Neuer Beitrag

Lapalma1

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Erfolgreich AUSWANDERN

17 Clevere Ideen die zum Erfolg führen

Der Gedanke, jeden Morgen vom  Meeresrauschen geweckt zu werden und den Tag am Strand in entspannter und lässiger Atmosphäre zu verbringen, ist ja auch verlockend.

Aber auch dauernd dort zu leben und in den Alltag einzutauchen, hat nichts mit romantischen Vorstellungen von Easy-Living, kleinen Entbehrungen, dem Glück im Einfachen oder Ursprünglichen, zu tun.

Ohne richtige Organisation und Vorbereitung endet das Abenteuer oft in Tränen. Wie auch in vielen TV- Dokusoaps immer wieder zu bestaunen ist.  Doch selbst mit der besten Planung können immer noch unvorhersehbare Ereignisse plötzlich alles in Frage stellen.

Nach 22 Jahren Spanien habe ich viel gesehen und erlebt. Meine Tipps und Ratschläge sind mit Beispielen und Alternativlösungen im Buch 
Erfolgreich Auswandern — 17 Clevere Ideen die zum Erfolg führen ” zusammengefasst.



Etwas mehr Hintergrundwissen auch auf meiner Buch-Seite.

Falls ihr eines der 5 Print-Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bitte bis zum 22.07.2018 mit einer Antwort auf die Frage:
"Ist im Ausland alles besser?"

Ich freue mich auf eure Bewerbung und eine gemeinsame Leserunde und hätte im Anschluss gerne eine Rezension (auch auf AMAZON).

Autor: Manfred Betzwieser
Buch: Erfolgreich Auswandern

Hexxe

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Auf diese Tipps bin ich ja mal gespannt. Meine persönliche Meinung ist, ja, wer es hier nicht schafft, wird auch im Ausland Probleme bekommen. Wobei ich sicherlich bei einigen Menschen anecken werde.
Ist im Ausland alles besser? Nicht wirklich, man hat halt andere Herausforderungen; aber man merkt im Ausland definitiv, wie deutsch man wirklich ist, und wie anders das Andere. Fängt be A wie Amtsschimmel an, geht über N wie Nutella bis Z wie Zahlungsmoral....

Mauela

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Was für eine Frage, natürlich nicht! Die Menschen sind zwar unterschiedlich, die Landschaft ist anders... aber besser oder schlechter, das liegt oftmals am eigenen Empfinden und wo die Prioritäten liegen. Liebt Jemand die Einsamkeit und Ruhe, ist es für ihn in der Wüste Afrikas besser als direkt in Paris, liebt er Begegnungen mit Menschen und braucht viel Input ist es für ihn besser in Paris.

Allerding ist das was im Ausland besser erscheint manchmal, wenn man tatsächlich damit leben muss, doch nicht ganz so toll.

Gerne bewerbe ich mich für ein Exemplar, weil ich das Thema Auswanderung interessant finde.

Beiträge danach
37 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mauela

vor 2 Monaten

Wie gefällt das Cover/Trailer?

Mir persönlich ist das Cover zu bunt, unruhig und überfrachtet obwohl die Idee mit den Schienen, die eine Reise andeuten und in die Ferne zeigen, gut gewählt ist. Nur alleine wegen des Covers hätte ich mich, wenn ich ehrlich bin, aber nicht beworben. Aber der Titel hat mich fasziniert und die Informationen die ich mir aus dem Buch erhofft habe.

Dasselbe gilt meiner Meinung nach für das Video und ich schließe mich da den beiden andern Meinungen an. Manchmal ist vielleicht Weniger wirklich mehr.

Mauela

vor 2 Monaten

Leserunde
Beitrag einblenden

Hexxe schreibt:
Was in Deutschland übertrieben wird, wird in Spanien untertrieben. Immerhin müssen die Hunde im Winter nicht soooo frieren... ;)

Als ich auf Teneriffa war, da war ich kaum ein paar Minuten unterwegs, da wollte ich am liebsten wieder heim. Denn ich habe die vielen herrenlosen Katzen und Hunden gesehen, wie sie abgemagert und verfloht am Strand entlang laufen, in der Hoffnung, daß sie etwas Fressbares finden. Mir hat dann eine Frau sogar erzählt, daß Hundebesitzer ihre Hunde auf Katzenjagd trainieren. So unmenschlich und unglaublich mies ist das.

Du hast recht, bei uns wird der Tierschutz oft übertrieben, in Spanien gilt das Tier jedoch Nichts und das finde ich erschreckend.

Mauela

vor 2 Monaten

Leserunde
Beitrag einblenden

Lapalma1 schreibt:
Das deutsche Sozialversicherungssystem ist das beste, schnellste und effektivste das zumindest ich kenne. Nicht gerade günstig - aber jede Leistung hat auch ihren Preis. Wer in dieses System einzahlt, darf auch als zukünftiger Auswanderer die Leistungen in Anspruch nehmen. Im Ausland wird er erst diese Vorteile so richtig zu schätzen wissen. V

Du hast vollkommen Recht und ich denken, wer schon einmal das „Vergnügen“ hatte im Ausland ins Krankenhaus zu müssen oder ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen musste, kann da mitreden. Bei Spanien muß ich mich auf die von dir zusammengetragenen Informationen verlassen.

Ich möchte aber noch etwas Interessantes über Namibia und deren Krankensystem erzählen, denn es gibt da ja weltweit viele Varianten von Systemen. Wir hatten 2012 einen schweren Autounfall in Namibia, die ärztliche Versorgung war natürlich nicht annähern so gut wie in Deutschland, aber interessant war Folgendes. Als wir aus dem Krankenhaus zum vorzeitigen Heimflug kutschiert wurden, habe ich nach der Rechnung gefragt, weil ich diese bezahlen und dann von meiner Auslandskrankenversicherung erstattet lassen wollte. Da hat mich dann der Arzt ganz komisch angeschaut und mir erklärt, daß es keine Rechnung zu begleichen gäbe, denn alle Unfälle mit dem Auto, egal ob Einheimischer oder Tourist, werden vom Staat reguliert. Das liegt daran, daß es viele schwere Autounfälle gibt, aber die wenigsten Menschen krankenversichert sind. Fand ich interessant und eine ungewöhnliche Regelung.

Mauela

vor 2 Monaten

Leserunde
Beitrag einblenden

Hexxe schreibt:
Dass man freundlich mit den Menschen umgehen muss, hm, traurig, dass das erwähnt werden muß, aber ich kann mir vorstellen, wie entsetzt die "Einheimischen" über die Inquisition eines Deutschen mit Fragebogen wären. Ja, man muß reden mit den Leuten, sonst erfährt man nichts. Und! Die Sprachkenntnisse werden nebenbei auch besser...

Ja, wirklich traurig, daß das erwähnt werden muß, aber es macht auf jeden Fall Sinn. Man schaue sich nur die Touristen an, denn da fängt es ja schon an, nicht erst beim Auswanderer.

Lapalma1

vor 2 Monaten

Leserunde
Beitrag einblenden

Hallo Mauela,

interessant dein Beitrag zu Namibia. Kostenfrei ist auch in Spanien die Not- bzw. Erstversorgung. Es sei denn, man hat es grob-fahrlässig als Gleitschirmflieger oder Wanderer ohne richtige Wanderschuhe verursacht.
Die Dummheit so mancher Touristen ist kaum zu überbieten. Der Verstand scheint oft daheim in der Schublade vergessen worden zu sein.

Mauela

vor 2 Monaten

Rezensionen

Rezensionen für ein so spezielles Buch, laufen nicht einfach von der Hand, darum hat es auch bei mir etwas länger gedauert. Aber hier ist sie, die Rezension und danke, daß ich das Buch lesen durfte:

https://www.lovelybooks.de/autor/Manfred-Betzwieser/Erfolgreich-Auswandern-1639420505-w/rezension/1665747030/

Mauela

vor 2 Monaten

Leserunde
Beitrag einblenden

Lapalma1 schreibt:
Die Dummheit so mancher Touristen ist kaum zu überbieten. Der Verstand scheint oft daheim in der Schublade vergessen worden zu sein.

Wie recht zu hast. Ich muß gestehen, daß ich da sowieso sehr sensibel bin, nicht nur was die Dummheit sondern auch die Ignoranz und das Verhalten, daß Viele gegenüber der einheimischen Bevölkerung an den Tag legen, anbelangt. Es gab nicht nur einmal die Situation, in der ich mich fremdgeschämt habe.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.