Manfred Lafrentz Mäuse-Mina und der Drachenzauberer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mäuse-Mina und der Drachenzauberer“ von Manfred Lafrentz

Mäuse-Mina lebt im Keller eines Hauses, das am Ende einer langen Straße steht. Adoptiert von einer Mäusefamilie, ist sie ganz zufrieden mit ihrem Leben bis ein alter Mann im Haus auftaucht. Mäuse-Mina ist sicher, dass er böse ist, und bald bestätigt sich ihr Urteil: Der alte Mann spuckt Feuer, stellt Mausefallen auf und scheint auch sonst finstere Pläne zu hegen. Auf der Flucht vor ihm stolpert Mäuse-Mina unfreiwillig durch Tore in ihrem Haus und gerät in andere Welten, in denen sie Drachen, Hexen und weiteren seltsamen Wesen begegnet. Bald stellt sich heraus, dass sie und ihre Freunde nur dann eine Chance haben, den bösen Zauberer zu vertreiben, wenn sie sein Herz finden, das irgendwo in einer der Welten versteckt ist ...

Eine zauberhafte Geschichte, voller Magie und Fantasie!

— SteffiFee

Ein Mädchen im Abenteuer mit Mäusen und Drachen

— anke3006

Ein wunderschönes Märchen von Menschen, Mäusen, Drachen und Elfen.

— Ormeniel

Stöbern in Science-Fiction

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus: Die andere Seite

Science Fiction der besonders guten Klasse, echt spannende Geschichte

michael_kissig

QualityLand

Alberner Klamauk, mit realsatirischem Hintergrund

ulrikerabe

Weltenbrand

Tolle Geschichte!

literatuerchen

Die Sphären

Was muss passieren das eine liebende Mutter lieber das tote eigene Kind wieder haben möchte, als alles andere. Bewegender und spannender Sc

MellieJo

Darwin City

Eine spannende und gelungene Mischung aus Dystopie und Science Fiction, die die Fans beider Genre gleichermaßen in ihren Bann ziehen wird

Buchraettin

Luna

Familien-Saga auf dem Mond - interessant, aber auch kompliziert!

benfi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mäuse-Mina und der Drachenzauberer" von Manfred Lafrentz

    Mäuse-Mina und der Drachenzauberer

    Lafrentz

    Hallo liebe Fantasy-Freunde, ich möchte euch zu einer Leserunde für meinen Roman "Mäuse-Mina und der Drachenzauberer" einladen. Es handelt sich dabei um eine Fantasy-Abenteuergeschichte für Leserinnen ab 9 Jahren, die zahlreiche, auch für ältere Leser vergnügliche Anspielungen auf Märchen enthält. Zum Inhalt: Mäuse-Mina lebt seit Jahren in einem leer stehenden Haus am Ende einer langen Straße, zusammen mit einer siebenköpfigen Mäusefamilie. Eines Tages aber taucht plötzlich ein alter Mann in dem Haus auf und stellt Mausefallen auf, womit er alle in Angst und Schrecken versetzt. Auf der Flucht vor ihm stellt Mäuse-Mina fest, dass ihr Haus merkwürdiger ist als sie gedacht hatte. Durch verborgene Tore gelangt sie in andere Welten, in denen sie auf Drachen, Elfen und andere Wesen trifft. Bald wird Mäuse-Mina und ihren Freunden klar, dass sie kämpfen müssen, um die finsteren Pläne des alten Mannes, der sich als Drachenzauberer entpuppt, zu vereiteln. Eine Leseprobe gibt es unter: http://www.amazon.de/M%C3%A4use-Mina-Drachenzauberer-Manfred-Lafrentz-ebook/dp/B00XB5N1JS/ref=sr_1_3?s=UTF8&qid=1448992937&sr=1-3&keywords=manfred+lafrentz Ich habe bislang drei Romane in Printform und drei als E-Books veröffentlicht. Außerdem schreibe ich regelmäßig Geschichten für die ARD-Rundfunksendung "Ohrenbär". Mehr zu allem auf meiner Homepage: http://www.manfred-lafrentz.de Für die Leserunde, zu der ihr euch bis zum 09.12.2015 unter "Bewerbungen/Ich möchte mitlesen" bewerben könnt, verlose ich 15 E-Books (Kindle, mobi oder E-Pub; bitte bei der Bewerbung das gewünschte Format angeben), die ich dann den Gewinnern mailen werde. Die Bewerbungsfrage lautet: Welche erfundene Welt (Mittelerde, Oz, Narnia, Phantasien usw.) würdet ihr am liebsten einmal besuchen? Ich werde die Leserunde begleiten und stehe für Fragen gerne zur Verfügung. Natürlich freue ich mich, wenn ihr eure Meinung zu dem Buch äußert. Schöne Grüße, Manfred Lafrentz  

    Mehr
    • 30
  • Ein Mädchen unter Mäusen und Drachen

    Mäuse-Mina und der Drachenzauberer

    SteffiFee

    03. January 2016 um 14:46

    Inhalt: Mäuse-Mina verlässt nach ihrem siebten Geburtstag die Familie, weil es ihr dort nicht gut geht. Sie zieht in ein verlassenes Haus am Ende der Straße, das aus den Gedanken der Menschen herausgerutscht ist. Sie wird von einer siebenköpfigen Mäusefamilie die im Keller lebt, adoptiert. Sie versorgen sie mit Essen und Mäuse-Mina lernt sogar die Sprache der Mäuse und kann sich fließend mit ihnen unterhalten. Sie lebt bereits schon seit vier Jahren in dem Haus, als eines Tages plötzlich ein unheimlicher alter Mann dort einzieht und Unruhe stiftet, indem er überall Mausefallen aufstellt und Feuer spuckt. Mäuse-Mina wird schnell klar, dass dieser Mann gefährlich ist und auf der Flucht vor ihm, gerät sie durch ein Tor aus ihrem Haus heraus und landet daraufhin in andere Welten. Dort gibt es Drachen, Hexen, Elfen und viele andere seltsame Wesen. Sie erfährt, wie sie den Drachenzauberer am besten besiegen kann und macht sich gemeinsam mit ihren Freunden auf die Suche nach seinem Herz, das irgendwo in einer der Welten versteckt ist, um es zu zerstören. Meine Meinung: Der Autor Manfred Lafrentz hat mich mit seiner Geschichte von Anfang an in den Bann gezogen. Ich habe Mäuse-Mina und ihre liebenswerte Mäusefamilie sofort in mein Herz geschlossen. Es ist wirklich herzzerreißend wie sie miteinander kommunizieren und das jede Maus ihre ganz eigene Persönlichkeit hat, so dass es stellenweise extrem lustig ist. Die Kombination zwischen Mäuse-Minas Leben in dem verlassenen Haus und den Abenteuern in anderen Welten, sorgt für ein aufregendes Lesevergnügen bis zur letzten Seite. Ich habe geradezu bei Mäuse-Minas Kampf gegen den Drachenzauberer mitgefiebert und bin von den Schauplätzen, sowie den Haupt- und Nebenfiguren einfach nur begeistert. Fazit: Eine märchenhafte und fantasievolle Geschichte für Groß und Klein. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Mina und ihre Freunde

    Mäuse-Mina und der Drachenzauberer

    anke3006

    30. December 2015 um 14:07

    Mäuse-Mina ist ein Mädchen, das eine neue Familie bei den Mäusen gefunden hat. Sie kann die Mäusesprache verstehen und fühlt sich dort sehr wohl. Dann taucht plötzlich ein alter Mann auf, der im ganzen Haus Mausefallen aufstellt und die Mäuse jagt. Jetzt beginnt das Abenteuer. Wie kann man diesen bösen Mann besiegen? Manfred Lafrentz hat hier märchenhafte Geschichte geschrieben, die uns begeistert hat. Es gibt Elfen, Hexen, Gnome und natürlich Drachen. Und zwischendrin immer die kleinen, frechen, schlagfertigen Mäuse. Eine Geschichte die Klein und Groß verzaubert.

    Mehr
  • Mäuse-Mina und der Drachenzauberer

    Mäuse-Mina und der Drachenzauberer

    Ormeniel

    23. December 2015 um 16:09

    Als Mäuse- und Märchenliebhaberin, die ab und an von Elfen und Drachen schwärmt, hat mich der Klappentext geradezu magisch angezogen. Kleine Mäuse und große Abenteuer passen wunderbar zusammen.   Mäuse-Mina lebt zusammen mit der Mausefamilie, die sie adoptiert hat, in einem Haus ganz am Ende einer langen Straße, von den Menschen vergessen. Eines Tages taucht ein böser alter Mann in ihrem Haus auf. Er spuckt Feuer und stellt Mausefallen auf! Als sie vor ihm flieht, stolpert Mina unversehens durch ein Tor in eine andere Welt und sieht sich leibhaftigen Drachen gegenüber. Und nicht nur die Drachenwelt wartet hinter den seltsamen Gängen unter dem Haus, das aus den Gedanken der Menschen herausgerutscht ist.   Das Buch ist eine wunderbar kindgerechte Geschichte von Freundschaft und Vertrauen, die aber auch mir als Erwachsener große Freude gemacht hat. Schon allein die Darstellung der Mausefamilie mit ihren liebevollen Eigenheiten war köstlich. Keine Maus ist wie die andere. Das kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Ob es nun der dicke Miller ist, der keinem Happen widerstehen kann, Halbschwanz, der immerzu mit seinem Sieg über die Katze angeben muss, oder die clevere Mintz, die durchaus auch einem Drachen "Buh!" ins Ohr schreit. Man fiebert mit ihnen mit. Auch die anderen Figuren habe ich ins Herz geschlossen und sie werden mich lange begleiten. Unvergessen wird mir der Satz von Mintz im Angesicht ihres ersten Drachens bleiben: "Das sollte Halbschwanz sehen! Das ist doch was ganz anderes als ´ne lumpige Katze, und es hat mächtig Angst vor mir!" Die Abenteuer von Mäuse-Mina und ihren Freunden sind so aufregend, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen mag. Immer wieder überraschen neue Wendungen und Einfälle. Es türmen sich schier unüberwindliche Hindernisse auf. Und so bleibt das Schicksal der Beteiligten bis zur letzten Seite im Ungewissen. Das Buch ist eine absolute Leseempfehlung für kleine und große Märchenfreunde. Es bietet unterhaltsame Lesestunden, die man so schnell nicht vergessen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks