Manfred Heil Traum(an)deutung / Gotteshand in unseren Träumen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traum(an)deutung / Gotteshand in unseren Träumen“ von Manfred Heil

Der Europäer unserer Tage lebt in einer Welt, die geistig trotzt allen Gegenbewegungen sowohl in der Antike als auch im Christentum wurzelt. Auch ist in uns noch mehr Mittelalter, als man annimmt. Darunter aber breitet sich die urtümliche Schicht einer religiösen Einstellung, die aus der Urzeit menschlicher Seele zu stammen scheint. Dieses Vergangene, diese religiöse Archetype tauchen im Traume nur auf, weil ihrem uralten Gleichnis sich unsere Situation am besten auszudrücken vermag, weil allermenschlichste Verehrung des Numinosen, der unfassbaren, aber wirkenden Urkräfte, sich Raum in uns schafft. Wir kommen hier zusammen mit den Grundgegebenheiten des Lebens, und diese haben das Leuchten des Heilig-Dauerenden um sich… Mehr als man annimmt, wird aus der Welt der kirchlichen, christlichen Symbolik geträumt. Im Ganzen zeigt sich auch im Traumleben der Menschen unserer Tage, welche Bedeutung das Christentum und seine kultischen Formen für die europäische Seele hatten." {s. 1. Buch [3]}

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen