Malte Herwig Meister der Dämmerung

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meister der Dämmerung“ von Malte Herwig

Handke ganz persönlich – die erste umfassende Biografie Peter Handke ist einer der umstrittensten und produktivsten Autoren der Gegenwart. Sein Bild in der Öffentlichkeit ist von Extremen geprägt: Hohepriester der Kunst, einsamer Mönch, Serbenfreund. Wie viel Wahrheit steckt hinter diesen Bildern? Auch sein Leben erscheint als ständige Gratwanderung zwischen Extremen: zwischen Einsamkeit und Liebe, Menschenscheu und Ruhmsucht, Sprache und Politik, Traum und Welt. Der Journalist und Literaturwissenschaftler Malte Herwig legt die tief ins Leben reichenden Wurzeln dieses Werks bloß wie kein Biograf zuvor. Er führte lange Gespräche mit dem Dichter, dessen Verwandten, Weggefährten und Kontrahenten, und er erhielt Einsicht in Handkes Notizbücher und Korrespondenz. Eine aufschlussreiche und kontroverse Biografie – so kontrovers wie Handke selbst.

Stöbern in Biografie

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Schriftsteller, der um sein Leben schreibt

    Meister der Dämmerung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. June 2015 um 20:33

    Damit meine ich nicht den Autor dieser Biografie, sondern ihren "Helden" (obwohl der in dem Buch nicht immer so gut wegkommt): Peter Handke erscheint als ein nervöser, reizbarer, jähzorniger, aber auch großzügiger und genialer Mensch und Autor, wie Herwig ihn beschreibt. Eins ist klar: schon als der jugendliche Handke das Schreiben entdeckte, wurde es ihm zur Rettung. Es gibt wohl wenige Schriftsteller, die innerlich ein so abenteuerliches Leben hatten wie Handke und beinahe daran verendet wären - wenn es nicht die Literatur gäbe!!  Tolles Buch!

    Mehr