Fool Me Twice: An If Only novel (If Only . . .)

von Mandy Hubbard 
2,0 Sterne bei1 Bewertungen
Fool Me Twice: An If Only novel (If Only . . .)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fool Me Twice: An If Only novel (If Only . . .)"

Mackenzie and Landon were the perfect couple . . . until he dumped her and broke her heart. Fast-forward a year and they're back where they first met—Serenity Ranch and Spa, where they are once again working together for the summer. Talk about awkward. Then, Landon takes a nasty fall and gets amnesia. Suddenly, he’s stuck in the past—literally. His most recent memory is of last summer, when he and Mack were still together, so now he’s calling her pet names and hanging all over her. It's the perfect chance for revenge. The plan is simple: keep Landon at arm’s length, manipulate him so he’s the one falling love, and then BAM, dump him. There’s just one problem: Mack can’t fall for Landon all over again. The If Only romance line is all about wanting what you can't have, and Mandy Hubbard's hilarious break-up/love story is sure to captivate anyone who has ever wished for a second shot at love.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781619632318
Sprache:Englisch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:273 Seiten
Verlag:Bloomsbury USA Childrens
Erscheinungsdatum:06.05.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Deenglas avatar
    Deenglavor 4 Jahren
    Seltsamer Racheplan mit viel Fremdschämen, wenig Liebe und null Logik

    Kurzmeinung

    Kindische Rachepläne, an den Haaren herbeigezogene Geschichte – dennoch einigermaßen befriedigend umgesetzt, auch wenn ich nicht überzeugt bin. 2 ½ Sterne.

    Inhalt

    Vor einem Jahr hatte Mackenzie die perfekte Sommerromanze mit Landon, als die beiden in den Ferien zusammen auf einer Pferderanch gejobbt  und sich ineinander verliebt haben. Doch gleich am ersten Schultag hat Landon Mackenzie fallen gelassen und ist mit seiner Ex zusammen gekommen.

    Das hat Mackenzie das Herz gebrochen.  Darum hat sie für den diesjährigen Sommerjob, bei dem sowohl sie, ihre beste Freundin Bailey und auch Landon wieder auf der Ranch sind, geplant Landon viele Streiche zu spielen, um sich an ihm zu rächen. Doch dann hat Landon einen Unfall und denkt, es sei der Sommer vorher. Der Sommer, in dem er und Mackenzie zusammen waren. Mackenzie nutzt die Gunst der Stunde und beschließt mitzuspielen, damit Landon sich hoffnungslos in sie verliebt und sie ihn schließlich abservieren kann – die ultimative Rache! Womit sie nicht gerechnet hat: sie verliebt sich ein zweites Mal in ihn…

    Meine ausführlichere Meinung

    Generell bin ich keine Freundin von dem Motiv Rache, aber da ich schon mehrere Geschichten der Autorin gelesen hatte, habe ich gehofft, dass ich dennoch gut unterhalten werde. Leider war dies nicht wirklich der Fall.

    Zum einen war es für mich unverständlich, wie Mackenzie diesen abstrusen Racheplan (spiel Landons Freundin!) überhaupt angehen konnte, obwohl sie selbst sagt, dass sie nicht über ihn hinweg ist. Die Streiche, die sie ihm sonst so spielt, sind recht kindisch und albern und ich fand sie eher peinlich (Beispiel Mausefallen).

    Das, was mir am besten gefallen hat, war Mackenzies Erkenntnis, dass sie im Jahr zuvor Landon zu viel vorgespielt hat bzw. die Dinge getan und gesagt hat, von denen sie dachte, dass er sie mag, als einfach ehrlich und sie selbst zu sein.

    Aber wie Landon so lange Zeit wirklich glauben kann im Jahr zuvor zu leben, war für mich – trotz der Erklärungsversuche – nicht glaubhaft. Auch der Grund, warum er Mackenzie abserviert hat, (ja, das erfahren wir gegen Ende natürlich auch!) war für mich nicht ganz stimmig und nachvollziehbar.

    Am wenigstens konnte ich mir jedoch erklären, wie es sein kann, dass Mackenzie, die ja dieselbe Schule wie Landon besucht und ihn tagtäglich gesehen hat, diesen nicht ein einziges Mal zur Rede gestellt hat, sondern ein ganzes Jahr bis zum nächsten Sommer damit abgewartet hat. Sorry, aber das war dann echt zu viel des Guten.

    Fazit

    Happy End gibt es, aber im Großen und Ganzen war ich von dem Buch eher enttäuscht. Prickeln und Logik geht anders und ein paar nette Filmzitate reichen nicht aus, damit ich gut unterhalten werde.

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks