Malum

 4.3 Sterne bei 12 Bewertungen

Lebenslauf von Malum

Malum ist ein Pseudonym einer 26 Jahre jungen Autorin, die ihr Hobby zum Beruf machen will und die ersten Schritte bereits getan hat. 2017 erhörte der Papierverzierer Verlag ihren Wunsch und nahm sie unter Vertrag, mit dem Buch »Black Blood« was ab dem 14.06.2018 als E-Book erhältlich ist. Über Malum gibt es nicht viel zu sagen, die ist aufmerksam und ehrlich. Sie redet nicht viel, dafür schreibt sie umso mehr. In ihrem Kopf sieht es wie in einem Ärztewartezimmer aus. Etliche Gedanken sitzen, warten und werden ungeduldig, wenn eine andere Idee früher dran kommt. Schreibblockaden müssen genommen werden, bis auf Weiteres ist die Praxis geschlossen, bis die Ideen wie Zombiehorden über ihr Gehirn herfallen und ihr keine Ruhe lassen. Erst dann wird eine neue Seite aufgeschlagen und der nächste Patient zum Doktor gelassen. Zu leicht lässt sie sich ablenken und denkt sich sogar Geschichten aus, wie es in ihrem Kopf aussieht ... Genug von der dritten Person gesprochen, also hey, ich bin Malum und ich schreibe unter Pseudonym, weil ich meinen Namen auf einem Cover zu lang und unangebracht finde. Malum sagt so viel mehr aus, man weiß, was man zu erwarten hat. Das Unheil! Zurzeit arbeite ich an meiner Debüt Buchserie. Wie viele Teile sie haben wird, ist unklar, ich bin der »Nicht-Ploter«. Erst kurz bevor ich es schreibe, mache ich mir Gedanken wie es auszusehen hat. Meine Ideen nehme ich aus der ganzen Welt. Fremde Menschen beim Einkaufen, deren Gespräche, die aus dem Zusammenhang gerissen sind, können mich inspirieren. Serie oder Filme, die nicht so laufen wie ich es mir vorgestellt habe, können meinen Horizont erweitern und mir eine eigene Idee geben. Und wenn mich alles im Stich lässt, setze ich mich auf die heilige Toilette des Denkens und zack, ist eine vollendete Idee da. Mein Vorhaben für die Zukunft ist, meine Buchserie zu vollenden und weitere Bücher zu schreiben, die sich nicht um Zombies drehen, aber dennoch apokalyptisch sind. Der Weltuntergang fasziniert mich, ob nun vom Menschen verursacht oder durch die Natur. Welches wohl wahrscheinlicher ist? Ich fühle mich in der Dystopie wohl, wobei ich im realen Leben einer der ersten wäre, die verzweifelt und schlussendlich stirbt. Die Angst vor den Untoten, die mich jahrelang begleitete, brachte mich dazu, einen solchen Roman zu schreiben. Paranoider weise habe ich nach einer Lokation gesucht, die sicher sein könnte, im Fall eines Falles ... habe Survival Bücher gelesen und mich mental darauf vorbereitet, bis ich bald nicht mehr schlafen konnte und bei jedem Knacken die Zimmertür verbarrikadiert hatte. Die einzige Lösung: Konfrontationstherapie! Nur wie einen Untoten herbekommen? Die Antwort lag nahe, jeden Zombiefilm schauen, den es gibt. Sie alle befriedigten meine Angst nicht ganz, irgendwas im inneren Kern fehlte und dann kam es ... ich musste es selbst verfassen. So entstand mein Wille zum Schreiben und damit darf ich jetzt meine Leser beglücken. Es macht mir riesen Spaß meine Ideen, Wünsche und Träume aufzuschreiben. Und jetzt, viel Spaß mit meinem ersten, offiziellen Roman »Black Blood«.

Alle Bücher von Malum

Black Blood: Dystopischer Thriller

Black Blood: Dystopischer Thriller

 (12)
Erschienen am 14.06.2018

Neue Rezensionen zu Malum

Neu

Rezension zu "Black Blood: Dystopischer Thriller" von Malum

Ausbaufähig aber gut
Live-Love-Reads-Buchblogvor 3 Monaten


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Black Blood: Dystopischer Thriller" von Malum

Tolle Geschichte, jedoch noch ausbaufähig
Lesen_im_Mondregenvor 5 Monaten

Das Cover finde ich ja super. Der Mann unten irritiert mich etwas, aber den hab ich anfangs sowieso übersehen. Erst wenn man die Geschichte kennt, kann man die Frau sowie die Leute im unteren Teil zuordnen und weiß auch, warum diese da sind.

Es fing schon total spannend an. Ich lernte Jane und ihre Schwester Alice kennen. Sie hatten ein schweres Los. Jane tat alles, damit sie überleben konnten. An dem einen Tag, änderte sich das nicht, jedoch eine entscheidende Sache: es ging nur mehr ums Überleben.
Jane war eine tolle Person. Stark und mutig und das bewunderte ich an ihr.
Alice war ihr sehr ähnlich. Nicht nur vom Aussehen.

Die Untoten kamen und nahmen sich, wonach ihr Instinkt verlangte, allen voran Menschen.
Diese stetige Spannung war toll und ich konnte es kaum erwarten, was noch alles passieren würde.
Dazu kam jedoch noch ein unerwartetes Problem, das es zu lösen galt.
Auf dem Weg traf Jane viele Personen und einer davon begleitete sie sogar.

Drew mochte ich gleich, obwohl er nicht sonderlich viel redete und oft recht kalt wirkte. Seine Taten sprachen jedoch eine andere Geschichte, aber was so in seinem Kopf vorging, wusste ich nicht. Hielt er nur eine Fassade aufrecht oder tat er alles, weil Jane im etwas bedeutete? Ob ich mich da täuschte?

Viele Wahrheiten und Geheimnisse, mit denen ich nicht gerechnet hätte, kamen erst gegen Ende ans Licht und ich las mit aufgeklapptem Mund weiter. Ich dachte ja, das wäre es jetzt, aber es kam noch dicker.

Der Schreibstil ist gut, noch ausbaufähig, sowie die Geschichte selbst, jedoch mag ich die kurzen Sätze zwischendrin nicht unbedingt.
An manchen Stellen hätte ich mir mehr, an manchen weniger Erklärung gewünscht.
Es gibt mehr als zwei Sichtweisen, was für mich schon genug wäre. Drei wären auch noch ok, aber so war es definitiv zu viel. Ein paar davon hätte man gerne weglassen können, denn sie trugen für mich nicht unbedingt zur Story bei.
Zwischendrin war das Lesen auch recht anstrengend, auch, wenn es immer spannend war.

Das Ende klingt für mich, als ob es einen nächsten Band geben würde. Lassen wir uns überraschen.

Fazit: Eine gute, jedoch noch ausbaufähige Geschichte mit sehr viel Spannung und vielen Geheimnissen sowie Intrigen. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Black Blood: Dystopischer Thriller" von Malum

Für Zombiefans!
Blacksallyvor 6 Monaten

Wer mich kennt, weiß das ich Zombiebücher sehr gerne lese und es muss auch nicht immer eine Liebesgeschichte dabei sein. Hier habe ich genau das richtige Buch gefunden.


Wir begleiten eine Vielzahl von Protagonisten, die manchmal etwas miteinander verschwimmen. Im Vordergrund stehen aber 2 Schwestern, die nichts anderes wollen, als in Frieden zu leben.

Da kommen ihnen leider die Zombies dazwischen. 

Ich mochte die ältere Schwester namens Jane sehr gerne. Sie ist meine Lieblingsprotagonistin im Buch und tut alles dafür um ihre kleine Schwester zu beschützen. Man merkt ihr sehr an wie sehr sie die kleine liebt und kann umso mehr nachvollziehen, wie sie sich fühlen muss als die kleine verschwindet. 


Es beginnt ein spannendes Abenteuer, in einer apokalyptischen Welt, in der jeder Freund zu deinem größten Feind werden kann.


Mir persönlich hat es sehr gut gefallen. Es ist meiner Meinung aber nichts für Menschen, die zart besaitet sind  und sich schnell ekeln. Denn in diesem Buch wird nichts beschönigt. Da wird schon mal sehr detailreich erzählt, was die Zombies alles aus einer Bauchhöhle ziehen oder wie sehr das Blut spritzt.

Für mich ist das genau das richtige, denn es ist realistisch dargestellt und nichts beschönigt. Vor allem fand ich es gut, das dass Thema Liebe nicht zu groß war. Hiermit lenken viele Bücher immer ab und vergessen damit das wesentliche - das Überleben.


Fazit: Ein gutes Zombiebuch, das ich einfach nur empfehlen kann. Es hat Spannung drin, die Zombies kommen nicht zu kurz und auch einige Wendungen, die man nicht vorhergesehen hat machen das ganze zu einem super Buch.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 4 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde
Hallo liebe Freunde des Lesens!

Ich bin neu in der Autorenwelt und möchte mit meinem Geschreibsel begeistern, zum Nachdenken oder zum Mitfühlen bringen.
Seit dem 14.06.2018 hat mir ein Verlag meinen größten Wunsch erfüllt und den ersten Teil meiner Blood Reihe auf die Welt losgelassen. 

Einige Rezessionen konnte ich bereits einfangen, eine brachte mich zum nachdenken. Daher möchte ich eine Leserunde starten und Deine Meinung zum Buch wissen. 

Von mir werden maximal 5 E-Books zur Verfügung gestellt. (Die ich an die Bewerber "Verlose", falls  mehr als 5 Menschen sich bewerben. Die E-Books werden per E-mail verschickt.)

Was erwartet Dich in diesem Buch?
Eine Apokalyptische Welt voller Untoter. Geheimnisse die die Welt verändern, verrückte Wissenschaftler, eine Familie, die ohne einander verloren ist und eine Liebe, die in der furchtbaren Welt selten ist.

(Falls Du dir nicht sicher bist, ob dieses Genre zu dir passt, lies bitte die Leseprobe und entscheide Dich erst danach, eine Bewerbung an mich zu schicken.)

Was ich erwarte?
Eine ehrliche, konstruktive Meinung und evt dieselbe Meinung als Rezension.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Malum wurde am 20. März 1992 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks