Manfred Krug Schweinegezadder

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schweinegezadder“ von Manfred Krug

»Dieses Buch wird vielen Leuten Spaß machen!« Marcel Reich-Ranicki
Ein Modegeck hat was im Koffer, was er dem Zöllner nicht zeigen will. Ein Mann will einen Fleischfetzen loswerden, ist aber zur Ergreifung von Maßnahmen zu bequem. Jemand will für seine Geliebte ein Haus bauen, hat aber keine. Ein Revolverheld verdankt die Chance zum Ballern bloß dem Kalender. Na, das sind ja schöne Geschichten.
Manfred Krug über sein Buch:
Na gut. Angeblich herrscht beim Leser die Meinung, Kurzgeschichten würden nicht mehr geschätzt. Das wundert mich nicht. Zu viele Kurzgeschichten sind schon zufrieden, wenn sie ein Mindestversprechen halten, nämlich kurz zu sein. Das reicht nicht. Sie sollten noch andere Qualitäten haben.
Aber welche? Was meinen Sie, wie ich mich mit der Antwort auf diese Frage gequält habe und noch quäle. Man könnte alles Mögliche sagen, zum Beispiel: Nach einer Anzahl verblüffender Wendungen wäre es schön, am Schluß eine Pointe zu finden. Es wäre auch schön, wenn ein Mord vorkäme, am besten einer aus Liebe. Es wäre schön, wenn Haß, Eifersucht, Gnade usw. vorkämen. Wenn überhaupt die Stoffülle auch der kürzesten Kurzgeschichte im Grunde so allumfassend wäre, daß sie für einen ganzen Roman ausreichen würde. Den man jedoch mühsam eingedickt hat, um des Lesers Lesezeit zu sparen. Und wenn dieses vom Autor unter Schmerzen Weggelassene und also vom Leser nicht zur Kenntnis Genommene dennoch irgendwie magisch mitschwingen würde, ein ganzer gefühlter Roman schwingt einfach in einer Kurzgeschichte mit, das wäre das Allerschönste. Und gerade das habe ich nicht geschafft.
Ihr Manfred Krug

Stöbern in Romane

Nackt über Berlin

Ein Buch mit Überraschungseffekt

minnie133

Mein Herz in zwei Welten

Herzzerreißend und wunderschön! Wenn ich doch nur nicht so dicht am Wasser gebaut wäre *snief*

dominique_kreimeyer

All die Jahre

eine feinfühlig erzählte Familiengeschichte, die sehr tief berührt, weil sie sich so wahr und bekannt anfühlt!

MoWilliams

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Eine ganz große Erzählerin mit dem Anspruch auf absolute Ehrlichkeit hat die Beschreibung einer Freundschaft über Jahrzehnte festgehalten.

Edelstella

Die Summe aller Möglichkeiten

Adam beschreibt Männer, als wäre er eine Frau. Und er schreibt über die kleinen Leute so, dass sie lebensgroß vor dem inneren Auge stehen.

alasca

Im Herzen der Gewalt

Tief berührender Roman, der den Leser durch schleudert. Édouard Louis ist ein grandioser Autor, obwohl mich der Erzählstil verwirrt hat.

Das_Leseleben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks