Ich geh´da nicht mehr hin

Ich geh´da nicht mehr hin
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich geh´da nicht mehr hin"

Juttas Leben ist über Jahre hinweg geprägt von Demütigungen, Diskreditierungen und Isolation; gestützt von einem kranken internen System, dem es gelingt, fast alle Beteiligten in die intriganten Machenschaften einzubeziehen. Der Arbeitsplatz, eine namhafte Klinik in einem idyllischen kleiner Kurort – ein Horrorszenario.
Den Anfang macht die Abteilungsleitung und die zieht ihre Kreise bis hinauf in die Chefetage. Jutta wird zum Spielball interner Macht- und Autoritätskämpfe, verliert dabei beinahe ihr Leben. Erst ein dramatischer Unfall beendet die Spirale der Ausschreitungen, die die Führungsspitze in Eigenregie inszenierte. Der Autor schildert sehr anschaulich und in bedrückenden Bildern, wozu Vorgesetzte und Kollegen fähig sind, wenn das perfide Spiel erst begonnen hat und die Freigabe zum „Abschuss“ von ganz oben erfolgt. Es ist die Geschichte einer engagierten Physiotherapeutin, die alle Facetten, die Mobbing bereithalten, erlebte bzw. überlebte.
Der Autor, selbst nicht betroffen, bündelte die Erfahrungen seiner Freundin (heute Ehefrau) zu einem sogenannten Mobbing-Tagebuch. Er nutzte die schriftlichen Aufzeichnungen, um dieses brisante Thema zu dokumentieren. Vier lange Jahre, in denen Jutta nach einem Ausweg aus diesem Labyrinth aus Isolation, Unterstellungen, Anmaßungen und Diskriminierungen suchte. Ein Kampf gegen das Versagen der Menschen, die mit der Aufgabe, Mitarbeiter verantwortungsbewusst zu leiten und lenken schlichtweg überfordert waren. Mängel in der Führungskompetenz und Narzissmus in der Chefetage bestimmten die Tagesordnung in einer physiotherapeutischen Abteilung einer großen medizinischen Einrichtung. Die ehemals selbstsichere Jutta verließ am Ende mit Unterstützung ihres Mannes ihren Arbeitsplatz. Nichts war und ist mehr wie vor dem Mobbing. Das Leben hat seinen Alltag zurückgefordert, es ist inhaltlich physiotherapeutisch orientiert und strukturiert. Der Mensch Jutta allerdings hat mit dem Menschen vor dem Mobbing nichts mehr gemeinsam.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742702760
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:212 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:29.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks