Manfred H. Rückert Professor Zamorra - Folge 1100: Requiem

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Professor Zamorra - Folge 1100: Requiem“ von Manfred H. Rückert

Schon seit einer Weile weiß Zamorra, dass auf dem Silbermond, auf dem die Sauroiden nach dem Untergang ihres Planeten Götterwind einst Zuflucht fanden, Seltsames vorgeht. Die Vernichtung ganzer Landstriche breitet sich aus - und wird immer schlimmer. Doch Zamorra sieht das Ausmaß der Katastrophe erst, als Sara Moon ihn auf der Suche nach dem letzten Portalschlüssel genau dorthin schickt ...

Recht Schlapper (kleiner) Jubiläumsauftakt!

— Jare
Jare
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erwartungen vs. Spannung!

    Professor Zamorra - Folge 1100: Requiem
    Jare

    Jare

    01. September 2016 um 17:12

    Seit einiger Zeit weiß Professor Zamorra, dass auf dem Silbermond Seltsames passiert. Ganze Landstriche sehen karg und verwüstet aus. Als Zamorra und Robert Tendyke mit Hilfe von Sara Moon den Silbermond betreten, wird ihnen das Ausmaß bewusst. In dieser Einöde müssen sich Zamorra und Tendyke auf die Suche nach dem letzten Portalschlüssel machen. Zur gleichen Zeit muss sich Nicole im Château Montagne mit einer Einbrecherin herumschlagen, die von finsteren Gestalten gesucht wird.  Zamorra-Urgestein Manfred H. Rückert wurde die Ehre zu teil, den (kleinen) Jubiläumsband 1100 zu verfassen. In Anbetracht des großen Zyklus anlässlich Band 1000 waren meine Erwartungen entsprechend groß. Leider haben sich diese nicht ganz erfüllen können. "Requiem" hat zwar fast alles, was man von einem Zamorra-Roman erwarten kann, allerdings hat sich ein Lesefluss und echte Spannung bei mir erst auf den letzten Seiten einstellen wollen.  Die Geschichte zieht sich ansonsten doch sehr schleppend hin. Zwar gibt es zahlreiche Schauplatzwechsel und interessante Querverweise auf frühere Romane, doch Spannung und Action, wie man sie von anderen Zamorra-Bänden kennt, ist hier nur wenig vorhanden.  Stilistisch untermauert aber auch dieser Roman den guten Ruf der Serie. Dem Leser wird hier durchaus anspruchsvolle Unterhaltung geboten. Sehr interessant, insbesondere für Neueinsteiger, ist der Anhang, der mit ersten Begrifflichkeiten eines Zamorra-Lexikons und mit ein paar Erläuterungen zum Silbermond daherkommt.  Fazit: "Requiem" hat meine Erwartungen an das kleine Zamorra-Jubiläum nicht ganz erfüllen können. Der Roman von Manfred H. Rückert liest sich etwas schleppend und kann nur wenige Höhepunkte setzen. Ich hoffe, dass Herr Rückert bei Band 1101, der ebenfalls aus seiner Feder stammt, die Spannungsschraube wieder etwas fester anzieht. 

    Mehr