Manfred Beier Alltag in der DDR: So haben wir gelebt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alltag in der DDR: So haben wir gelebt“ von Manfred Beier

Die ganze DDR in mehr als 60.000 Fotografien – welch spektakulärer und einzigartiger Fund! Die »Sammlung Beier« stellt das Lebenswerk des passionierten Fotografen Manfred Beier dar, der ein lebendiges und authentisches Bild vom Alltag der Menschen in der ehemaligen DDR festhielt. Sie ist ein Glücksfund der Geschichte, umso mehr, als Manfred Beier Motive und Entstehung der Bilder akribisch dokumentierte. Die Fotografien zeigen die Menschen beim Aufbau der noch jungen DDR und veranschaulichen darüber hinaus die Entwicklung beider Teile Berlins in der Nachkriegszeit. Die Auswahl in diesem Buch lässt eine souveräne Wahl des Motivs und einen faszinierten und leidenschaftlichen Blick des Fotografen erkennen. Ein eindrucksvolles Zeitdokument von unermesslichem historischem Wert, das nun erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Öffnet die Augen, motiviert und zeigt den Weg zur Selbstliebe und -akzeptanz

HoneyIndahouse

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

Das andere Achtundsechzig

Ein Buch, welches mit der 68er – Mythen auf wissenschaftlicher Basis aufräumt.

Nomadenseele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alltag in der DDR: So haben wir gelebt" von Manfred Beier

    Alltag in der DDR: So haben wir gelebt

    WinfriedStanzick

    06. December 2011 um 11:01

    Nach dem Tod ihres Vaters Manfred Beier entdeckten dessen beiden Söhne einen ungeahnten Schatz. Ihr Vater hatte von 1949 bis 1971 mit seiner Kamera eine Art Fototagebuch geführt. Zwar kannten sie ihren Vater immer als einen, der bei jeder privaten Gelegenheit Fotos machte, dass er aber ein solches Archiv angelegt hatte, war ihnen verborgen geblieben. Nun haben sie daraus ein Buch gemacht mit über 300 Bildern, die sie in sechs Kapitel unterteilt haben: • Familienleben – Alltag und Wohnen • Schule- Fröhlich sein und singen • Unterwegs - Quer durch die Republik • Arbeit – Fort mit den Trümmern und was Neues hingebaut • Freizeit – Ja, die Ostsee macht was her • Berlin- Hauptstadt der DDR und Schaufenster der freien Welt Das Buch mit seinen erläuternden Bildunterschriften ist ein hervorragendes Dokument der DDR-Sozialgeschichte und insofern neben vielen anderen Büchern zum 20. Jahrestag des Mauerfalls besonders wichtig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks