Manfred Franke Mordverläufe

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mordverläufe“ von Manfred Franke

Mit der moralischen Intensität seines experimentellen Dokumentarismus hat Manfred Franke eines der wichtigsten Werke der siebziger Jahre über die "Reichskristallnacht" geschrieben. In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 bricht der Judenhaß aus in Deutschland. Auch in einer namenlosen Kleinstadt - später als Hilden enttarnt - werden jüdische Bürger gehetzt, sechs ermordet. "Mordverläufe", zuerst erschienen 1973, macht den Schrecken von alltäglicher Gewalt erfahrbar, von Fremdenwut und Feigheit, von Mut und Verdrängung. Der Roman tut dies mit einer völlig neuen Mischung aus Dokumenten, Rechercheergebnissen, Erinnerungen, gleitend zwischen Fakten und Fiktionen.

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen