Manfred Flügge Die vier Leben der Marta Feuchtwanger

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die vier Leben der Marta Feuchtwanger“ von Manfred Flügge

"Eine Frau sollte keine Angst haben vor dem Fallen." Marta Feuchtwanger

Muse, Grande Dame, Ikone des deutschen Exils - Marta Feuchtwanger gehört neben Katia Mann und Alma Mahler-Werfel zu den großen Dichterfrauen des 20. Jahrhunderts. Manfred Flügge erzählt das Leben dieser außergewöhnlichen Frau, die durch ihre Schönheit, ihren selbstbewussten Witz und ihre Lebensklugheit schon die Zeitgenossen faszinierte.
Ein unvergleichliches Frauenschicksal, ein spannender Eheroman, ein plastisches Zeitbild und, schließlich, eine Lektion zum Thema Glück - glänzend geschrieben und gestützt auf umfangreiches, teilweise bisher unerschlossenes Material, darunter die intimen Tagebücher Lion Feuchtwangers.

"Glänzend geschrieben!" F.A.Z.

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einiges erlebt

    Die vier Leben der Marta Feuchtwanger

    Bernhard_Hampp

    27. November 2017 um 17:36

    Eine Lebensbeschreibung Marta Feuchtwangers ist weniger interessant durch das, was diese Frau geschaffen hat oder nicht - sie war halt einfach die Ehefrau Lion Feuchtwangers -, sondern dadurch, was sie erlebt hat.

  • Rezension zu "Die vier Leben der Marta Feuchtwanger" von Manfred Flügge

    Die vier Leben der Marta Feuchtwanger

    UteSeiberth

    Marta Feuchtwanger ist wirklich eine der interessantesten "Dichterfrauen" des 20. Jahrhunderts und ihr langes Leben und ihre Lebensgeschichte hat mich sehr beeindruckt.Ihre fast männliche Art des Zugreifens,ihre sportliche Durchtrainiertheit waren gute Voaraussetzungen die starke Frau in Lion Feuchtwangers Leben zu sein,der diesen Halt sehr gebraucht hat.Ihre "offene" Ehe war auch sehr bemerkenswert und ihr Nomadenleben sowieso.Ich finde es nur schade,dass in dieser Ehe Kinder keinen Platz hatten.Sie war eine der ersten emanzipierten Frauen im 20. Jahrhundert.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Die vier Leben der Marta Feuchtwanger" von Manfred Flügge

    Die vier Leben der Marta Feuchtwanger

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. May 2009 um 22:46

    Gleich zu Beginn: dieses Buch ist rundherum empfehlens- und lesenwert. Es ist die Biographie einer starken, intelligenten und bemerkenswerten Frau - und das war diese Marta Feuchtwanger ohne Zweifel -, die nie aufgab, eigene Bedürfnisse sehr oft zurückstellte, um einem großen Schriftsteller durch's Leben zu helfen und ihm mehr als einmal das Leben rettete. Oft gewinnt man nämlich den Eindruck, dass Lion ohne Marta kaum möglich gewesen wäre. Sie hat an ihn geglaubt, ihn fachlich beraten, für ihn gearbeitet und dabei immer dafür gesorgt (und das oft unter widrigsten Umständen), dass er angenehme Arbeitsbedingungen vorfand. Nicht immer war ihm das klar und die meiste Zeit hat er ihr das gedankt, indem er nebenbei mehrere Geliebte hatte. Das war Marta bekannt. Wenig bekannt ist allerdings über ihr Gefühlsleben und wie sie damit umging. Dem Autor, Manfred Flügge, ist ein großes Lob für diese sehr gut recherchierte und geschriebene Lebensgeschichte der Marta Feuchtwanger auszusprechen, der liebevoll, aber nie unkritisch die handelnden Personen charakterisiert und die zeitgeschichtlichen Umstände dabei sehr lebendig werden lässt, gleichzeitig aber vermeidet, fehlende Fakten durch wilde Spekulationen zu ersetzen. Ein Biograph, der einmal nicht den Künstler, sondern die Frau an seiner Seite würdigt, am Thema bleibt und den Leser auf interessante Weise unterhält. Wer Biographien mag, dürfte hier ein großes Lesevergnügen haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks