Malin Schwerdtfeger

 3.2 Sterne bei 30 Bewertungen
Autor von Leichte Mädchen, Delphi und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Malin Schwerdtfeger

Malin SchwerdtfegerDelphi
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Delphi
Delphi
 (9)
Erschienen am 18.09.2006
Malin SchwerdtfegerCafé Saratoga
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Café Saratoga
Café Saratoga
 (8)
Erschienen am 25.08.2010
Malin SchwerdtfegerLeichte Mädchen.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leichte Mädchen.
Leichte Mädchen.
 (0)
Erschienen am 01.01.2001
Malin SchwerdtfegerCafé Saratoga
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Café Saratoga
Café Saratoga
 (0)
Erschienen am 25.02.2003
Malin SchwerdtfegerLeichte Mädchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leichte Mädchen
Malin SchwerdtfegerDie Kürbiskönigin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Kürbiskönigin
Die Kürbiskönigin
 (0)
Erschienen am 06.10.2008
Malin SchwerdtfegerCafe Saratoga, 3 Cassetten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cafe Saratoga, 3 Cassetten

Neue Rezensionen zu Malin Schwerdtfeger

Neu
milasuns avatar

Rezension zu "Delphi" von Malin Schwerdtfeger

Rezension zu "Delphi" von Malin Schwerdtfeger
milasunvor 6 Jahren

Malin Schwerdtfeger erzählt eine Geschichte über eine seltsam lieblose Familie aus der Sicht einer Toten - der Zweitjüngsten der vier Geschwister, die still, langsam und fast unsichtbar ihr Dasein fristend schon zu Lebzeiten kaum von ihrer Familie beachtet worden ist. Die namenlose Erzählerin berichtet von ihrem Vater, Archäologe bei Ausgrabungen in Delphi und später Jerusalem, der auf der Suche nach der "stillen Stadt unter der Erde" ist und der sich am liebsten "unsichtbar" in dem Chaos der Stadt macht. Denn die Stadt lässt ihn in Ruhe. Nicht so seine Ehefrau Susanna, die im Hotelzimmer auf ihn wartet. Doch auch sie ist nicht glücklich. "Obwohl sie sich nach ihm sehnte, wenn er nicht da war, störte sie, wenn er da war, dass sie so viel über ihn wusste. Zu viele Details. Die Ehe war eine einzige Überinformation. Verheiratet zu sein bedeutete, ein Leben lang die Badezimmergeräusche eines anderen hören zu müssen." So flüchtet sie sich in eine jüdische Sekte und eine andere Liebe.
Auch die älteren Geschwister, Robbie und Linda, schweben in einer seltsamen, gelangweilten Luftblase und kreisen in einer schwierigen Hassliebe umeinander, die immer wieder in Gewalt eruptiert. Sie kommen nicht voneinander los, selbst dann nicht, als Francis in beider Leben tritt und sich beide in ihn verlieben. Und dann gibt es noch die kleine Pepita, die ständig von ihrer namenlosen Schwester begleitet, von den Eltern ignoriert, um die Liebe und Zuneigung von Linda kämpft. Deren Leben nur dann Sinn macht, wenn Linda ihr Zuneigung und Aufmerksamkeit schenkt.
Sie alle kreisen umeinander und steuern nichtsahnend auf eine Katastrophe zu.
Malin Schwerdtferger hat eine wunderbare Art, Bilder vor dem inneren Auge auferstehen zu lassen. Sätze wie "Wenn auf der Nablus Road Stau war, also fast immer, sah es aus, als hätte jemand einen Haufen alter, schmieriger Zuckerbonbons auf die Fahrbahn gekippt." liessen mich das Buch immer weiter lesen, obwohl mich die lieblose Stimmung schon nach den ersten 50 Seiten hat verzweifeln lassen. Ein Buch, dass einem kein gutes Gefühl beim Lesen vermittelt. Alles in allem würde ich es leider nicht weiterempfehlen.

Kommentieren0
5
Teilen
Monsignores avatar

Rezension zu "Leichte Mädchen" von Malin Schwerdtfeger

Rezension zu "Leichte Mädchen" von Malin Schwerdtfeger
Monsignorevor 9 Jahren

Ungeheuer komische Erzählungen, anders als alles andere. Der Stil ist ironisch, etwas böse und poetisch. Nehmen wir nur die Geschichte, in der "Mama" überraschend und nach ranziger Yakbutter stinkend nachts aus Zentralasien zurück kommt. Sie kann nur kurz bleiben, denn ihr neuer Liebhaber - ein tibetanischer Sherpa - wartet. Und "Papa" liegt wie immer mit der Thrombosespritze im Bett.

Kommentieren0
11
Teilen
Novembers avatar

Rezension zu "Delphi" von Malin Schwerdtfeger

Rezension zu "Delphi" von Malin Schwerdtfeger
Novembervor 10 Jahren

Ein sehr seltsames , aber schönes und interessantes Buch. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und erleuchtet die menschlichen Irrungen, Gedanken und Seelen.
Wer sich darauf einlässt, wird ncht enttäuscht.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks