Manfred H. Rückert , Christian Schwarz Professor Zamorra - Folge 1001: Tod auf Avalon

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Professor Zamorra - Folge 1001: Tod auf Avalon“ von Manfred H. Rückert

Asmodis wimmerte wie eine verdammte Seele in den Klauen der Peinteufel. Noch immer stand der Erzdämon im kolumbianischen Dschungel innerhalb der Sphäre und starrte auf den riesigen, engelhaften Schattenriss inmitten des grellweißen Lichts. LUZIFER, der HÖLLENKAISER, den er tot gewähnt hatte, hatte sich ihm soeben offenbart! Und ihn an dem ebenso irrwitzigen wie genialen Plan teilhaben lassen, mit dem er den Jahrmillionen Jahre alten Fluch überwunden hatte. LUZIFER war geschwächt, aber er lebte! Er hatte sein Gefängnis in der Tiefe gesprengt und war nun frei. Allein daran hatte Asmodis schon mächtig zu knabbern. Doch nun setzte der KAISER zu einer weiteren Enthüllung an, die den Erzdämon in seinen Grundfesten erschütterte. "Höre nun deine eigene Geschichte, Asmodis. Und die deines Bruders Merlin ..."

Gute Fortsetzung!

— Jare
Jare

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildeule

Ein Friedhof als Hintergrund und eine Friedhofsgärtnerin und verwaiste Mutter als Ermittlerin - schon eine außergewöhnliche Idee!

elmidi

Die Brut - Sie sind da

tolles Buch.. macht Lust auf die Fortsetzung, freue mich schon darauf :)

Daniela34

Die Moortochter

Entsprach leider nicht meinen Erwartungen...

Antika18

Tot überm Zaun

Cosma Pongs ist (zu) aktiv und (über-)motiviert - und bringt damit ihre Tochter Paula zur Verzeiflung. Dem Leser gefällt's!

MissStrawberry

Der Mann zwischen den Wänden

Düsterer Thriller aus Schweden mit einem Ende, das kein Ende ist.

AmyJBrown

Mörderisches Ufer

Genau meinen Lesegeschmack getroffen

Laberladen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tod auf Avalon!

    Professor Zamorra - Folge 1001: Tod auf Avalon
    Jare

    Jare

    06. September 2015 um 17:44

    Obwohl geschwächt entwickelt Höllenfürst Luzifer einen Plan, in dem Asmodis und dessen Bruder Merlin wichtige Rollen spielen. Auch Professor Zamora, der sich mit Nicole Duval und Robert Tendyke in Avalon befindet, spielt dabei eine wichtige Rolle. Vor allem für Tendyke wird der Aufenthalt dort zu einer echten Bewährungsprobe. „Tod auf Avalon“ ist die direkte Fortsetzung des Jubiläumsbandes „Luzifers Plan“. Auch diesmal zeichnen sich die beiden Zamora erfahrenen Autoren Christian Schwarz und Manfred H. Rücker für diesen Band verantwortlich. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass der Aufbau und die Sprache, dem des Jubiläumsbandes ähnelt. Die beiden unterschiedlichen Handlungsstränge (einmal die Erinnerungen von Asmodis, einmal die aktuellen Ereignisse um Professor Zamorra) sind richtig gut, wobei der aktuelle Strang etwas mehr Raum einnimmt und dem Roman somit das richtige Tempo gibt.  Am Ende wartet noch eine große Überraschung auf die Leser, die man sprachlos entgegennimmt und gespannt darauf wartet, wie die Geschichte in Band 1002 weitergeht. Fazit: „Tod auf Avalon“ ist ein richtig guter Fantasyroman, der dem lesenswerten Jubiläumsband in nichts nachsteht. Sehr schön ist, dass auch dieses Werk sowohl für treue Stammleser als auch für Neueinsteiger geeignet ist.

    Mehr