Malika Ferdjoukh Schwarze Kürbisse

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schwarze Kürbisse“ von Malika Ferdjoukh

Wie jedes Jahr am 31. Oktober kommt die Familie Coudrier auf ihrem Gutshof zusammen, um den Geburtstag des Großvaters zu feiern. Wie jedes Jahr bereitet Köchin Clara Essen und Haus vor, überwacht vom strengen Auge der Großmutter. Wie jedes Jahr treffen die Enkelkinder früh, Tante Rose möglichst spät und Onkel Gil mit einer neuen Freundin ein. Nur eines ist in diesem Jahr anders: Im Gemüsebeet finden die Kinder einen Toten! Um herauszufinden, wer der Mörder war, beobachten Hermès und Madeleine die Erwachsenen genau und stoßen dabei auf jede Menge dunkle Geheimnisse, die sich hinter der perfekten Fassade der Großfamilie verbergen.

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Für mich war das Buch ein wunderbares Märchen mit einem Hauptcharakter, der sich einmalig entwickelt hat. Respekt!!

planty

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein episches Finale! <3 Muss man gelesen haben

Black-Bird

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Schönes Cover . Spannender Schreibstil vorallem durch den Sichtwechsel. Jedoch manche Stellen sehr "hart".Aber so ist das Leben.

Kallisto92

Brennender Durst

Die Grundidee finde ich gut, aber leider hat mich der Roman nicht mitgenommen. Die beiden Hauptpersonen waren und blieben recht farblos.

QueenSize

Oblivion - Lichtflimmern

Der Roman ist wieder sehr gut gelungen! Flüssiger Schreibstil mit dem gewissen Etwas ;)

lilakate

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WIE ZUR HÖLLE KANN MAN AUF LB EINEM BUCH 100 STERNE GEBEN?! Es hat mich auf den letzten 150-200 Seiten einfach nur zerstört 😥😲😤

eulenauge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension - Schwarze Kürbisse

    Schwarze Kürbisse
    AnonymerWombat

    AnonymerWombat

    09. November 2016 um 17:11
  • Rezension zu "Schwarze Kürbisse" von Malika Ferdjoukh

    Schwarze Kürbisse
    Lirael

    Lirael

    11. March 2007 um 17:39

    Wie jedes Jahr am 31. Oktober kommt die Familie Coudrier auf ihrem Gutshof zusammen, um den Geburtstag des Großvaters zu feiern. Wie jedes Jahr bereitet Köchin Clara Essen und Haus vor, überwacht vom strengen Auge der Großmutter. Wie jedes Jahr treffen die Enkelkinder früh, Tante Rose möglichst spät und Onkel Gil mit einer neuen Freundin ein. Nur eines ist in diesem Jahr anders: Im Gemüsebeet finden die Kinder einen Toten! Um herauszufinden, wer der Mörder war, beobachten Hermès und Madeleine die Erwachsenen genau und stoßen dabei auf jede Menge dunkle Geheimnisse, die sich hinter der perfekten Fassade der Großfamilie verbergen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich bin sowieso ein großer Fan von Malika Ferdjoukh. Dieses Buch hat mich ein bisschen überrascht, da es nicht so ist wie die anderen Bücher der Autorib. Positiv überrascht! Ich fand es interessant zu sehen, wie die Kinder einen Fall lösen, der die Erwachsenen fast nicht zu interessieren scheint. Sie haben so etwas wie eine Mauer durchbrochen und die wahre Seele ihrer Familie gezeigt. Das Buch finde ich, ist nicht nur für Kinder gut zu lesen. Die Denkweisen der Kinder im Buch sind teilweise schon ziemlich erwachsen... Also einfach lesen :)

    Mehr