Manfred Böckl Der Rappe mit der Elchschaufel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Rappe mit der Elchschaufel“ von Manfred Böckl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Rappe mit der Elchschaufel" von Manfred Böckl

    Der Rappe mit der Elchschaufel
    Phie

    Phie

    06. January 2012 um 13:36

    Klappentext: Einen verzauberten Somer erleben Isa und Gert mit ihren Pferden Schwarzelch und Perkuna. Sie reiten im Land der dunklen Wälder und stillen Seen; sie lieben die Trakehner, Ostpreußens edle Pferde. Aber plötzlich verändert sich die welt. Bomber dröhnen am Himmel, deutsche Soldaten marschieren nach osten, es ist Krieg. Auch Isa und Gert gehen mit ihren Familien und den letzten Pferden des Hofes auf den qualvollen Flüchtlingstreck nach Westen. Sie wissen: ihr Trakehnerland haben sie verloren, aber die Pferde müssen in Sicherheit gebracht werden. In ihnen wird Trakehnen weiterleben. Meinung: Erstmals habe ich das Buch ausgeliehen von der Bibliothek als 14- jährige gelesen und war von der Geschichte fasziniert. Der Autor Böckl verbindet liebevoll sein historisches Fachwissen über die Rote Armee, requirierte Pferde und den Flüchtlingstreck in den Westen mit der Geschichte zweier jungen Menschen und ihre geliebten Pferde. Es ist zwar nicht sehr anspruchsvoll geschrieben, geht aber dennoch mit jedem Wort tief unter die Haut und lässt sich daher nicht nur von erwachsenen Pferdeliebhabern gut lesen, sondern auch Kinder bzw. Jugendliche. Gut verständlich wird das Leben vor Kriegsbeginn, während des Krieges und auch teils nach dem Krieg beschrieben. Leider gibt es dieses Buch nur noch gebraucht zu kaufen, dennoch möchte ich es jeden Trakehnerfan, Pferdeliebhaber, 2. WK-Interessierten ans Herz legen.

    Mehr