähle begehen. Bis zur letzten Seite unterhält Makoto Tateno den Leser mit originellen Einfällen und witzigen Szenen. Schweren Herzens nimmt man auf der letzten Seite endgültig Abschied von den liebgewonnenen Protagonisten und tröstet sich damit, die Reihe immer wieder lesen zu können.

Yellow R ist eine tolle Ergänzung zur Hauptserie Yellow. Sie rundet die Geschichte perfekt ab. Auch wenn ich sonst kein Shonen Ai-Fan bin und schon gar kein Freund der Bettszenen, hat mich diese Reihe begeistern können. Die unkonventionellen Diebe, die für die Polizei arbeiten haben mich mit ihrem Witz und Charme restlos überzeugt. Schade, dass mit diesem Buch wieder einmal eine tolle Reihe abgeschlossen ist.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 113 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks