Malachy Hyde Eines jeden Kreuz

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eines jeden Kreuz“ von Malachy Hyde

In den Tavernen von Ephesos ist im Jahre 41 v. Chr. plötzlich niemand mehr sicher. Eine Reihe von Anschlägen und schließlich ein grausamer Mord veranlassen Silvanus Rhodius, den jungen Gefolgsmann von Marc Anton, sofort zu Ermittlungen. Allerdings wäre er wieder einmal aufgeschmissen ohne seine Freundinnen Laelia und Illicia. Wortgewandt und geschickt gelangen sie zum detektivischen Durchbruch, als alle bereits denken, die Täter seien gefasst...

Ein Attentäter geht um und bringt Silvanus, als Ermittler im Auftrag Marc Antons ganz schon ins Schwitzen....

— kassandra1010
kassandra1010

vorerst zurückgelegt - sehr langatmig, zu detailverliebt, Sprache wirkt sehr bemüht (v.a. Dialoge). [nach 30 Seiten]

— taciturus
taciturus

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Nachtblau

Gelungene Mischung aus Geschichte und Fiktion über die Niederlande im 17. Jahrhundert und das Handwerk des 'holländischen Porzellans'.

c_awards_ya_sin

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

Postkarten an Dora

Ein absolutes Meisterwerk, was gelesen werden will! Ein toller Debütroman, der es in sich hat!

Diana182

Die Räuberbraut

Authentischer und interessanter Einblick in das historische Räuberleben.

Katzenauge

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Des Teufels Mörder" von Bastian Ludwig

    Des Teufels Mörder
    Bastian_Ludwig

    Bastian_Ludwig

    Hallo liebe Lesefreunde! Die Rhön im 19. Jahrhundert: Dichte Wälder, dunkle Seen, schroffer Basalt. Und dazwischen ein kleines Dorf, in dem sich Seltsames abspielt. Lust, meinen Debütkrimi „Des Teufels Mörder“ unter die Lupe zu nehmen? Dann macht doch mit bei der Leserunde. Mit freundlicher Unterstützung des Gmeiner Verlages verlose ich dafür 12 Printexemplare des Buches.   Inhalt 1863: In dem kleinen Rhöndorf Solkers soll ein Riesenwolf sein Unwesen treiben. Ist ihm jetzt auch der Bürgermeisterknecht zum Opfer gefallen? Everd Edinger aus Frankfurt, seines Zeichens Privatdetektiv, kann dies nicht so recht glauben. Das mysteriöse Verschwinden des Mannes muss eine natürliche Ursache haben. Everd macht sich an die Aufklärung des Falls. Zur Seite steht ihm dabei die findige und bezaubernde Ella. Doch bald schon geben eine seltsame Epidemie unter den Dorfbewohnern und eine Sturzflut neue Rätsel auf …   Mitmachfrage „Des Teufels Mörder“ spielt in der Rhön des 19. Jahrhunderts. Darum meine Frage an Euch: In welcher Zeit und/oder an welchem Ort würdet Ihr einen Krimi ansiedeln und warum?   Mitmachen Es kann jeder mitmachen, der möchte. Gibt es mehr Anmeldungen als Bücher, wird gelost. Anmeldeschluss ist der 31.01.2017, 23:59 Uhr. Los geht die Leserunde dann so um den 10.02. herum, je nachdem wie lange es dauert, alle Bücher zu verschicken. Hintergrundinfos  Viele Infos zum Buch gibt es hier: Autorenseite von Bastian Ludwig Eine Leseprobe findet ihr u. a. hier: Leseprobe auf dotbooks.de Ein älteres Gewinnspiel bei LovelyBooks findet Ihr hier: Buchverlosung bei LovelyBooks Und zu einer Leserunde, die vor etwa zwei Jahren stattfand, geht es hier: Frühere Leserunde bei LovelyBooks   Ich freue mich auf eine spannende Leserunde. Viele GrüßeBastian

    Mehr
    • 199
    engineerwife

    engineerwife

    23. January 2017 um 15:39
    samea schreibt ... Gleichzeitig habe ich eine Schwäche für die Antike. Leider gibt es meines Wissens nur wenige solcher Bücher. Schade.....

    Kennst du die Reihe um Silvanus von Malachy Hyde? Die hat mir gut gefallen, ich stelle dir die Bücher mal in den Anhang ...

  • Der langersehnte 2. Teil

    Eines jeden Kreuz
    kassandra1010

    kassandra1010

    02. December 2016 um 20:20

    Ich mag die historischen Krimis der beiden Autoren, die unter diesem Namen veröffentlichen.Silvanus beobachtet mehrere Anschläge in Ephesos. Er begibt sich im Auftrag von Marc Anton zu den Tatorten. Doch wie immer scheint Silvanus nicht ohne die Hilfe von Laelia und Illicia auszukommen, die ihn bei seinen Ermittlerabenteuern immer tatkräftig unterstützen.Als der vermeintliche Attentäter gefasst ist, tritt wieder Normalität ein, doch Silvanus glaubt nicht so recht an das Geständnis....Eine wunderbare Fortsetzung mit der Hoffnung auf viele weitere Stories.

    Mehr