Manfred Baumann Maroni, Mord und Hallelujah

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maroni, Mord und Hallelujah“ von Manfred Baumann

Weihnachten hat sich Kommissar Merana anders vorgestellt. Dass er mitten auf dem berühmten Salzburger Christkindlmarkt plötzlich dem Christkind gegenübersteht, passt ja noch ganz gut zur weihnachtlichen Idylle. Aber dass dieses Christkind mit einer Pistole auf ihn zielt, stört den Weihnachtsfrieden doch erheblich. Und schon ist der Kommissar unfreiwilliger Hauptdarsteller einer aberwitzigen Rallye durch das weihnachtliche Salzburg, mit grimmigen Schiachperchten und verschwundenen Erzengeldarstellern.

Vier buntgemischte kriminelle Weihnachtsgeschichten, die uns ganz nebenbei allerlei spannendes über die Raunächte lernen.

— lesefreude_book
lesefreude_book

In vier Kurzkrimis erfharen wir allerlei über Brauchtum in Salzburg und Umgebung

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Ein tolles Buch mit weihnachtlichen Kurzkrimis

— Buchraettin
Buchraettin

Vorweihnachtliche, mörderische Kurzgeschichten mit viel Lokarlkolorit und Bräuchen rund um den Advent. Gelungen!

— tinstamp
tinstamp

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit Kommissar Merana zur Weihnachtsstimmung

    Maroni, Mord und Hallelujah
    lesefreude_book

    lesefreude_book

    19. December 2016 um 19:44

    Nach dem ich bei „Glühwein, Mord und Gloria“ zum ersten Mal mit Kommissar Merana in Berührung gekommen bin, verfolgt er mich nun, worüber ich sehr froh bin. Erst vor zwei Tagen habe ich die brandneue Verfilmung von Meranas viertem Fall „Drachenjungfrau“ im Fernsehen gesehen. Auch wenn ich mir den Kommissar etwas älter und dicker vorgestellt habe, freue ich mich, dass mit Manuel Rubey einer meiner Lieblingsschauspieler in die Rolle des Kommissar Merana geschlüpft ist.„Maroni, Mord und Halleljuh“ ist ein weiter Band mit vier kriminellen Weihnachtsgeschichten indem Kommissar Merana, Otmar Braunberger und Carola Salman ermitteln. Dabei könnten die Geschichten nicht abwechslungsreicher sein.Eigentlich wollte Merana mit seinen beiden Kollegen den Adventabend gemütlich auf dem Salzburg Christkindlmarkt ausklingen lassen. Als dann plötzlich das Christkind mit gezückter Pistole vor ihm steht, gilt es einen seltsamen Mord aufzuklären. Manfred Baumann beweist einmal mehr, dass er mit gezielten Sätzen die herrliche Stimmung und das Wohlgefühlt beim Christkindlmarkt-Besuch ganz einfach ins heimische Wohnzimmer holen kann.Mit drei weiteren Geschichten bringt Manfred Baumann Weihnachtsstimmung und erzählt viele Interessante Fakten rund um die Raunächte und die damit verbundenen Bräuche.Fazit:Vier unterschiedliche Geschichten, die den Leser auf Weihnachten einstimmen und alte Bräuche aufgreifen oder einfach nur unterhalten. Der liebenswerte Kommissar Merana hat mit mir definitiv einen neuen Fan gewonnen!

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • vier total nette Kurzkrimis

    Maroni, Mord und Hallelujah
    Dani1046

    Dani1046

    21. January 2015 um 11:47

    Es ist Weihnachten, Aufregung liegt in der Luft, es riecht nach Glühwein und Schnee. Und es wir in vier Geschichten gemordet. Kommissar Merana ermittelt mit seinen Kollegen in Salzburg und Umgebung.  Der Autor beschreibt total charmant die Stadt Salzburg, die jeweiligen Personen und die Geschehnisse. Es lässt einen total in die Handlung eintauchen. Echt gut für die Weihnachts - oder Winterzeit zum Lesen. 

    Mehr
  • Mörderische Advent-Kurzgeschichten, die unterhalten

    Maroni, Mord und Hallelujah
    tinstamp

    tinstamp

    Seit dem Krimi "Drachenjungfrau" schaue ich nach weiteren Büchern von Manfred Baumann aus. Sein Schreibstil und besonders die interessante Beschreibung des Brauchtums ins Salzburg gefallen mir ausgesprochen gut. So habe ich mich sehr gefreut, als ich beim Weltbild Verlag seinen Weihnachtskrimi gewonnen habe. Natürlich stand der nun in der Adventzeit auf dem Programm. Leider habe ich allerdings gleich etwas zu bemängeln: Nirgends wurde ich fündig, dass es sich hier nicht um einen Roman, sondern um vier Kurzgeschichten handelt! Der beschriebene Inhalt bezieht sich alleine auf die erste Geschichte in diesem Buch, das auch den Titel trägt. Danach folgen weitere drei Kurzgeschichten mit den Titeln: Otmar und die Weihnachtskekserlfee, Stern.Taler.Kind und Raunacht. Alle vier weihnachtlichen "Mordsgeschichten" haben mich gut unterhalten, auch wenn ich eigentlich kein Kurzgeschichtenfan bin. Nun fällt es mir auch etwas schwer dieses Buch, das eigentlich vier Geschichten beinhaltet zu rezensieren, denn ich will ja nirgends zu viel verraten.... In jeder Geschichte spielt Kommissar Merana oder einer seiner Kollegen die Hauptfigur. In der ersten Geschichte "Mord, Maroni und Hallelujah" verfolgt Merana das Christkind, welches am Salzburger Christkindlmarkt jemanden angeschossen hat. Es gestaltet sich eine Verfolgungsjagd durch Punschhütten und gipfelt bei einem Krippenspiel. In der zweiten Geschichte "Otmar und die Weihnachtskekserlfee" wird Abteilungsinspektor Otmar Braunberger unfreiwillig Teilnehmer der im TV ausgestrahlten Sendung "Salzburg sucht die Weihnachtskekserlfee". Während der Sendungsübertragung kommt es zu einem Zwischenfall: Einer der Kekserlkoster (Juroren)  krümmt sich schmerzverzerrt und kippt bewusstlos vom Stuhl. Abteilungsleiter Braunberger ermittelt..... Die dritte Geschichte "Stern.Taler.Kind" erzählt von einem kleinen Jungen, der sich mit seinem Laserschwert abends auf Abenteuer begibt; einem kleinen Mädchen, das ihre Eltern im Feuer einer Fabrik in Pakistan verloren hat, einem jungen Burschen, der ganz besondere Krippenfiguren verkauft und einen LKW Fahrer. Alle diese Menschen sind Handlung einer kleinen Kriminalgeschichte und miteinander verstrickt. Und die letzte Geschichte "Raunacht" handelt von den Raunächten. Dies sind einige Nächte vom 21. Dezember anfangend bis zum Jahreswechsel, denen oft besondere Bedeutung zugemessen wird und die bis heute für Wahrsagungen und Mythologien bedeutend sind. Diesen Bräuchen ist ein italienisches Fernsehteam auf den Spuren bis sich eines der Orakel erfüllt und der erste Ermordete gefunden wird. Alle vier Mordsgeschichten sind sehr flüssig erzählt und binden viel Brauchtum mit ein. Einige sind witzig, die anderen stimmen nachdenklich. Mir haben alle vier sehr gut gefallen und finde sie passend für die Vorweihnachtszeit. Fazit: Wer mörderische Kurzgeschichten mag, die in der Adventzeit spielen, hat hier das richtige Buch gefunden. Mich hat es unterhalten und die Vorweihnachtszeit ein bisschen kriminalistisch versüßt.

    Mehr
    • 2
  • Romantisches mörderisches Salzburg

    Maroni, Mord und Hallelujah
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    21. December 2014 um 00:21

    In der ersten Geschichte wollen sich Kommissar Merana und sein Team auf dem Salzburger Christkindlmarkt bei einem Glühwein entspannen. Das geht nicht lange gut, denn plötzlich bricht ein Mann verletzt zusammen und Merana wird von einem Christkind mit einer Pistole bedroht. Genau in diesem Moment sorgen Zottelperchten und Hirtenkinder für ein so großes Durcheinander, dass sowohl der Verletzte, als auch das Christkind verschwinden. Für Kommissar Merana beginnt eine Schnitzeljagd durch das weihnachtliche Salzburg. Die zweite Geschichte hat den Abteilungsinspektor Otmar Braunberger als Protagonisten. Gegen seinen Willen sitzt er in der Jury des Wettbewerbs "Salzburg sucht die Weihnachtskekserlfee". Bei dem die Konkurrenz im wahrsten Sinne des Wortes mörderisch ist. Wie ein Adventskalender ist die dritte Geschichte aufgebaut. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein Teil der Geschichte, die sich schließlich wie ein Puzzle zusammenfügt. In der vierten und letzten Geschichte geht es um die Traditionen rund um die Raunächte. Dabei geschehen unheimliche Dinge. Es sind eben ganz besondere (und ganz besonders gefährliche) Nächte. Die Geschichten sind gut geschrieben und lassen die romantische winterliche Stadt Salzburg vor den Augen entstehen. Der ruhige Erzählton sorgt für eine entspannende Lektüre, die einen perfekten Ausgleich zur hektischen Weihnachtszeit bietet.

    Mehr
  • Leserunde zu "Hosianna!" von Johanna Alba & Jan Chorin

    Hosianna!
    Jan_Chorin

    Jan_Chorin

    Weihnachten in Rom - Weihnachten mit Katze - Weihnachten im Krimi Langsam kommt Weihnachtsstimmung auf - geht es euch auch so? Zeit für eine adventlich-gemütliche Leserunde mit unserem neuen Krimi "Hosianna!", zu der wir - die Autoren Johanna Alba und ich - sehr herzlich einladen. Start ist am 1. Advent. Der Rowohlt-Verlag stellt 15 Bücher für Testleser zur Verfügung - schönen Dank dafür! Die Bewerbung beginnt jetzt.  Worum geht es? Es weihnachtet in Rom. Der Geruch nach Zuckerwatte und Apfelsinen liegt in der Luft, Touristen und Einheimische freuen sich in seltener Einigkeit auf die besinnlichen Tage. Auch Papst Petrus II. würde sich jetzt gern der Planung des Festtagsmenüs widmen. Doch als Herrscher über die Weihnachtshauptstadt der Christenheit stehen ihm dieser Tage lauter Pflichttermine mit trockenen Keksen und noch trockeneren Kardinälen bevor. Für Abwechslung sorgen da die beiden Schwestern des Papsts. Samt Kater Monsignore ziehen sie im Vatikan ein – sehr zum Leidwesen der strengen Haushälterin Schwester Immaculata. Die Damen sind sich sicher: Im heimischen Palazzo geht es nicht mit rechten Dingen zu! Schließlich ist ihr Mitbewohner – ein junger, spanischer Priester – unter mysteriösen Umständen verschwunden. Irdisches Verbrechen oder übersinnlicher Spuk? Klar, dass da die päpstliche Spürnase gefragt ist! Mit dabei sind wieder die attraktive Pressesprecherin Contessa Giulia und der junge Franziskanerpater Francesco, Privatsekretär seiner Heiligkeit. Zwischen den beiden knistert es schon lange – nun aber hat sich Giulia mit dem smarten Investor Nicolas de Montvert verlobt. Ob das gut geht? Ein Weihnachtskrimi für die stillen Tage: Große Geheimnisse, große Gefühle, große Tannenbäume ... Bist Du jemand, der "Hosianna!" mag? Hier ein kleiner Test: Du magst Weihnachten - mit all seinem Lichterglanz, seinen Düften und Geschmäckern, seinen Legenden und Geschichten? Du magst Rom mit seinen Geheimnissen, seiner Schönheit – und natürlich seiner guten Küche? Du magst Krimis mit Humor, schrägen Ermittlern und kuriosen Verdächtigen? Du magst gemütliche Krimis, in denen die Täter noch ganz altmodisch und nicht gleich in Serie morden? Falls Du mindestens einmal "Ja" gesagt hast, könnte Dir "Hosianna!" gefallen. Falls Du noch nicht ganz sicher bist, findest Du im Netz eine Leseprobe. Und unsere Homepage, auf der wir unsere Reihe vorstellen. Apropos Reihe: Nein, man muss die ersten Bände nicht gelesen haben. „Hosianna!“ ist, genau wie „Halleluja!“ und „Gloria!“, in sich abgeschlossen. Einstieg jederzeit möglich! Wie bekommst Du ein Freiexemplar? Einfach bewerben! Ohne Quiz, ohne Aufgabe. Nur einige Sätze, was euch an dem Buch lockt, was ihr Euch von "Hosianna!" erwartet. Von den Gewinnern wünschen wir uns eine aktive Mitwirkung in der Leserunde und eine Rezension. Wie läuft die Leserunde ab? Am 23. November 2014 endet die Bewerbungsfrist. Dann versendet unser Verlag die Freiexemplare. Wir beginnen am 1. Advent (30. November 2014) lesen uns entspannt in die Adventswochen hinein. Klar, in der angeblich so stillen Zeit ist immer besonders viel los. Doch abends einige Seiten schmökern, Punsch in Reichweite und Katze auf dem Schoß – das hilft bei zuviel Weihnachtstrubel. 

    Mehr
    • 394
    Buchraettin

    Buchraettin

    24. November 2014 um 09:22