Malcolm Lowry Die letzte Adresse und Erzählungen aus dem Nachlaß

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die letzte Adresse und Erzählungen aus dem Nachlaß“ von Malcolm Lowry

Dieser Band stellt neben der Novelle "Die letzte Adresse" erstmals in deutscher Sprache die wichtigsten Erzählungen aus dem Nachlass vor. Sie entfalten noch einmal die Welt Lowrys, mit den privaten Katastrophen und Halluzinationen und dem verzweifelten Verlangen nach einem unwahrscheinlichen Heil, die wir aus seinem Hauptwerk "Unter dem Vulkan" kennen.

Stöbern in Romane

Kleine große Schritte

Nachdem ich vom letzten Picoult Buch sehr enttäuscht war, finde ich, dass dieses ihr bestes geworden ist. Spannend, ergreifend, bewegend.

troegsi

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Eine Geschichte wie aus einer untergegangenen Welt und doch gegenwärtig.

jamal_tuschick

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Material aus dem Nachlass

    Die letzte Adresse und Erzählungen aus dem Nachlaß

    Duffy

    31. August 2015 um 11:24

    Malcolm Lowry wird oft nur auf sein Hauptwerk "Unter dem Vulkan" reduziert, was diesem großen Erzähler natürlich nicht gerecht wird. Selbstverständlich ist dieses Hauptbuch eines dieser Bücher, die eines der wichtigsten des Jahrhunderts sind, doch Lowry hat eigentlich sein ganzes Leben dem Schreiben gewidmet, nur dass er sich selbst dabei im Weg gestanden hat. Seine Biografie ist an Verzweiflung und Kämpfen mit seinen Süchten kaum noch zu übertreffen und das verhinderte auch, zusammen mit einem Perfektionismus und uneinlösbaren hohem Anspruch an sich selbst, dass noch mehr Werke von ihm vollendet wurden. Der Rowohlt-Verlag hat die Gesamtausgabe herausgebracht und dieser letzte Band enthält nun nicht nur seine wichtige Novelle "Die letzte Adresse", sondern auch die erste kurze Version von "Unter dem Vulkan". Aber eigentlich ist alles, was Lowry geschrieben hat, unvergleichlich und von bestechender Qualität, dass dem Leser, dem die Werkausgabe noch antiquarisch zur Verfügung steht, eintauchen kann in die Welt dieses einzigartigen Schrifstellers, der ein Opfer seiner selbst geworden ist. Biografisch wurde Lowrys Leben am besten von Heribert Hoven aufgearbeitet, in einem schmalen Band mit vielen seltenen Fotos. Er gibt einen guten Überblick von dem Verhältnis zu Lowrys Süchten und  seiner Unfähigkeit, seinen Anspruch an sich selbst so zu regulieren, dass er hätte gesund bleiben können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks