Manfred Grüttgen In fremder Zukunft gut gestrandet

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In fremder Zukunft gut gestrandet“ von Manfred Grüttgen

Es hat geregnet, danach scheint die Sonne, alles trocken auf der Fensterscheibe. Alles? Ein winziger Tropfen leistet Widerstand, verdunstet nicht, lässt sich nicht wegwischen. Der Blick nach draußen bleibt immer wieder wie magisch angezoegen an ihm hängen, dem Regen-, dem Tränen-, dem Schwei-, dem Ekstasetrofen. Dann saugt der Tropfen den Blick ein, fokussiert ihn. Draußen und drinnen alles neblig. Im tropfen alles hell und klar, konturenscharf und dennoch rätselhaft. Wie bitte? So wirken Manfred Grüttgens Gedichte. Spannend ergänzt und kommentiert durch die "Bilder innerer Landschaften" der Herdecketr Künstlerinin Andrea Bading.

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen