Manfred A. Schmidt Das Buch der Bandnamen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch der Bandnamen“ von Manfred A. Schmidt

Ein Bandname kann für einen Anfangserfolg ausgesprochen wichtig sein. Deshalb sollte schon aus marketingtechnischen Ursachen für die Findung eines harmonischen und eindrucksvollen Bandnamens eine gewisse Zeit investiert werden. Ein ansprechend klingender Bandname kann, vor allem bei der Presse, Neugier nach seiner Herkunft auslösen und somit zu vermehrten Pressemeldungen führen. Ein uninteressanter, nichtssagender Bandname wird das Gegenteil bewirken. Heute lassen sich mit Publikationen über Bands aller Couleur und deren Musik ganze Bibliotheken füllen. Es wird sich darunter aber keine Arbeit über die Etymologie der Bandnamen finden – zumindest keine, die auf den deutschen Markt abgestellt ist. In diversen Rockzeitschriften, Rocklexika, Pressemitteilungen etc. erfährt man gelegentlich etwas über die Geschichte eines bestimmten Bandnamens, aber schon bei der nächsten Musikgruppe sucht man vergebens danach, auch wenn der Name aufgrund seiner Eigenart regelrecht danach verlangt. Das vorliegende Buch erklärt die Namen von 630 Bands; von den glorreichen Sixties und Seventies bis zur heutigen Zeit, von internationalen Helden bis zu lokalen Größen. Die Texte werden mit weit über 200 CD- und LP Covern, Konzertpostern und Bandfotos großzügig unterstützt.

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

All about style - Michalsky

sternenstaubhh

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Buch der Bandnamen" von Henning Schmidt

    Das Buch der Bandnamen

    WinfriedStanzick

    13. December 2011 um 14:57

    Man würde normalerweise ein Buch über Popbands nicht bei einem renommierten Verlag für Philosophie und andere Geisteswissenschaften vermuten. Und doch ist dieses von Henning Schmidt und Manfred Schmidt herausgegebene „Buch der Bandnamen“ ein wichtiger Teil der Kulturgeschichte der modernen Popmusik seit etwa den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Über 630 Bandnamen haben die beiden Autoren gesammelt und in ihrer Etymologie erklärt. Für jeden Fan und Sammler von Popmusik ist das Buch ein wichtiges und nostalgisches Nachschlagewerk. Vielleicht hätte man es ergänzen können durch eine Discographie, indem man nach jedem Bandnamen auch die veröffentlichten Platten und CDs genannt hätte. Die beiden Autoren haben sich durch ihr Buch „Löwen, Teufel, Totengräber“ über die Spitznamen europäischer Fußballvereine schon einen Namen gemacht. Wir sind gespannt, welchen Bereich des Alltag oder der Kultur sie sich mit dem nächsten Werk widmen werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks