Malala Yousafzai

 4.4 Sterne bei 353 Bewertungen
Autor von Ich bin Malala, Malala - Meine Geschichte und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Malala Yousafzai

Malala Yousafzai begann ihren Einsatz für die Bildung von Mädchen im Alter von zehn Jahren, als das Swat-Tal von Terroristen angegriffen wurde. Unter dem Pseudonym Gul Makai berichtete sie für die BBC über ihr Leben unter dem Regime der Taliban. Sie nutzte jede Gelegenheit, um öffentlich für Frieden und das Recht von Kindern auf Bildung einzutreten. Im Oktober 2012 rückte Malala ins Visier der Taliban und wurde auf dem Heimweg von der Schule angeschossen. Sie überlebte und führt ihre Kampagne für Bildung fort. Als Anerkennung für ihren Mut und ihren Einsatz wurde Malala 2014 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Außerdem hat sie zahlreiche andere Preise erhalten, u.a. den Internationalen Kinder-Friedenspreis, den ersten Nationalen Friedenspreis Pakistans und den Sacharow-Preis. Malala lebt heute in Birmingham und engagiert sich mit ihrer Malala-Stiftung (malalafund.org), weiterhin für den universellen Zugang zu Bildung.Literaturpreise:- Ausgezeichnet mit dem Friedensnobelpreis 2014- Ausgezeichnet mit dem Internationalen Kinder-Friedenspreis 2013- Ausgezeichnet mit dem Sacharow-Preis 2013- Ausgezeichnet mit dem ersten Nationalen Friedenspreis Paktistans 2011- Die Besten 7 (Dezember 2014)- Nominiert für den Children’s Choice Book Award 2015 (Kategorie: Teen Book of the Year)

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Malala Yousafzai

Cover des Buches Ich bin Malala (ISBN: 9783426276297)

Ich bin Malala

 (241)
Erschienen am 08.10.2013
Cover des Buches Malala - Meine Geschichte (ISBN: 9783596856602)

Malala - Meine Geschichte

 (73)
Erschienen am 25.09.2014
Cover des Buches Malalas magischer Stift (ISBN: 9783314104411)

Malalas magischer Stift

 (9)
Erschienen am 01.02.2018
Cover des Buches Ich bin Malala (ISBN: 9783839814055)

Ich bin Malala

 (13)
Erschienen am 04.12.2014
Cover des Buches Malala (ISBN: 9783833734472)

Malala

 (4)
Erschienen am 23.01.2015
Cover des Buches I Am Malala (ISBN: 9780316322409)

I Am Malala

 (13)
Erschienen am 08.10.2013
Cover des Buches Malala (ISBN: 9781780622163)

Malala

 (0)
Erschienen am 26.03.2015
Cover des Buches I Am Malala (ISBN: 9781478983705)

I Am Malala

 (0)
Erschienen am 02.06.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Malala Yousafzai

Neu

Rezension zu "Malalas magischer Stift" von Malala Yousafzai

Glaubst du an Magie?
SternchenBlauvor 2 Monaten

„Aber sie hat doch nicht wirklich einen magischen Stift“, hat mein Sohn beim Titel gefragt, nachdem er wusste, dass Malala Yousafzai die jüngste Friedensnobelpreisträgerin ist. Am Ende des Buches war klar, dass jeder Stift magisch werden kann.

Die Magie zeigt sich schon in den Rotgold glänzenden Ornamenten, die auf dem Cover aus dem Stift fließen und immer wieder auf den Seiten auftauchen. Schönheit und Message fließen in diesem Buch ineinander wie die Ornamente und machen dieses Buch trotz des ernsten Themas zu einem Genuss. Und auch die Sprache ist in ihrer Prägnanz absolut gelungen, schon auf der ersten Seite:

„Glaubst du an Magie?“

Mein Sohn hat genickt.

Malala wünscht sich einen magischen Stift, wie sie ihn aus einer Fernsehserie kennt. Zunächst wünscht sie sich ganz alltägliche Sachen, wie wir sie uns alle wohl wünschen würden. Aber dann sieht Malala ein Mädchen, dass nicht zur Schule gehen darf.

„Als erstes würde ich Krieg, Armut und Hunger ausradieren. Dann würde ich Mädchen und Jungen zusammen als Gleichberechtigte zeichnen.“

„Sie zeichnet die Häuser wieder ganz!“, hat sich mein Sohn gefreut, als die goldenen Linien die Umrisse eines kaputten Hauses wieder auferstehen lassen. Malalas Träume werden aber mit einer noch bitteren Realität konfrontiert, als die Taliban Einzug in ihrem Tal halten. Nun nutzt sie den Stift für Briefe an die Welt, um die Situation aller der Mädchen zu schildern, die sich nicht mehr zur Schule trauen.

Manche Menschen muss man einfach bewundern, wie unbeirrbar sie in ihrem Kampf für eine gerechte Welt bleiben. Mit „Malalas magischer Stift“ hat Yousafzai ihre eigene Geschichte für Kinder erzählt. Sie ist deswegen so inspirierend, weil sie das alles selbst erlebt hat und die Kindheit bei ihr noch nicht lange verstrichen ist: Als das Buch erschien, war sie erst 20 Jahre alt.

Obwohl das Bilderbuch wunderschön anzusehen ist und klare Bilder aufweist, würde ich es frühestens ab Vorschul-, eigentlich erst ab Grundschulalter empfehlen.

„Meine Stimme wurde so mächtig, das die gefährlichen Männer versuchten, mich verstummen zu lassen. Aber es ist ihnen nicht gelungen.“

Der Text steht auf einer schwarzen Seite, die Illustrationen von Kerascoët ist ganz reduziert und zeigt Malala im Krankenhausnachthemd am Fenster. Und gerade durch diese Schlichtheit ist die Wucht des Attentats für Kinder spürbar. „Was ist passiert“, hat mein Sohn auch sofort gefragt. Das ganze Buch gibt einen sehr reduzierten Hinweise auf das Attentat oder einen Angriff. Dennoch war für meinen Sohn sofort klar, dass Malala Yousafzai ihr Leben riskiert hat.

„Malalas magischer Stift“ konfrontiert Kinder damit, dass es „gefährliche“ Menschen gibt, Leid und Ungerechtigkeit, aber Malala gibt ihnen zugleich die Hoffnung, dass auch Kinder eine machtvolle Stimme haben und etwas verändern können. Die Geschichte wird durch ein kleines Nachwort von Malala Yousafzai und eine kurze Biografie abgerundet.

So konnten wir das Buch mit Hoffnung zuklappen. Der Kampf um eine gerechteres Leben geht allerdings weiter, Tag für Tag, und Bücher wie dieses helfen, damit wir gemeinsam mit unseren Kindern diese Hoffnung weiter nähren.

Kommentare: 8
50
Teilen

Rezension zu "Malala - Meine Geschichte" von Malala Yousafzai

Die beste Biographie
andymichihellivor 4 Monaten

Den Inhalt erwähne ich jetzt mal nicht mehr, da man den Klappentext überall findet. 

Meine Meinung dazu ist, dass das Buch sehr toll war. Ich habe zuvor noch nie eine so schöne Biographie gelesen. Diese Frau wurde zu meinem Idol. Ich lese sehr ungern Bücher über Personen, bei diesem war das aber anders. Ich mochte zudem die Auszgüge aus dem Film sehr, Bilder in Bpchern zu sehen, ist wie eine Zeitreise zurück in die Kindheit. Definitiv empfehlenswert!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "I Am Malala" von Malala Yousafzai

Sehr beeindruckende und inspirierende Biografie!
Weltentraeumerinvor einem Jahr

Malala Yousafzai wuchs in einem kleinen Dorf in Pakistan auf und legt in ihrer Autobiografie auch kurz die die historische und politische Situation des Landes dar. Eine Situation, die geprägt ist von Kriegen und Konflikten, und vor allem auch den Interventionen Russlands und Amerikas, die einen nicht unwesentlichen Anteil an der Entstehung des islamistischen Terrorismus in dem Land hatten.
In dem Kontext dieses Terrorismus in Form der Taliban wächst Malala auf. Die Taliban verweigert Mädchen das Recht auf Bildung, aber Malalas Vater vermittelt ihr ein Bild von Bildung als hohem Wert. Er setzt seinen Traum von einer eigenen Schule um, kämpft gegen die Taliban und ermutigt Malala, es ihm gleich zu tun. Und so gibt Malala schon als junges Mädchen Interviews oder hält Reden.

Malala liebt trotz allem ihr Land und vermittelt so ein Bild von diesem, dass man ihre Gefühle nachvollziehen kann. Sie beschreibt auch ihr alltägliches Leben unter den Taliban, unter der ständigen Angst, aber trotzdem auch in seiner Alltäglichkeit, mit all den schönen Momenten und dem Aufwachsen.
Ich war dabei ungemein beeindruckt von ihr. Während sie mit 12 Jahren für die Bildung von Mädchen gekämpft hat, habe ich mich mit gefühlt kindischen Belanglosigkeiten beschäftigt. Nichts hätte mir ferner gelegen, als für Rechte zu kämpfen, deren Bedeutung mir vollkommen unbekannt war - auch, weil ebendiese Rechte, für die Malala kämpft, für mich selbstverständlich waren, für viele Mädchen aber immer noch nicht erreichbar sind.
Das verleiht Demut, gleichzeitig inspiriert Malala aber auch dazu, zu kämpfen und sich für Dinge einzusetzen.

Malala selbst habe ich als sehr mutig, als intelligent, reif und lernbegierig wahrgenommen. Nichtsdestotrotz ist sie in dieser Autobiografie keine überragende Heldin, jedenfalls beschreibt sie sich selbst nicht als solche. Sie ist ein Mädchen mit Ecken und Kanten, Schwächen und Ängsten, das für sein Recht auf Bildung einsteht. Und so erschien es mir gemeinsam mit ihr unglaublich, dass sie am Ende weltbekannt ist, vor den Vereinten Nationen sprechen darf und den Friedensnobelpreis erhält. Heute studiert sie in Oxford und kämpft weiterhin für die Rechte von Mädchen auf der ganzen Welt.

Ihre Geschichte ist mitnehmend, sie stimmt fassungslos, verzweifelt, aber auch hoffnungsvoll, und letztendlich ist der Teil mit dem Erschießen nur ein kleiner Part nach ihrem langen Kampf für Bildung. Sie zeigt, dass auch ein einzelner, scheinbar unbedeutender Mensch etwas bewirken kann, was mich enorm beeindruckt hat.

Fazit: Sehr beeindruckende Autobiografie über ein Mädchen, das schon in jungem Alter gegen den Terrorismus und für das Recht auf Bildung gekämpft hat!

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ich bin Malala
Auf meinem Blog http://jennis-lesewelt.blogspot.de/ verlose ich momentan 3 Bücher zu "Ich bin Malala" + 3 Kinoplakate! Um teilzunehmen, klickt hier: http://jennis-lesewelt.blogspot.de/2015/10/aktion-zur-buchverfilmung-malala-ihr.html
Um in den Lostopf zu hüpfen, kommentiert bitte nur auf meinem Blog, sonst wird das Gewusel zu groß.
21 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Ich bin Malala
Mit MALALA – IHR RECHT AUF BILDUNG kommt am 22. Oktober die wahre und wirklich unglaubliche Geschichte der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai in die Kinos.

Wir verlosen anlässlich des Kinostarts kommende Woche 5x das Buch "Ich bin Malala: Das Mädchen, das die Taliban erschießen wollten, weil es für das Recht auf Bildung kämpft"

Um teilzunehmen beantwortet uns einfach in den Kommentaren folgende Frage:

Welche Wünsche habt ihr für die Frauenrechte auf der Welt?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und wünschen euch viel Glück!


MALALA - IHR RECHT AUF BILDUNG


„Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.“ - Malala


 

MALALA – IHR RECHT AUF BILDUNG ist ein eindringliches Portrait der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai, die in ihrer Heimat Pakistan von den Taliban auf die Todesliste gesetzt wurde. Malala war auf dem Weg nach Hause im Swat Tal, als sie in ihrem Schulbus von einem Schuss in den Kopf schwer verletzt wurde. Die damals 15jährige, die im Juli 2015 achtzehn Jahre alt wird, geriet zusammen mit ihrem Vater in den Fokus der Taliban, weil sie sich für das Recht auf Bildung von Mädchen einsetzen. Das Attentat entfachte einen weltweiten Aufschrei der Empörung. Sie hat auf wundersame Weise überlebt und ist jetzt als Mitgründerin des Malala Fund eine global agierende Aktivistin für das Recht von Mädchen auf Bildung.

Der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilmer Davis Guggenheim (Eine unbequeme Wahrheit, Waiting for Superman, It Might Get Loud) zeigt uns, wie Malala, ihr Vater Ziauddin Yousafzai und ihre Familie, den Kampf für das Recht auf Bildung aller Mädchen weltweit unterstützen. Der Film gibt uns einen umfassenden Einblick in das Leben dieses außer-gewöhnlichen jungen Mädchens – von der engen Beziehung zu ihrem Vater, der ihre Leidenschaft für Bildung entfacht hat, über ihre mitreißenden Reden vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN), bis zu ihrem Alltag mit ihren Eltern und Brüdern.

Ab Donnerstag, den 22. Oktober 2015 nur im Kino

http://malala.org

https://www.facebook.com/20thCenturyFoxGermany

https://twitter.com/foxdeutschland

 

 

163 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks